Kita-Anmeldungen online

Ab sofort können in Kelheims Kindergärten wieder Kinder angemeldet werden (Foto: Stadt Kelheim)Ab sofort können in Kelheims Kindergärten wieder Kinder angemeldet werden (Foto: Stadt Kelheim)
Die Kindergärten der Kreisstadt laden alle Eltern herzlich dazu ein, ihre Kinder online für das Kindergartenjahr 2022/23 anzumelden. Möglich ist dies ab sofort bis einschließlich 31. Januar 2022 auf dem Online-Portal www.little-bird.de . Little Bird bietet nicht nur umfassende Informationen zu allen Kinderbetreuungseinrichtungen, sondern ermöglicht auch eine unkomplizierte Anmeldung bei den Wunscheinrichtungen.
Selbstverständlich haben Eltern auch in diesem Jahr die Möglichkeit, die Kindergärten vorab zu besichtigen. Termin hierfür ist Dienstag, 25. Januar, von 9 bis 11 Uhr und von 14 bis 16 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Die Zu- oder Absagen der Kita-Plätze erhalten die Eltern spätestens im April. Die Aufnahme erfolgt nach den verfügbaren Plätzen. Voraussetzung ist, dass der Hauptwohnsitz im Einzugsgebiet der jeweiligen Kita liegt. Kinder, die ihren Wohnsitz außerhalb Kelheims haben, werden ergänzend aufgenommen, sofern freie Plätze zur Verfügung stehen.
Eltern, deren Kinder bereits auf der Warteliste sind, werden gebeten, ihre Schützlinge erneut auf www.little-bird.de  anzumelden.
Bei Fragen wenden Sie sich direkt an Ihre zuständige Einrichtung:
Kindertagestätte Maria Himmelfahrt (Innenstadt – Tel. 9515)
Hl. Kreuz (Affecking – Tel. 3437)
St. Markus (Affecking – Tel. 683648)
Kinderhaus a. d. Donau (Weltenburger Straße – Tel. 1745327)
Johanniter-Kinderhaus (Kelheimwinzer – Tel. 1744110)
St. Elisabeth (Kelheimwinzer – Tel. 9549)
St. Pius (Bauersiedlung – Tel. 5963)
St. Stefan (Staubing – Tel. 7247)
Waldkindergarten „Kinderhäusl im IhrKel-Wald“ (Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).
 
 
Yvonne Kandziora
Vorzimmer Bürgermeister / Pressearbeit
Tel. 09441 701-221 · Fax 09441 701-229
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Stadt Kelheim
Ludwigsplatz 16 ∙ 93309 Kelheim
www.kelheim.de  ∙ www.facebook.com/kelheim

Bescherung im Rahmen des „Wunschzettelbaums“

Voller Einsatz für den Wunschzettelbaum (Foto: Lena Plapperer/Stadt Kelheim)Voller Einsatz für den Wunschzettelbaum (Foto: Lena Plapperer/Stadt Kelheim)Jedes Jahr im Advent erstrahlt Kelheim als Stadt der 1000 Christbäume. Bereits zum sechsten Mal in Folge hat ein Baum einen besonderen Zauber versprüht und Kinderaugen zum Leuchten gebracht: der Wunschzettelbaum.
Mit der Aktion „Wunschzettelbaum“ der Stadt Kelheim soll dafür Sorge getragen werden, dass alle Kelheimer Kinder ein frohes Fest erleben. Denn leider gibt es auch in der unmittelbaren Nachbarschaft Familien, denen das Geld für Weihnachtsgeschenke fehlt. Durch zahlreiche engagierte Bürgerinnen und Bürger können auch diese Kinder und Jugendlichen beim diesjährigen Weihnachtsfest ein Päckchen voll Freude öffnen.
Der Wunschzettelbaum stand bis Mitte Dezember 2021 in der Tourist-Information Kelheim mit Wunschzetteln von 113 Mädchen und Jungen aus benachteiligten Familien. Die Vielfalt der Wünsche war dabei sehr groß: von Fahrrädern und Gitarren bis hin zu ferngesteuerten Autos und Bekleidung war alles dabei.
Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger sowie Vereine und Firmen nahmen die Chance wahr, Engel zu spielen. Innerhalb weniger Tage war der Kelheimer Wunschzettelbaum geleert. Somit machten sich die Schenkenden auf, um die notierten Wünsche zu besorgen, liebevoll einzupacken und mit ein paar netten Zeilen wieder zurückzubringen.

Mitmachen ausdrücklich erlaubt

„Lügnerin“ von Ayelet Gundar-Goshen (Foto: Lena Plapperer)„Lügnerin“ von Ayelet Gundar-Goshen (Foto: Lena Plapperer)Zum ersten Mal ist die Kreisstadt dabei: Kelheim wird im Jahr 2022 gemeinsam mit Regensburg und Tel Aviv vom 14. März bis 7. April das Buch mit dem Titel „Lügnerin“ lesen. Die in Regensburg bereits etablierte Veranstaltungsreihe „Regensburg liest ein Buch“ lädt Schulen, Privatpersonen, Kulturschaffende und Kulturliebhaber dazu ein, sich mit Ideen und kleinen Programmpunkten zu beteiligen. Kelheimerinnen und Kelheimer können mit eigenen Ideen die Aktion mit Leben füllen.

Der Roman „Lügnerin“ von der israelischen Autorin Ayelet Gundar-Goshen steht im Mittelpunkt. Ein Buch, sowohl für Jugendliche als auch für Erwachsene. Es geht u. a. um Lüge und Wahrheit, Körperbild und Pubertät, Soziale Medien und Eltern-Kind-Verhältnis. Zahlreiche Veranstaltungen greifen die abwechslungsreichen Themenfelder des Buches auf und laden zum aktiven Mitmachen ein.

Bereits am 16. November dieses Jahres hat das Gremium des Hauptausschusses grünes Licht für „Kelheim liest ein Buch“ gegeben. Seit diesem Zeitpunkt planen Lena Plapperer, Fachbereichsleiterin für Tourismus, Wirtschaft, Marketing und Kultur, und die lokale Künstlerin Eva Honold fleißig das Programm. Es sei bereits so viel verraten: Die Abschlussveranstaltung am 7. April wird in der Befreiungshalle mit einzigartigem Programm stattfinden. Zudem wird es im Aktionszeitraum immer wieder kleine Aktionen, wie z. B. Lesungen auf der Altstadt-Couch, künstlerische Workshops zum Thema Körperwahrnehmung und pädagogisch ausgerichtete Infoabende geben.
Wer Interesse oder Fragen hat, kann gerne bis 13. Januar 2022 Kontakt zu Eva Honold, per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 0176/20589391, aufnehmen. Kleine Veranstaltungen, die sich von dem Buch „Lügnerin“ von Ayelet Gundar-Goshen in all seinen Facetten inspirieren lassen, sind herzlich willkommen.
Zum Mitmachen laden auch der Fotowettbewerb zum Thema „Missunderstands / Missverständnisse“ und der Schreibwettbewerb zum Thema „Lüge“ des Verbands deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller ein. Teilnahmeschluss ist der 30. Januar 2022. Weitere Infos unter https://www.regensburg-liest-ein-buch.de/veranstaltungen/specials-2021; mehr Infos gibt’s auch unter www.wortgeheuer.com
 
 
Yvonne Kandziora

Vorzimmer Bürgermeister / Pressearbeit
Tel. 09441 701-221 · Fax 09441 701-229
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Stadt Kelheim
Ludwigsplatz 16 ∙ 93309 Kelheim
www.kelheim.dewww.facebook.com/kelheim 

Das Stadtarchiv Kelheim hat einen weiteren historisch wertvollen Schatz aus der Stadtgeschichte der Nachkriegszeit erhalten:

Einige der 8mm Filme Tonbänder und Geräte aus dem Nachlass von Willy Nöthlichs (Foto: Dr. Kulke/Stadt Kelheim)Einige der 8mm Filme Tonbänder und Geräte aus dem Nachlass von Willy Nöthlichs (Foto: Dr. Kulke/Stadt Kelheim)
Insgesamt mehr als 40 Super-8 Dokumentarfilme, gut die Hälfte davon vertont und in Spielfilmlänge, sowie die dazugehörigen Tonbänder, Textdokumentationen und Abspielgeräte. Der engagierte Amateurfilmer Willy Nöthlichs hatte es sich in den 1970er Jahren zur Aufgabe gemacht, Geschichte und Alltagsleben in seiner Heimatstadt Kelheim filmisch zu dokumentieren. Er hatte seine Dokumentarfilme, in damals sehr beliebten Veranstaltungen, auch öffentlich vorgeführt. Seine Enkelin und sein Urenkel Heidemarie und Martin Kirner haben nun Willy Nöthlichs filmisches Lebenswerk dem Stadtarchiv Kelheim übergeben.
Weihnachtsmann auf Stelzen und Festkönigin Kelheim bei der Lichternacht (Foto: Lena Plapperer/Stadt Kelheim)Weihnachtsmann auf Stelzen und Festkönigin Kelheim bei der Lichternacht (Foto: Lena Plapperer/Stadt Kelheim)
Weihnachtliche Stimmung in der geschmückten Altstadt bei der Lichternacht (Foto: Franziska Ipflkofer/Stadt Kelheim)Weihnachtliche Stimmung in der geschmückten Altstadt bei der Lichternacht (Foto: Franziska Ipflkofer/Stadt Kelheim)Letzten Freitag, 10.12.2021, wurde mit der Aktion „Lichternacht Shoppen bis 8“, initiiert durch die Stadt Kelheim, echtes „Weihnachtsfeeling“ in der Altstadt geschaffen.
Alle haben an einem Strang gezogen und mit den Engerln, dem Weihnachtsmann auf Stelzen, den Altmühltaler Musikern, der Altstadtcouch und den festlich beleuchteten Gebäuden und Bäumen wurde ein toller Rahmen geschaffen, um trotz Corona einen zauberhaften Abend zu erleben.
Viele Aktionen der Einzelhändler und Gastronomen haben ebenfalls dazu eingeladen das Leben in der Vorweihnachtszeit auch mit 2G und Abstand genießen zu können.
…und es wird vereinzelt, in manchen Geschäften der Innenstadt, diesen Freitag mit „Shoppen bis 8“ weitergehen. Somit kann man nochmals vor oder nach einem Besuch mit Weihnachtsduft und Genuss in einem der vielen tollen Bars, Cafès, Restaurants der Stadt einen relaxten Einkaufsbummel in der Altstadt genießen und ganz einfach den lokalen Einzelhandel unterstützen.
Die Lichter werden wieder leuchten, die Krippen in den Schaufenstern bis in das nächste Jahr hinein noch stehen und wer weiß vielleicht schenkt uns der Engel der Vorweihnacht - wie letzten Freitag- wieder dicke Schneeflocken die uns in eine magische, stille und sorgenfreie Atmosphäre abtauchen lassen.
Die Altstadtcouch lädt bei der Lichternacht zum Weihnachtsfoto ein (Foto: Lena Plapperer/Stadt Kelheim)Die Altstadtcouch lädt bei der Lichternacht zum Weihnachtsfoto ein (Foto: Lena Plapperer/Stadt Kelheim)
 
Yvonne Kandziora
Vorzimmer Bürgermeister / Pressearbeit
Tel. 09441 701-221 · Fax 09441 701-229
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Stadt Kelheim
Ludwigsplatz 16 ∙ 93309 Kelheim
www.kelheim.de  ∙ www.facebook.com/kelheim 
Lichternacht 2021 Flyer (Grafik: Stadt Kelheim)Lichternacht 2021 Flyer (Grafik: Stadt Kelheim)
Corona hat uns immer noch fest im Griff, auch in diesem Jahr müssen wir leider auf Christkindlmärkte verzichten. Die Stadt Kelheim hat sich dennoch etwas einfallen lassen, um ein wenig Weihnachtsstimmung in die Altstadt zu zaubern.
Lichternacht und Krippenpfad – selbstverständlich coronakonform.
Krippenpfad 2021 Flyer (Grafik: Stadt Kelheim)Krippenpfad 2021 Flyer (Grafik: Stadt Kelheim)
Zusätzlich zum berühmten Kelheimer Krippenpfad , der seit dem ersten Adventswochenende mit 30 Krippen in 28 Schaufenstern die komplette Altstadt ziert und zum Weihnachtsbummel einlädt, wird es am Freitag, 10. Dezember in der Zeit von 17-20 Uhr wieder die Lichternacht geben.
Klassische Krippe mit handbemalten Figuren von Roland Wellner– (Foto: © Altstadtmanagerin Brigitte Haslach)Klassische Krippe mit handbemalten Figuren von Roland Wellner– (Foto: © Altstadtmanagerin Brigitte Haslach)
Weihnachtsengel werden durch die Stadt fliegen, der Nikolaus auf Stelzen wird einen Abstecher in die Innenstadt machen.
Mit vielen Aktionen und Öffnungszeiten bis 20 Uhr werden die Geschäfte der Innenstadt dazu animieren, Weihnachtsgeschenke zu sichern oder auch sich selbst in dieser Corona geplagten Zeit ein kleines Vorweihnachtsgeschenk zu machen.
Handgeschnitzte Krippenfiguren von Erich Brunner und Dekobrett von Stefan Schubert – (Foto: © Altstadtmanagerin Brigitte Haslach)Handgeschnitzte Krippenfiguren von Erich Brunner und Dekobrett von Stefan Schubert – (Foto: © Altstadtmanagerin Brigitte Haslach)
Die Gastronomie der Altstadt sorgt mit Lebkuchen, Plätzchen und heißen Getränken für das leibliche Wohl der Besucher.
Das vorweihnachtliche Flair wird durch die große Zahl der geschmückten Christbäume, Lichterketten, Kerzen und Musiker, welche in diesen drei Stunden ebenfalls durch die Straßen wandern, abgerundet.
Krippe in Laterne und Dekobretter von Stefan Schubert – (Foto: © Altstadtmanagerin Brigitte Haslach)Krippe in Laterne und Dekobretter von Stefan Schubert – (Foto: © Altstadtmanagerin Brigitte Haslach)
Alle ziehen an diesem Abend in der Altstadt wieder an einem Strang, um für die Kelheimerinnen und Kelheimer einen schönen adventlichen Shoppingabend - mit Corona Abstand - zu gestalten. Und die neue Altstadtcouch wird auch da sein, Probesitzen ausdrücklich erwünscht!
Mehr Infos gibt es dienstags bis freitags in der Zeit von 9-17 Uhr direkt bei Altstadtmanagerin Gitti Haslach (Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Telefon: 09441/701-278).
 
 
Yvonne Kandziora
Vorzimmer Bürgermeister / Pressearbeit
Tel. 09441 701-221 · Fax 09441 701-229
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Stadt Kelheim
Ludwigsplatz 16 ∙ 93309 Kelheim
www.kelheim.de  ∙ www.facebook.com/kelheim

Bis zur letzten Minute wurde der Kelheimer Christkindlmarkt geplant.

Kelheim Logo abgeaendert (Grafik: Stadt Kelheim/br-medienagentur)Aufgrund der zahlreichen Absagen im Einzugsgebiet der Stadt Kelheim muss nun doch die Reißleine gezogen werden.
Erster Bürgermeister Christian Schweiger machte sich die Entscheidung, den traditionellen Kelheimer Christkindlmarkt abzusagen, nicht leicht. In den Entscheidungsprozess wurden neben den Standbetreibern auch die Kelheimer Stadträte einbezogen.
Am Ende überwog die Vernunft und die Sorge, Kelheim könne sich zu einem Besuchermagneten mausern. Für die Bürgerinnen und Bürgern, wie in den vergangenen Jahren, hätte das neu ausgearbeitete Konzept funktionieren können. „Wenn um Kelheim alle absagen, dann können wir mit einer so hohen Nachfrage rechnen, welche nicht mehr zu bewältigen ist. Wir wollen in Kelheim keinen Corona-Hotspot riskieren, auf der anderen Seite wäre ein vorweihnachtliches Flair und Programm für die Kelheimer Bevölkerung sicherlich wünschenswert gewesen“, so Erster Bürgermeister Christian Schweiger.
Ein coronakonformes Gesamtkonzept wurde bereits seit einigen Wochen in der Stadtverwaltung erarbeitet und immer wieder an die neuen Gegebenheiten angepasst. Doch nun sieht sich die Stadt Kelheim unter Zugzwang, um keine Gefährdung der Marktbesucher und -betreiber zu riskieren.
Dennoch wird es wie gehabt die Aktion „Stadt der 1.000 Christbäume“ sowie über 25 Krippen in den Schaufenstern der Altstadtläden geben. „Wir wollen eine vorweihnachtliche Atmosphäre schaffen, die zum Flanieren und zum Weihnachts-Einkauf in der Altstadt einlädt“, so Christian Schweiger.
 
 
 Veronika Alkofer
Assistenz des Ersten Bürgermeisters
Tel. 09441 701-253 ∙ Fax 09441 701-229
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Stadt Kelheim
Ludwigsplatz 16 ∙ 93309 Kelheim
www.kelheim.de  ∙ https://www.facebook.com/kelheim

Testen, Abstand wahren und Lüften: so sieht der Schulalltag während der Corona-Pandemie aus.

Decken für die Grundschule Hohenpfahl... (Foto: Stadt Kelheim/Ulrike Kittelmann)Decken für die Grundschule Hohenpfahl... (Foto: Stadt Kelheim/Ulrike Kittelmann)
Deshalb hat Stadtoberhaupt Christian Schweiger es sich nicht nehmen lassen und hat - wie bereits im vergangenen Jahr – eine herzerwärmende Aktion gestartet. Gemeinsam mit Ulrike Kittelmann, zuständig für den Bereich Bildung und Soziales bei der Stadt Kelheim, verteilte er an die Schülerinnen und Schüler der Kelheimer Grundschulen wärmende Decken.
... und Decken für die Grundschule Kelheimwinzer (Foto: Stadt Kelheim/Ulrike Kittelmann)... und Decken für die Grundschule Kelheimwinzer (Foto: Stadt Kelheim/Ulrike Kittelmann)
Rund 105 Decken in den Kelheimer Stadtfarben grün-rot übergab Erster Bürgermeister Christian Schweiger an die Rektorinnen Ursula Eberl und Sandra Schwendner stellvertretend für die ABC-Schützen der Grundschule Hohenpfahl und Grundschule Nord. Die erste Klasse der Grundschule Kelheimwinzer wurde vom Stadtoberhaupt direkt beschenkt.
... und Decken für die Grundschule Kelheim/Nord (Foto: Stadt Kelheim/Ulrike Kittelmann)... und Decken für die Grundschule Kelheim/Nord (Foto: Stadt Kelheim/Ulrike Kittelmann)
Seitdem hüllen sich die Schülerinnen und Schüler der Kelheimer Grundschulen in flauschige Fleecedecken mit der Aufschrift „Kelheim wärmt“, wenn die Fenster bei kalten Temperaturen zum regelmäßigen Lüften geöffnet werden.
Eine Win-Win-Situation für den Corona-Schutz auf der einen und die Gesundheit der Kinder auf der anderen Seite. Eine charmante Art und Weise, die notwendigen Corona-Hygieneschutzregeln in den Schul-Alltag zu implementieren.
Die limitierten Fleecedecken „Kelheim wärmt“ können in der Tourist-Information der Stadt Kelheim (Ludwigsplatz 1) für 10,00 Euro je Stück erworben werden. Ein ideales Weihnachtsgeschenk für Groß und Klein.
 
 
Veronika Alkofer
Assistenz des Ersten Bürgermeisters
Tel. 09441 701-253 ∙ Fax 09441 701-229
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Stadt Kelheim
Ludwigsplatz 16 ∙ 93309 Kelheim
www.kelheim.de  ∙ https://www.facebook.com/kelheim

Am Donnerstag, 11.11.2021, besuchten 13 angehende kenianische Berufsschullehrer und eine Berufsschullehrerin aus Nairobi das Berufliche Schulzentrum in Kelheim.

StD Hubert Ramesberger (1. Reihe, 1. v. l.) und StD Anton Kolbinger (2. Reihe, 1. v. r.) freuen sich sehr über den Besuch der kenianischen Gastlehrkräfte am BSZ Kelheim. (Foto: Georg Kluge)StD Hubert Ramesberger (1. Reihe, 1. v. l.) und StD Anton Kolbinger (2. Reihe, 1. v. r.) freuen sich sehr über den Besuch der kenianischen Gastlehrkräfte am BSZ Kelheim. (Foto: Georg Kluge)
Organisiert wurde dieser Besuch von der Firma Krones, welche sich zusammen mit anderen Firmen an einem Projekt des deutschen Staates beteiligt, der 30 Millionen Euro für die Lehrerausbildung von Berufsschullehrern bereitstellt. Im Rahmen dieses Projekts besuchen die angehenden kenianischen Lehrkräfte verschiedene Berufsschulen und verschaffen sich so einen Eindruck von der praktischen Arbeit eines Berufsschullehrers. Hierbei liegt der Fokus insbesondere auf der Ausbildung im Bereich Metalltechnik. In der Firma Krones dürfen die zukünftigen Lehrer ihre Erkenntnisse dann direkt in die Tat umsetzen und selbst drehen, fräsen und schweißen.
Die 14 Gastlehrkräfte und ihre zwei Betreuer von der Firma Krones wurden zuerst vom ständigen Stellvertreter des Schulleiters StD Hubert Ramesberger sowie vom weiteren ständigen Stellvertreter des Schulleiters StD Anton Kolbinger begrüßt. Bei einer kleinen Brotzeit und Getränken stellte Anton Kolbinger den Gästen dann die Schule und das duale Ausbildungssystem in Deutschland vor. Im Anschluss daran folgte die Besichtigung des Schulhauses und der Werkstätten mit FL Alfred Hofstetter und OStR Stephan Pillmeier.
Die angehenden kenianischen Berufsschullehrer besichtigen zusammen mit Abteilungsleiter OStR Stephan Pillmeier (1. v. l.) und Werkstattleiter FL Alfred Hofstetter (4. v. l.) die Werkstätten im Bereich Metalltechnik (Foto: Georg Kluge)Die angehenden kenianischen Berufsschullehrer besichtigen zusammen mit Abteilungsleiter OStR Stephan Pillmeier (1. v. l.) und Werkstattleiter FL Alfred Hofstetter (4. v. l.) die Werkstätten im Bereich Metalltechnik (Foto: Georg Kluge)
Simone Mittermeier, StRin
Am 14. November findet der verkaufsoffene Sonntag in Kelheim statt. In der Zeit von 12 bis 17 Uhr öffnen die Einzelhändler an den fünf Einkaufsstandorten (Einkaufszentrum mit Schäfflerstraße, Altstadt, Donaupark, Möbel Gassner und Möbel Brandl) ihre Türen.
Beim Stadtbummel in Kelheim gibt es viel zu entdecken (Foto: Ilona Weiß)Beim Stadtbummel in Kelheim gibt es viel zu entdecken (Foto: Ilona Weiß)
Parallel dazu lädt der bunte Warenmarkt mit vielfältigem Angebot auf dem Ludwigsplatz coronakonform zum Schlendern und Bummeln ein. Spielwaren, Socken, Bürsten, Besen und kulinarische Leckerbissen – ein Besuch lohnt sich nicht nur beim Markt, sondern auch bei den Geschäften. Der Ludwigsplatz ist vom König Ludwig I.-Denkmal bis zur Straßenkreuzung für den Verkehr von 8 bis 19 Uhr gesperrt. Weitere Sperrungen sind nicht vorgesehen.
Der Shuttlebus bringt alle Gäste bequem und gratis von einem Einkaufsstandort zum anderen: zwischen 12 und 14 Uhr bzw. 14:30 und 17:30 Uhr im Halbstundentakt (Regensburger Straße, Starenstraße, Schäfflerstraße, Riedenburger Straße, Alleestraße, Wöhrdplatz, Donaupark).
Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass zahlreiche kostenfreie Parkplätze in  Altstadtnähe (Pflegerspitz, Kellerwiese, Aumühle) zur Verfügung stehen. So steht einem stressfreien Bummel nichts mehr im Weg.
Die Stadt Kelheim weist freundlich auf das Tragen der FFP2-Maske, auch unter freiem Himmel, hin.
 
 
Yvonne Kandziora
Vorzimmer Bürgermeister / Pressearbeit
Tel. 09441 701-221 · Fax 09441 701-229
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Stadt Kelheim
Ludwigsplatz 16 ∙ 93309 Kelheim
www.kelheim.de  ∙ www.facebook.com/kelheim 

Nachholkonzert zum Beethovenjahr am 07.November

Logo Kelheim (Grafik: Stadt Kelheim)Zu Ludwig van Beethoven gesellt sich Wolfgang Amadeus Mozart. Das „Clemente Trio“ erweitert Nicola Birkhan (Bratsche) zu einem Quartett. Perlen der Kammermusik erfüllen hier den Raum. Programm: Beethoven: „Gassenhauer Trio“ B-Dur, op. 11, Klavierquartett Es-Dur, op. 16, sowie Mozarts Klavierquartett G-Moll, KV 478. Das Clemente Trio wurde 1986 von Paul Rivinius und den Brüdern Peter und Carl Clemente anlässlich eines Kammermusikkurses des deutschen Musikrates gegründet. Seit 1994 ist Konstantin Pfiz der Cellist. Die drei Musiker konnten beachtliche Preise gewinnen. Aber vor allem der 1. Platz beim internationalen ARD-Wettbewerb 1998 in München förderte die Bekanntheit des jungen Trios und führte zu einer regen Konzerttätigkeit. Nicola Birkhan ist seit 2005 Mitglied im Symphonie-Orchesters des Bayerischen Rundfunks, sie ist eine renommierte Kammermusikerin. www.musikvereinigung-kelheim.de

Termin: 07.11.2021 jeweils um 17 u. 20 Uhr im Festsaal des Weißen Brauhauses Kelheim.
Karten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Tel: 09441/701-234 u. www.okticket.de

Einlass jeweils 1 Stunde vor Beginn der Veranstaltung. Es gilt die 3-G—Plus-Regel. Personal- und Impfausweis sind vorzulegen. FFP2-Masle ist verbindlich vorgeschrieben. Karten gibt es für beide Konzerte noch an der Abendkasse. Eine Testung vor den Konzerten ist nicht möglich.

 

 

 

Dr. Christoph Lickleder

Herrnsaaler Ring 54

93309 Kelheim

Tel.: 09441/9726

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung