Am Montag beginnen die Bauarbeiten

Der erste Bauabschnitt für den Ausbau der St 2233 zwischen Kelheim und Ihrlerstein (Foto: Staatliches Bauamt Landshut / Daniela Fuchs)
Das Staatliche Bauamt Landshut beginnt ab Montag, den 10. Juni 2024, mit dem ersten Bauabschnitt für den Ausbau der Strecke auf der St 2233 zwischen Kelheim und Ihrlerstein. Ziel ist, die Häufigkeit der Unfälle auf der sogenannten „Rennstrecke“ deutlich zu reduzieren.
Die Rodungsarbeiten und der Gebäudeabriss im Frühjahr haben es angedeutet: Es tut sich was auf der St 2233 zwischen Kelheim und Ihrlerstein. Das Staatliche Bauamt Landshut beginnt mit dem Bau des ersten Abschnitts. Dieser reicht von der Abzweigung der Kreisstraße KEH 25 Richtung Sinzing bis zum Ortseingang Ihrlerstein.

Öffentliche Sicherheit und Ordnung

Logo Stadt Kelheim neu (Grafik: Stadt Kelheim)Allgemeinverfügung der Stadt Kelheim zum Schutz der Bevölkerung vor Hochwasser und zum Schutz der Deiche und Hochwasserschutzanlagen
Anlage: Lageplan
Die Stadt Kelheim erlässt gemäß Art. 26 des Gesetzes über das Landesstraf- und Verordnungsrecht (LStVG) in der in der Bayerischen Rechtssammlung (BayRS 2011-2-I) veröffentlichten bereinigten Fassung, das zuletzt durch § 5 des Gesetzes vom 23. Dezember 2022 (GVBl. S. 718) geändert worden ist, die folgende
 

Allgemeinverfügung

 
1. Das Betreten und Befahren der Deiche (grün-schwarze Linie im Lageplan), der Hochwasserschutzanlagen und der deichnahen Bereiche und der bereits von Überflutungen betroffenen Zuwegungen im gesamten Stadtgebiet der Stadt Kelheim ist verboten.
2. Zutritt zur Sperrzone haben nur an der Gefahrenabwehr beteiligte Personen und Behörden, zum Beispiel die Einsatzkräfte der Polizei, der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der DLRG.
3. Das Betretungsverbot kann mittels Verwaltungszwang nach Art. 29 des Bayerisches Verwaltungszustellungs- und Vollstreckungsgesetzes (VwZVG) und den fortfolgenden Artikeln durchgesetzt, sowie Verstöße mit Bußgeldern von bis zu 50.000 Euro geahndet werden.
4. Die Allgemeinverfügung ist ab dem Tag ihrer Bekanntmachung und bis zur Aufhebung durch die Stadt Kelheim gültig.
5. Die Ziffern 1 bis 3 dieser Allgemeinverfügung gelten gemäß Art. 41 Abs. 3 und 4 des Bayerischen Verwaltungs- und Verfahrensgesetzes (BayVwVfG) durch ortsübliche Bekanntmachung in der Mittelbayerischen Zeitung als bekannt gegeben. Die Bekanntmachung erfolgt zudem durch die Veröffentlichung unter www.kelheim.de und den sozialen Medien der Stadt Kelheim
6. Die Anordnung ist gemäß § 80 Abs. 2 Satz 1 Nr. 4 Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO) sofort vollziehbar. Vorsorglich wird ihre sofortige Vollziehung angeordnet.

Kelheim Fibres GmbH, ein weltweit führender Hersteller umweltfreundlicher Fasern, steht vor enormen Herausforderungen

Luftbild mit Blick auf die Fa. Kelheim Fibres sowie das VfL-Gelände mit Parkplatz (Foto: Siegfried Kerscher)Luftbild mit Blick auf die Fa. Kelheim Fibres sowie das VfL-Gelände mit Parkplatz (Foto: Siegfried Kerscher)
Grund dafür sind die aktuellen Transformationsprozesse und die gestiegenen Energiekosten in Deutschland. Das Unternehmen befindet sich in einer äußerst schwierigen Wirtschaftslage. Durch die Einbeziehung der Stadt Kelheim und der Stadtbau Kelheim GmbH wurde eine Grundvoraussetzung zur Abwendung eines Insolvenzverfahrens der Kelheim Fibres GmbH geschaffen. Dies sichert nicht nur die Existenz des Unternehmens, sondern auch mehr als 1.000 Arbeitsplätze in der Region.

„Bindung ohne Burnout“ von Nora Imlau mit Dr. Teresa Schlappa in der Stadtbücherei

Dr. Teresa Schlappa (Foto: Rike Mahlberg)Dr. Teresa Schlappa (Foto: Rike Mahlberg)Am Donnerstag, den 6. Juni 2024, um 19.30 Uhr lädt die Stadtbücherei Kelheim zur Vorstellung des neuen Spiegel-Bestsellers „Bindung ohne Burnout“ von Nora Imlau ein.
Eltern am Limit – wie gelingt der Spagat?
In „Bindung ohne Burnout“ zeigt Erfolgsautorin Nora Imlau, wie Eltern eine liebevolle Bindung zu ihren Kindern aufbauen können, ohne dabei selbst auszubrennen. Der Ratgeber bietet wertvolle Einblicke in die Bindungsforschung und liefert praktische Strategien und Übungen, um das eigene Wohlbefinden zu erhalten und gleichzeitig eine starke Eltern-Kind-Bindung zu fördern.
 
Präsentation durch Dr. Teresa Schlappa
Die zentralen Inhalte des Buches werden von Dr. Teresa Schlappa vorgestellt. Dr. Schlappa, systemische Familientherapeutin in Weiterbildung und vierfache Mutter, wird die wichtigsten Tipps und Ansätze aus „Bindung ohne Burnout“ erläutern. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum Austausch: Welche Ratschläge passen in meinen Alltag? Welche Bedenken habe ich? Wie setzen andere Eltern diese Tipps um? Der Abend bietet eine hervorragende Gelegenheit, sich mit anderen Eltern zu vernetzen, Fragen zu stellen und Erfahrungen zu teilen.
 
Einladung an alle Eltern
Alle interessierten Eltern sind herzlich eingeladen, an dieser Veranstaltung teilzunehmen und sich mit dem Thema Elternschaft ohne Idealisierung und Filter auseinanderzusetzen.
  
Details zur Veranstaltung:
  • Datum: Donnerstag, 6. Juni 2024
  • Uhrzeit: 19.30 Uhr
  • Ort: Stadtbücherei Kelheim
  • Eintritt: 5 €
 
 
Lena Plapperer
Pressestelle
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Stadt Kelheim
Ludwigsplatz 16 ∙ 93309 Kelheim
www.kelheim.de ∙ www.facebook.com/kelheim ∙ www.facebook.com/StadtKelheim

Kelheims Bürgermeister Schweiger setzt sich für den Erhalt von mehr als 1.000 Arbeitsplätzen und die Zukunft des VfL Kelheim ein

Kelheim Stadt Fibres prägt das Stadtbild (Foto: Siegfried Kerscher)Kelheim Stadt Fibres prägt das Stadtbild (Foto: Siegfried Kerscher)
In intensiven Verhandlungen kämpft Bürgermeister Christian Schweiger darum, die Insolvenz der Kelheim Fibres GmbH abzuwenden und damit die Zukunft von mehr als 1.000 Arbeitsplätzen in einem modernen und umweltfreundlichen Unternehmen zu sichern.
Ein zentraler Verhandlungspunkt, der am 27. Mai 2024 zur Abstimmung im Stadtratsgremium steht, sieht vor, dass der VfL Kelheim e.V. und die angegliederten Vereine weitestgehend unberührt bleiben, einschließlich des Löschteichs der Kelheim Fibres GmbH sowie der Kugelschießanlage.
Craig Barker, der Geschäftsführer der Kelheim Fibres GmbH, betonte die Notwendigkeit der verhandelten Grundstücksgeschäfte mit der Stadt, um das drohende Insolvenzverfahren der Kelheim Fibres GmbH abzuwenden. Bürgermeister Schweiger hat während der gesamten Verhandlungen mit Nachdruck daran gearbeitet, dieses Ziel zu erreichen und dabei den Erhalt der Vereine immer im Blick behalten.
Die endgültige Entscheidung wird am Montag, den 27. Mai 2024, um 18 Uhr vom Stadtrat im nicht-öffentlichen Sitzungsteil getroffen.
Für weitere Informationen und Rückfragen steht die Pressestelle unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung.
 
 
Lena Plapperer
Pressestelle
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Stadt Kelheim
Ludwigsplatz 16 ∙ 93309 Kelheim
www.kelheim.de ∙ www.facebook.com/kelheim ∙ www.facebook.com/StadtKelheim 

Buch und Sonderausstellung zeigen wahre Bilderschätze

v.l.: Erster Bürgermeister Christian Schweiger, Stadtarchivar Dr. Wolf-Heinrich Kulke, Buchverleger Josef Roidl vom Battenberg-Gietl Verlag und Museumsleiter Dr. Bernd Sorcan präsentieren stolz die neue Sonderausstellung und das begleitende Buch dazu (Foto: Stadt Kelheim/Lena Plapperer)v.l.: Erster Bürgermeister Christian Schweiger, Stadtarchivar Dr. Wolf-Heinrich Kulke, Buchverleger Josef Roidl vom Battenberg-Gietl Verlag und Museumsleiter Dr. Bernd Sorcan präsentieren stolz die neue Sonderausstellung und das begleitende Buch dazu (Foto: Stadt Kelheim/Lena Plapperer)
Buchcover Kelheim in den 1950er und 60er Jahren (Foto: Lena Plapperer/Stadt Kelheim)Buchcover Kelheim in den 1950er und 60er Jahren (Foto: Lena Plapperer/Stadt Kelheim)„Kelheim in den 1950er und 60er Jahren – Wiederaufbau und Wirtschaftswunder“ ist nicht nur der Titel der diesjährigen Sonderausstellung im Archäologischen Museum der Stadt Kelheim, sondern auch der dazu erschienenen Sonderauflage.
Die Ausstellung und das Buch beleuchten die Zeit zwischen dem Ende des Zweiten Weltkrieges und der ersten Ölkrise 1973, eine Periode, in der Kelheim enorme Veränderungen erlebte. Die Bevölkerung wuchs durch den Zuzug von Flüchtlingen und Vertriebenen rapide an, was zu großflächigen Neubaugebieten und umfangreichen Industrieansiedlungen führte. Diese Entwicklungen ermöglichten den Kelheimern, am Wohlstand der Wirtschaftswunderzeit teilzuhaben und verbesserten ihren Lebensstandard erheblich.

Zirka 85 Mitwirkende bei der achtstimmigen e-moll Messe für Chor und großes Bläserensemble

Der Madrigalchor der Staatlichen Hochschule für Musik und Theater München unter Leitung von Martin Steidler, (Foto: ©Severin Vogl)Der Madrigalchor der Staatlichen Hochschule für Musik und Theater München unter Leitung von Martin Steidler, (Foto: ©Severin Vogl)
Logo zum 200. Geburtstag von Anton Bruckner (Grafik: Musikvereinigung Kelheim)Anlässlich des 200. Geburtstags des Komponisten Anton Bruckner lädt die Musikvereinigung Kelheim zu einem festlichen Kirchen-Konzert am 12. Juni 2024 um 19.30 Uhr in die Pfarrkirche St. Pius Kelheim, Starenstarße 21, ein. Der Madrigalchor der Staatlichen Hochschule für Musik und Theater München unter der Leitung von Martin Steidler eröffnet das Konzert mit folgenden Motetten: Locus iste, Ave Maria, Os Justi, Christus factus est und Vexilla regis.

ACE fordert bessere Beleuchtung für mehr Sicherheit

ACE Kelheim Werner Katschke (Foto: Hildebrand/ACE)ACE Kelheim Werner Katschke (Foto: Hildebrand/ACE)Die Ehrenamtlichen des ACE sind bundesweit unterwegs, um für mehr Verkehrssicherheit zu sorgen. Dabei beschränken sie sich nicht nur auf den Autoverkehr. Als Europas Mobilitätsbegleiter ist dem ACE die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer wichtig. In Kelheim stehen nun auch Fußgänger im Fokus.
Auf der Kellerwiese und den angrenzenden Wohnmobilstellplätzen in Kelheim wird es bald jede Menge zu erleben geben. Das JUKUU-Festival hat eine neue Location – zu diesem Zweck sind die Parkplätze vom 24. Mai bis zum 3. Juni gesperrt. Aber: Die Zuwege sind teilweise schlecht ausgeleuchtet, findet Werner Katschke, Vorsitzender des ACE-Kreises Kelheim. „Es ist damit zu rechnen, dass viele Jugendliche die Wege rund um das Veranstaltungsgelände nutzen werden, da muss für ausreichend Licht gesorgt werden!“ Zum einen sorge eine gute Beleuchtung dafür, dass das Unfallrisiko sinkt, zum anderen können erst gar keine Angsträume entstehen. Gerade im Bereich bis zur Osttangente seien die Wege aktuell sehr dunkel. Hier müsse die Stadt Abhilfe schaffen.

Die Kulturkantine im Herzen der Kelheimer Altstadt war am vergangenen Samstag Schauplatz eines außergewöhnlichen Events:

Eingang des #SecondHandFashionDay (Foto: Brigitte Haslach/Stadt Kelheim)Eingang des #SecondHandFashionDay (Foto: Brigitte Haslach/Stadt Kelheim)
Die Frauen des Hospizvereins beim #SecondHandFashionDay von links oben nach rechts: Annette Bauer, Sonja Ilnseher, Erika Holzner, Annette Anzinger-Baur, Landfried Gerlinde (Foto: Brigitte Haslach/Stadt Kelheim)Die Frauen des Hospizvereins beim #SecondHandFashionDay von links oben nach rechts: Annette Bauer, Sonja Ilnseher, Erika Holzner, Annette Anzinger-Baur, Landfried Gerlinde (Foto: Brigitte Haslach/Stadt Kelheim)Der erste #SecondHandFashionDay, initiiert vom Altstadtmanagement Kelheim in Zusammenarbeit mit der Instagram-Influencerin Nina von Esmarch, brachte Menschen jeden Alters zusammen. Von 12 bis 22 Uhr herrschte reges Treiben: Besucher probierten Kleidungsstücke an, entdeckten neue Looks, informierten sich über nachhaltige Mode, teilten ihre Eindrücke in den sozialen Medien, genossen die angenehme Atmosphäre und tauschten sich aus. Neun Ausstellerinnen präsentierten und verkauften an diesem Tag ihre ausgesuchten Second-Hand-Lieblingsstücke, während der Hospizverein die Gäste mit Köstlichkeiten vom Café buk. verwöhnte. Das Motto des Hospizvereins "Wir feiern das Leben" war in jedem Moment spürbar und trug zur positiven Stimmung bei. Besucherinnen und Besucher erlebten nicht nur einen gelungenen Tag voller Schnäppchen, sondern auch eine Atmosphäre des gemeinsamen Feierns und Entdeckens neuer Möglichkeiten, viele Besucher betonten die „gelungene Veranstaltung“.
 
 
Pressestelle
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Stadt Kelheim
Ludwigsplatz 16 ∙ 93309 Kelheim
www.kelheim.de ∙ www.facebook.com/kelheim ∙ www.facebook.com/StadtKelheim

Neuer Treffpunkt in der Kelheimer Stadtbücherei

Plakat Buechereicafe (Grafik: Stadt Kelheim)Plakat Buechereicafe (Grafik: Stadt Kelheim)Am Mittwoch, 24. April 2024, startet die Stadtbücherei Kelheim mit dem Bücherei-Café eine neue Veranstaltungsreihe. Das Büchereiteam um Chefin Liane Ehrl lädt alle Bürgerinnen und Bürger aus Kelheim und Umgebung ein, sich in gemütlicher Atmosphäre zu treffen, neue Bekanntschaften zu machen und gemeinsam Zeit zu verbringen.
In der Zeit von 10.30 bis 12 Uhr können die Gäste bei Kaffee und Tee anregende Gespräche führen, Erfahrungen austauschen und voneinander lernen. Das Bücherei-Café kann auch gerne dazu genutzt werden, um über Lieblingsbücher zu diskutieren, Leseerlebnisse zu teilen und neue literarische Buchtipps zu erhalten. Selbstverständlich ist das Bücherei-Café auch Ort für gemeinsames Spielen, Basteln oder einfach nur gemütliches Zusammensein.
Darüber hinaus werden während des Bücherei-Cafés auch Fragen zu den digitalen Angeboten der Stadtbücherei beantwortet sowie Hilfe und Unterstützung beim Umgang mit digitalen Medien geleistet.
Das Bücherei-Café findet künftig einmal im Monat in der Stadtbücherei Kelheim im Haus des Deutschen Hofs in der Alleestr. 21 statt. Weitere Termine sind der 15. Mai und der 19. Juni. Kommen Sie vorbei und verbringen Sie Zeit in netter und freundlicher Gesellschaft. Das Büchereiteam freut sich auf Ihren Besuch.
Die Stadtbücherei im Deutschen Hof (Foto: Veronika Alkofer)
 
Pressestelle
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Stadt Kelheim
Ludwigsplatz 16 ∙ 93309 Kelheim
www.kelheim.de ∙ www.facebook.com/kelheim ∙ www.facebook.com/StadtKelheim

ACE-Kreisvorstand unterstützt Pläne der Stadt Kelheim für die Hafnergasse und die Matthias-Kraus-Gasse

Auch von der Alleestraße aus sollte das Befahren der Brücke in Richtung Innenstadt für Radfahrer möglich sein, so Werner Katschke und Friedrich Linnert. (Foto: Hildebrand/ACE)Auch von der Alleestraße aus sollte das Befahren der Brücke in Richtung Innenstadt für Radfahrer möglich sein, so Werner Katschke und Friedrich Linnert. (Foto: Hildebrand/ACE)
Entgegen der Fahrtrichtung mit dem Rad fahren? Solche Regelungen gibt es mittlerweile bundesweit viele – unzählige Einbahnstraßen wurden für den Radverkehr in beide Richtungen freigegeben. Mit der Hafnergasse und der Matthias-Kraus-Gasse in Kelheim könnten weitere hinzukommen. Der ACE, Europas Mobilitätsbegleiter, unterstützt dieses Vorhaben.
Google Analytics Alternative