Am Samstag, 30. Oktober, findet in Kelheim der traditionelle Spitzlmarkt statt.

Die leckeren Namensgeber des Marktes: die Spitzl (Foto: Plapperer/Stadt Kelheim)Die leckeren Namensgeber des Marktes: die Spitzl (Foto: Plapperer/Stadt Kelheim)
In der Zeit von 8 bis 17 Uhr herrscht in den Straßenzügen der Kelheimer Altstadt reger Marktbetrieb, 90 Standbetreiber bieten ihre vielfältigen Waren feil – und die süßen Spitzl gibt’s natürlich auch.
Das Orga-Team freut sich sehr, dass in diesem Jahr der beliebte Markt stattfinden kann. Entsprechend des Rahmenkonzepts des Bayerischen Staatsministerien für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie und für Gesundheit und Pflege sollen bei Veranstaltungen mit mehr als 1000 Besuchern im Begegnungsverkehr auch im Freien Masken getragen werden.

Spätsommerliche Temperaturen und Sonnenschein lockten Interessierte zum ersten „Heimat Shoppen- feat. Nachhaltigkeitstag“ am Alten Markt.

Bestes Wetter zum -„Heimat Shoppen- feat. NachhaltigkeitsTag" (Foto: Brigitte Haslach/Altstadtmanagement der Stadt Kelheim)Bestes Wetter zum -„Heimat Shoppen- feat. NachhaltigkeitsTag" (Foto: Brigitte Haslach/Altstadtmanagement der Stadt Kelheim)
Am Samstag, den 16.10.2021, stellte sich die nachhaltige Altstadt mit Repair Cafe, Unverpackt Laden und Weltladen vor. Ebenso hatten angrenzende Läden, wie Buch und Wein und Florentina Interieur, geöffnet und beteiligen sich an der Aktion.
Das bunte Programm lud von 13 bis 17 Uhr zum Mitmachen ein: es wurde upgecycelt, vorgelesen, informiert, geschliffen, kommuniziert und toller Live Musik gelauscht. Jeder der eine eigene Tasse mitbrachte, bekam fair gehandelten Kaffee gratis eingeschenkt.
Auch wenn mehr Besucher erwünscht bzw. erhofft waren, tat das der guten Stimmung keinen Abbruch. Das Resümee der Beteiligten: eine gelungene, kleine, nachhaltige Herbstaktion in der Kelheimer Altstadt.
 Dazu gabs auch noch kostenlosen Kaffee vom Eine-Welt-Laden (Foto: Brigitte Haslach/Altstadtmanagement der Stadt Kelheim)Dazu gabs auch noch kostenlosen Kaffee vom Eine-Welt-Laden (Foto: Brigitte Haslach/Altstadtmanagement der Stadt Kelheim)
 
Lena Plapperer
Fachbereichsleitung
Tourismus, Wirtschaft, Marketing, Kultur
Tel. 09441 701-296 ∙ Fax 09441 701-207
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Stadt Kelheim
Ludwigsplatz 16 ∙ 93309 Kelheim
www.kelheim.de 
https://www.facebook.com/kelheim
Die Befreiungshalle bei Kelheim (Foto: br-medienagentur)Die Befreiungshalle bei Kelheim (Foto: br-medienagentur)Die Bayerische Schlösserverwaltung teilt mit, dass die Befreiungshalle Kelheim von kommenden Montag bis einschließlich Mittwoch (18. – 20. Oktober 2021) für Besucherinnen und Besucher geschlossen bleibt. Grund dafür sind Arbeiten an der Felswand neben der Auffahrtsstraße zur Befreiungshalle Kelheim. Für die Felssicherungsarbeiten muss zum Schutz vor herabfallenden Felsteilen die Straßen komplett gesperrt werden.
Am Donnerstag (21. Oktober 2021) ist die Befreiungshalle Kelheim wieder täglich von 9 bis 18 Uhr und ab November täglich von 10 bis 16 Uhr geöffnet.
 
 
Ines Holzmüller und Franziska Wimberger
–Pressesprecherinnen der Bayerischen Schlösserverwaltung–
Schloss Nymphenburg, Eingang 16
80638 München
Tel. 089 17908-160/-180
Fax 089 17908-190
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.schloesser.bayern.de

Auch in diesem Jahr soll Kelheim wieder seinem Namen als „Stadt der 1000 Christbäume“ gerecht werden

Viele Bäume schmücken die Kelheimer Altstadt in der Weihnachtszeit. (Foto: Plapperer)Viele Bäume schmücken die Kelheimer Altstadt in der Weihnachtszeit. (Foto: Plapperer)
Damit ist auch wieder die Hilfe der Bürger verbunden. Wer sich bei den anstehenden Herbstarbeiten im heimischen Garten noch von dem einen oder anderen Baum trennen möchte, kann ihn gerne als „Christbaum“ der Stadt zur Verfügung stellen. Die Bäume werden von den Mitarbeitern des Bauhofs geschnitten und abgeholt; Voraussetzung ist lediglich die uneingeschränkte Zufahrt zum Baum. Wer seinen Teil zur „Stadt der 1000 Christbäume“ beitragen möchte, kann sich ab sofort an den städtischen Bauhof (Tel. 09441/1768-0) wenden.
 
 
Yvonne Kandziora
Vorzimmer Bürgermeister / Pressearbeit
Tel. 09441 701-221 · Fax 09441 701-229
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Stadt Kelheim
Ludwigsplatz 16
93309 Kelheim
www.kelheim.de
www.facebook.com/kelheim

Jedes Kind träumt davon, einmal im Leben zu sehen, was nachts im Museum passiert

Im Dunkeln auf Erkundungstour durchs Museum – ausnahmsweise fürs Foto mit Licht!  (Foto: Dr. Bernd Sorcan/Archäologisches Museum der Stadt Kelheim)Im Dunkeln auf Erkundungstour durchs Museum – ausnahmsweise fürs Foto mit Licht! (Foto: Dr. Bernd Sorcan/Archäologisches Museum der Stadt Kelheim)
Sogar ein Hollywood-Film hat sich schon genau mit dieser Frage befasst. Aber was passiert wirklich im Museum, wenn die Besucher das Gebäude verlassen und die Angestellten die Lichter ausgelöscht haben? Am Freitag, den 22. Oktober 2021 von 19:00 – 20:30 Uhr, können die Kinder, geführt durch eine museumspädagogische Kraft, genau das im Archäologischen Museum der Stadt Kelheim herausfinden. Dreht sich das Skelett in der Steinzeit-Vitrine wirklich jede Nacht um, oder ist das nur ein Mythos? Gut ausgerüstet mit Taschenlampen geistern die Kinder durch das Museum und erkunden selbst die dunkelsten Ecken der Ausstellungen, deshalb bitte eine eigene Taschenlampe mitbringen! Empfohlenes Alter: 1. bis 4. Jahrgangsstufe. Um Anmeldung bis 21.10.2021, telefonisch unter 09441/10492 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, wird gebeten. Es gelten die 3G-Regelung und eine Pflicht zur Mund-Nasen-Bedeckung.
 
 
Ramona Plank, M.Sc.
Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
Tourismusverband im Landkreis Kelheim e.V.
Donaupark 13
93309 Kelheim
Tel. 09441/207-7335
Fax 09441/207-7350
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.herzstueck.bayern
www.rauszeit.bayern

– Funde und Ergebnisse der Großgrabung Regensburg-Burgweinting

Höchste Handwerkskunst: Sogenannte Etagengefäße vom Fundort Burgweinting.  (Foto: Alexander Frisch)Höchste Handwerkskunst: Sogenannte Etagengefäße vom Fundort Burgweinting. (Foto: Alexander Frisch)
Das Archäologische Museum der Stadt Kelheim lädt am Mittwoch, den 20.10.2021 um 20:00 Uhr, zu einem Vortrag von Dr. Joachim Zuber M.A. von der Kreisarchäologie Kelheim über die seit 1994 stattfindenden archäologischen Ausgrabungen im Regensburger Stadtteil Burgweinting ein. Auf einer Fläche von über 66 Hektar Ausdehnung wurden hier Siedlungsfunde und Gräber aus einem Zeitraum von rund 4000 Jahren zwischen der Jungsteinzeit und dem Frühmittelalter geborgen. Die Lage in einer der bedeutendsten frühen Kulturlandschaften Bayerns offenbart sich unter anderem in spektakulären Fundstücken, wie einer bronzezeitlichen Zierscheibe aus Gold, Holzfässern aus römerzeitlichen Brunnen oder einer Goldscheibenfibel mit Kreuzmotiv.
Der Vortragende hat die Ausgrabungen für die Stadt Regensburg zehn Jahre lang als wissenschaftlicher Grabungsleiter betreut und eine große Sonderausstellung über die Ausgrabungen im Historischen Museum Regensburg kuratiert. 25 Jahre nach Beginn der bislang größten Flächengrabung Süddeutschlands sollen in dem Vortrag die Ergebnisse abgeschlossener und noch laufender Forschungen in einer Auswahl dargestellt werden. Sie vermitteln einzigartige Einblicke in die kulturgeschichtliche Entwicklung einer Kleinregion am heutigen Stadtrand von Regensburg. Eintritt: 4,00 € pro Person. Es wird um Anmeldung, telefonisch unter 09441/10492 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, gebeten. Es gilt die 3G-Regelung.
 
 
Ramona Plank, M.Sc.
Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
Tourismusverband im Landkreis Kelheim e.V.
Donaupark 13
93309 Kelheim
Tel. 09441/207-7335
Fax 09441/207-7350
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.herzstueck.bayern
www.rauszeit.bayern

Bereits zum zehnten Mal finden am Donau-Gymnasium in Kelheim die Archäologietage in Zusammenarbeit mit dem Archäologiepark Altmühltal (APA) statt.

Geschichte hautnah

Schüler der sechsten Klasse am Donau-Gymnasium Kelheim bei den Workshops der Archäologietage, v.l.: StD Stefan Urbansky, Schulleiter des Donau- Gymnasiums Kelheim OStD Dr. Josef Schmid, Projektkoordinator des Archäologieparks Altmühltal Dr. Bernd Sorcan, Archäologiepark Führerin Dr. Astrid Christl-Sorcan (Foto: Ulrike Bergeaud, Tourismusverband im Landkreis Kelheim e. V.)Schüler der sechsten Klasse am Donau-Gymnasium Kelheim bei den Workshops der Archäologietage, v.l.: StD Stefan Urbansky, Schulleiter des Donau- Gymnasiums Kelheim OStD Dr. Josef Schmid, Projektkoordinator des Archäologieparks Altmühltal Dr. Bernd Sorcan, Archäologiepark Führerin Dr. Astrid Christl-Sorcan (Foto: Ulrike Bergeaud, Tourismusverband im Landkreis Kelheim e. V.)

Die sechsten Klassen des Donau-Gymnasiums tauchen in der Woche vom 11.-15. Oktober in das Leben der Vorzeit ein. Nach einer Einführung zum Thema „Archäologie: Leben, Arbeiten und Wohnen in der Vorzeit“ durch die Archäologiepark-Führerinnen Heidrun Berchtold und Dr. Astrid Christl-Sorcan heißt es anschließend im Rahmen spannender Workshops „Vergangenheit zum Anfassen“.

Am Samstagnachmittag, den 16.10.2021, wird der Alte Marktplatz für Autos gesperrt und die nachhaltige Altstadt stellt sich mit Repair Cafe, Unverpackt- und Weltladen vor.

Poster HappeningTag (Grafik: Stadt Kelheim)Poster HappeningTag (Grafik: Stadt Kelheim)
Ebenso haben angrenzende Läden, wie Buch und Wein und Florentina Interieur, geöffnet und beteiligen sich an der Aktion.
Hier werden von 13-17 Uhr nicht nur die besten Upcycling Hacks aufgezeigt, sondern es gibt auch Live Musik mit Singer-Songwriter Lukas Reiner aus Passau.

Der Stadtmarketingverein „Zukunft Kelheim“ e.V.“ veranstaltete das Kelheimer WirtschaftsForum am 28. September 2021 bereits zum 12. Mal.

v.l.: Stefanie Brixner, Wirtschaftsförderin der Stadt Kelheim, Katja Listl, Vorstandsmitglied vom Stadtmarketingverein Zukunft Kelheim e.V., Bernd Lotter, Erster Vorsitzender des Stadtmarketingvereins Zukunft Kelheim e.V., Karin Steibl-Lotter, Geschäftsführerin Steibl Personenschifffahrt Kelheim GmbH, Brigitte Meller, Personenschifffahrt Stadler GmbH & Co. KG, Renate Schweiger, Personenschifffahrt Josef Schweiger e.K. und Bürgermeister Christian Schweiger.  (Foto: Lena Plapperer)v.l.: Stefanie Brixner, Wirtschaftsförderin der Stadt Kelheim, Katja Listl, Vorstandsmitglied vom Stadtmarketingverein Zukunft Kelheim e.V., Bernd Lotter, Erster Vorsitzender des Stadtmarketingvereins Zukunft Kelheim e.V., Karin Steibl-Lotter, Geschäftsführerin Steibl Personenschifffahrt Kelheim GmbH, Brigitte Meller, Personenschifffahrt Stadler GmbH & Co. KG, Renate Schweiger, Personenschifffahrt Josef Schweiger e.K. und Bürgermeister Christian Schweiger. (Foto: Lena Plapperer)
Nach der coronabedingten Zwangspause im letzten Jahr freuten sich die geladenen Gäste heuer ganz besonders auf den informativen Abend auf der liebevoll geschmückten MS Kelheim. Beim Kelheimer WirtschaftsForum handelt es sich um eine Veranstaltung mit Tradition, bei der Kelheimer Firmen den Vereinsmitgliedern vorgestellt werden, um mehr über sie zu erfahren.
Auch Christian Schweiger, Kelheims Erster Bürgermeister, hatte große Freude daran, dass die knapp 100 Gäste aus den Bereichen Wirtschaft, Verwaltung und Politik, der Einladung zu diesem Themenabend gefolgt waren: „Beim Thema Schifffahrt werde ich immer etwas emotional, Kelheim ohne die Schifffahrt ist für mich einfach undenkbar“, mit diesem Statement bekräftigte das Stadtoberhaupt, welch wichtige Rolle die Schifffahrt für Kelheim einnimmt, nicht nur aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten.

Der Deutsche Karate Verband e.V. (DKV) ist der erste und bisher einzige soziale Sportpartner des Deutschen Städte- und Gemeindebundes.

Bürgermeister Christian Schweiger, Inhaber der Budo-Akademie Jamal Measara und DKV-Präsident Wolfgang Weigert haben Spaß bei der Übergabe der Urkunde.  (Foto: Yvonne Kandziora/Stadt Kelheim)Bürgermeister Christian Schweiger, Inhaber der Budo-Akademie Jamal Measara und DKV-Präsident Wolfgang Weigert haben Spaß bei der Übergabe der Urkunde. (Foto: Yvonne Kandziora/Stadt Kelheim)
In diesem Zuge bekommen die Vereine des DKV eine Urkunde vom Deutschen Städte- und Gemeindebund, wenn sie ihr Training wertorientiert, integrationsfördernd, gesundheitspräventiv und sozial verantwortungsvoll gestalten und sogleich die soziale Teilhabe aller Kinder und Erwachsener gewährleisten. Das heißt, jeder kann unabhängig seiner finanziellen Möglichkeiten am Training teilhaben. Die Budo-Akademie Kelheim ist kürzlich mit der Urkunde ausgezeichnet worden. DKV-Präsident Wolfgang Weigert hat sie Jamal Measara im Innenhof des Kelheimer Rathauses überreicht. Bürgermeister Christian Schweiger findet die Kooperation des DKV mit dem Deutschen Städte- und Gemeindebund überaus lobenswert.
„Im Oktober bietet die Budo-Akademie Einsteigerkurse für Karate, Aikido und Kickboxen an“, sagt Jamal Measara. „Alle Einsteiger, ob Kinder oder Erwachsene, bekommen dazu gratis einen Karateanzug“. Die Hälfte des Monatsbeitrags kommt dabei einem guten Zweck zugute: Die Budo-Akademie spendet die Einnahmen an bedürftige Kinder. Mehr Infos zum Einsteigerkurs gibt’s direkt bei der Budo Akademie, online unter www.budo-akademie-kelheim.de  und telefonisch unter (09441) 12439.
 
 
Yvonne Kandziora
Vorzimmer Bürgermeister / Pressearbeit
Tel. 09441 701-221
Fax 09441 701-229
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Stadt Kelheim
Ludwigsplatz 16
93309 Kelheim
www.kelheim.de
www.facebook.com/kelheim
Omwoldon im Archäologischen Museum Kelheim (Foto: Archäologisches Museum Kelheim/Dr. Bernd Sorcan)Omwoldon im Archäologischen Museum Kelheim (Foto: Archäologisches Museum Kelheim/Dr. Bernd Sorcan)
Traditionell um die Oktobermitte, am Samstag den 09.10.2021 um 19:00 Uhr, lädt das Archäologische Museum der Stadt Kelheim zu einem besonderen Abend im Museum ein – Omwoldon aus Riedenburg lassen die Musik längst vergangener Zeit wieder aufleben: Sie entlocken traditionellen und alten Instrumenten Klänge, welche die Zuhörer in die vergangene Welt der Kelten entführen. Mit auf die Reise begleiten uns keltische Geschichten und Texte, deren Erbe noch heute in unserer Literatur und Erzählkultur verankert ist. Teilnahme: 4,00 € pro Person. Aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen wird um Anmeldung bis 07.10.2021, telefonisch unter 09441/10492 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, gebeten. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Es gilt die 3G-Regelung.
 
 
Ulrike Bergeaud
Stellvertretende Geschäftsführerin
Tourismusverband im Landkreis Kelheim e.V.
Donaupark 13
93309 Kelheim
Tel. 09441 207-7334
Fax 09441 207-7350
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.tourismus-landkreis-kelheim.de
Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung