Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen

Bad Abbacher Kurier

AKTUELL KRITISCH NEUTRAL UNVERWECHSELBAR

Montag, 18. Dezember 2017
Kurier-eigenwerbung

v. li. Johanna Frischeisen, Maria Fischer, Theresia Eberl; DSC05812 Marianne Rosenkant (Foto: Frauen Union Kelheim)

Etwa die Hälfte der Mitglieder und auch einige Gäste konnte Vorsitzende Dr. Gudrun Weida bei der diesjährigen Adventsfeier des Ortsverbands Kelheim der Frauen-Union begrüßen. Eine sorgfältige Auswahl von zu Herzen gehenden, musikalisch und inhaltlich anspruchsvollen Adventsliedern wurde vom Duo Hildegard Hirthammer und Margret Wermuth aus Langquaid vorgetragen, abgelöst von besinnlichen und heiteren Gedichten und Geschichten aus dem Repertoire des Vorbereitungsteams.

Kreisrat und Gemeinderat von Teugn, Fritz Zirngibl von der Bayernpartei, demonstrierte vor der Mahnwache der Das "Bündnis für Menschenwürde" hatte heute eine Mahnwache in Kelheim abgehalten, unter dem Motto "Afghanistan ist nicht sicher! Sofortiger Abschiebestopp."
Grund genug für Fritz Zirngibl, Kreisrat der Bayernpartei, hier eine Gegenmeinung mit einer Ein-Personen-Demo zu zeigen. Doch siehe da, das demokratische Recht der Meinungsfreiheit, welches ihm am Nachmittag noch von der zuständigen Stelle im Landratsamt bestätigt wurde, wollten ihm die Mahnwachenteilnehmer verweigern. Ja, eine hysterische schreiende Kreisrätin der GRÜNEN mit Doppelnamen beschimpfte ihn sogar lautstark als "Sie Depp!"

v.l. Josef Ilsanker, Stefan Hemmann, Johannes Martin, Lisa Stemmer-Jocham und Markus Jocham. (Foto: Die Linke)

An der am 4.12.17 im Gasthaus zur Insel stattgefundenen Mitgliederversammlung waren 15 Personen des Kreisverbandes und Josef Ilsanker (Mitglied des geschäftsführenden Landesvorstandes der Linken Bayern) anwesend.
Folgende Personen wurden zum Vorstand gewählt:

Wiedergewählt wurden:
- Christian Heinrichs zum Kreisvorsitzender
- Markus Jocham zum Schatzmeister
- Lisa Stemmer-Jocham zur Beisitzerin

Neu hinzugekommen sind:
- Stefan Hemmann
- Johannes Martin

Zum Landtagswahlkandidaten wurde gewählt:
- Stefan Hemmann

Zum Bezirkswahlkandidat wurde gewählt:
- Christan Heinrichs

Johannes Martin

Die LINKE - Landshut/Kelheim

Erinnerung und Gedenken an den 1. Ministerpräsidenten von Bayern, den Sozialdemokraten Wilhelm Hoegner

Johanna Werner-Muggendorfer und Festredner Franz Schindler (3.v.l.) mit Kelheims Bürgermeister Horst Hartmann und den beiden Kandidaten für den Landtag Harald Unfried (4.v.l. ) und Stephan Schweiger (Foto: Ingrid Roithmeier)

Nach dem 70. Geburtstag der Bayerischen Verfassung im vergangenen Jahr, gedenken die Sozialdemokraten im Landkreis Kelheim nun jedes Jahr um den 8. Dezember, als das Papier in Kraft trat. Und sie feiern seinen Schöpfer, den Sozialdemokraten Wilhelm Hoegner.

Das Rathaus von Kelheim (Foto: br-medienagentur)Breitbandausbau durch die Telekom in Kelheim geht zügig voran

Seit 30. November ist das schnelle Internet auch in der Bauersiedlung sowie in den Ortsteilen Thaldorf, Weltenburg und Staubing verfügbar. Die Telekom hat rund 50 Kilometer Glasfaserkabel verlegen und 29 Multifunktionsgehäusen neu aufstellen lassen. Der Konzern hat 1,4 Millionen Euro in den Kelheimer Breitbandausbau investiert.

Anerkennung für ihre Verdienste für die Allgemeinheit

Die mit der Bürgermedaille in Silber geehrten Bürger von Kelheim mit Bürgermeister Horst Hartmann (Foto: br-medienagentur)

Seit 2013 werden Bürger und Bürgerinnen von Kelheim, die sich in besonderer Weise um das Allgemeinwohl verdient gemacht haben, mit der Bürgermedaille in Silber geehrt. Dieses Jahr sind fünf Kelheimer Bürger mit dieser Auszeichnung bedacht worden. In einer kleinen Feierstunde im Deutschen Hof wurde die Überreichung durchgeführt, umrahmt mit einem Musikprogramm.

Der Schriftsteller Rüdiger Woog begeisterte die Zuhörer mit „Geschichten aus der Dämmerung“. Die drei Musiker von der Band „Pam Pam Ida“ sorgten mit kraftvollen Klängen für Gänsehaut.

v.l. Die Musiker der Combo Pam-Pam-Ida, der Schriftsteller Rüdiger Woog und die Künstlerin Renate Weissberger (Foto: Stadt Kelheim)

Woog las aus seinem aktuellen Erzählband verschiedene Geschichten, die vom täglichen Leben geschrieben werden und bei dem ein oder anderen Zuhörer zustimmendes Nicken hervorriefen.

Rathaus KelheimSperrung der Parkplätze

Ab Donnerstag, 02.11.2017, werden in der Innenstadt die Nebengebäude des Anwesens Ludwigsplatz 13 in Kelheim (bekannt als Ettnerhaus) abgebrochen.
Aufgrund der Abbrucharbeiten werden deshalb aus sicherheitstechnischen und organisatorischen Gründen die Parkplätze, welche sich unmittelbar vor dem Anwesen in der Altstadt befinden, für die Dauer von ca. drei Wochen gesperrt.
Autofahrer können aber wie gewohnt auf die Parkplätze Niederdörfl, Kellerwiese, Pflegerspitz und Aumühle ausweichen.

Bereits zum siebten Mal finden am Donau-Gymnasium in Kelheim die Archäologietage in Zusammenarbeit mit dem Archäologiepark Altmühltal (APA) statt

Vergangenheit zum Anfassen
Die sechsten Klassen des Donau-Gymnasiums tauchen in der Woche vom 16.-18. Oktober an vier Tagen in das Leben der Vorzeit ein. Den Startschuss dafür gibt Kreisarchäologe Dr. Joachim Zuber mit einem einführenden Vortrag für die Schülerinnen und Schüler. Anschließend heißt es „Vergangenheit zum Anfassen“.

PRESSEBILD Archäologietage Urbansky Dr.Schmid Dr

Dankesbrief ZirngiblDer Ortsverein der Bayernpartei Teugn hatte ein Musikantentreffen mit Spanferkelessen veranstaltet. Das Geld, welches aus dem Spanferkel-Semmel-Verkauf bei der Abschiedsveranstaltung der Dantscher-Wirte eingenommen wurde, hat Kreis- und Gemeinderat Fritz Zirngibl an das "Haus der Lebenshilfe" in Kelheim übergeben: 350 Euro kamen so für eine gute Sache zusammen. Die Teugner Heimbewohnerin Sabine hat sich mit einem netten Brief dafür bedankt. Sie hat dort ihre neue Heimat gefunden und fühlt sich sehr wohl.
Zirngibl bedankt sich im Namen aller Teilnehmer und verspricht weitere Aktionen für soziale Zwecke.

Torso9

Anlässlich der Ausstellungseröffnung „Torso – Fragment – Non-finito“ wurde vom Leiter des Archäologischen Museums Kelheim, Dr. Bernd Sorcan, bei seiner Begrüßungsrede Maria Rahm aus dem Museumsdienst verabschiedet. Sie hatte an diesem Tag ihren letzten Arbeitstag. Dr. Bernd Sorcan dankte Maria Rahm für ihre Mitarbeit und nannte sie die „gute Seele“ des Museums, da Maria Rahm immer und zu allen Arbeiten im Museum zur Verfügung stand. Dr. Sorcan wünschte Maria Rahm einen wohlverdienten Ruhestand und betonte, dass sie auch als Ruheständlerin immer ein willkommener Gast im Museum sein wird.

Google Analytics Alternative