Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen

Bad Abbacher Kurier

AKTUELL KRITISCH NEUTRAL UNVERWECHSELBAR

Mittwoch, 18. Oktober 2017

Besuch Anja Konig LB PuttenhausenSPD-Bezirksvorstandsmitglied Anja König zu Besuch bei Leipfinger Bader

Grundstücke und Immobilien werden immer rarer und teurer. Trotzdem werden zu wenig Wohngebäude gebaut und die Zahl der Arbeitsplätze in der Baubranche sinkt. Das Thema Wohnraum hat in vielerlei Hinsicht sozialen Sprengstoff, da sind sich die Politik und die Bauwirtschaft einig. Darum hat sich am Freitag Anja König, Mitglied des SPD-Bezirksvorstands, im Ziegelwerk von Leipfinger-Bader (LB) in Puttenhausen mit LB-Chef Thomas Bader über die Zukunft des Wohnungsbaus ausgetauscht. Dabei sprachen sich alle Beteiligten für eine stärkere finanzielle Förderung und steuerliche Entlastung von Bauherren aus.

Delegation aus chinesischer Millionenstadt macht Halt im Herz der Hallertau

Besuch Delegation Shenzhen
„Mit großer Ehre darf ich unsere Gäste begrüßen“, begann Erster Bürgermeister Josef Reiser seine Vorstellung über die Hopfenstadt Mainburg gegenüber der Delegation aus Shenzen. Die Stadt im Südosten Chinas mit ihren derzeit rund 12 Mio. Einwohnern gilt als eine der am schnellsten wachsenden Städte der Welt und ist zudem Sitz einiger der erfolgreichsten chinesischen Elektronikfirmen. Sechs Mitarbeiter der Bezirksverwaltung des Stadtteils Luohu (1,3 Mio. Einwohner) machten bei ihrem Deutschlandbesuch für eine knappe Stunde einen Kurzbesuch im Mainburger Rathaus.

Ausbildungsbeginn bei Leipfinger-Bader

LB Ausbildungsbeginn 2017 Puttenhausen

Am Standort Puttenhausen der Leipfinger-Bader (LB) Ziegelwerke haben zwei Jugendliche ihr Berufsleben begonnen. Nicolas Marini (17 Jahre) aus Au absolviert eine dreieinhalbjährige Lehre zum Industriemechaniker. Tobias Inzenhofer (15) aus Puttenhausen wird in zwei Jahren zum Industrieelektriker ausgebildet – er ist der erste Lehrling der Firma in diesem Beruf. Mit zwei weiteren Azubis im Stammwerk Vatersdorf im Landkreis Landshut sind nun insgesamt vier Lehrlinge in dem Unternehmen mit rund 160 Mitarbeitern beschäftigt.

P1050324Die Stadt Mainburg verleiht bereits zum vierten Mal in Folge einen Umweltpreis für vorbildliche Leistungen oder vorbildliches Verhalten im Bereich des Natur- und Umweltschutzes im Stadtgebiet. Der Preis wird wieder mit einem Wert von 1.000 Euro dotiert.

Die Stadt und ihr Sponsor, die Raiffeisenbank Hallertau eG, will mit der Vergabe eines Umweltpreises zum Jahresanfang 2018 beispielhafte natur- und umweltschützende bzw. verbessernde Leistungen würdigen und diese der Öffentlichkeit vorstellen.

Die Stadt Mainburg, die Betriebs- und Entwicklungsgesellschaft Mainburg und die Festwirtsfamilien und Schausteller begrüßen Sie ab 06. Oktober herzlich zum traditionellen Gallimarkt in Mainburg.

Family 2016 097

Neben zahlreichen Neuerungen - wie dem zweitägigen kostenlosen P+R Shuttle, dem Angebotsflyer ( www.mainburg360.de  im Schaufenster) – begrüßt die Stadt Mainburg nach der Ausschreibung der Festzelte auf dem diesjährigen Gallimarkt auch mit einer neuen Zusammensetzung der Festwirte.

Pressefoto Ladestation MainburgRadeln im weltgrößten zusammenhängenden Hopfenanbaugebiet? Seit Mittwoch, 02.08., steht Radfahrerinnen und –fahrern am Marktplatz Mainburg dazu eine neue E-Bike Ladesäule zur Verfügung.
Die gängigsten Ladekabel können direkt gegenüber im Bistro La Vie ausgeliehen werden, bitte beachten Sie dazu die Öffnungszeiten (Ruhetag Mittwoch). Ausgeliehen werden können die Ladekabel folgender Hersteller: Bionix 48V (2x), Bionix 37V (2x), Bosch 36V (4x), Impulse 36V (2x), Impulse Xion 36V (2x), Stromer (2x), Yamaha 36V (2x).

Die Schulanfänger des Kindergarten „Schneckenheim“, besuchten die Feuerwehr

IMG 2928

Auf dem Weg durch die Stadt Mainburg, im Zuge des Schulanfängerabschlusses und einer Schnitzeljagd, entdeckten die Kinder ihren Hausmeister und Freund Sepp Reitmeier mit seinem Kollegen und Kommandanten Robin Bauer, der Feuerwehr Mainburg. Beide Feuerwehrmänner vermittelten den Kindern die wichtigen Aufgaben einer Feuerwehr und erklärten sehr kindgerecht das Verhalten bei einem Brand. Geduldig beantworteten die beiden die Fragen der Kinder und erkundeten mit ihnen ein Einsatzfahrzeug indem sie auch gleich Probe sitzen durften. Die Freude der Kinder war unermesslich und sie bedankten sich sehr herzlich bei ihrem Feuerwehrtrupp. Bei einem anschließenden Eis und der gemeinsamen Abschiedsfeier mit den Eltern, wurden die Eindrücke immer wieder besprochen und alle waren sich einig, dass es der tollste Kindergartentag für alle war.

bike energy Ladestation TOWER T4B Stadt Mainburg 1Demnächst stellt die Stadt Mainburg Radfahrerinnen und Radfahrern eine neue E-Bike Ladesäule am Marktplatz zur Verfügung und heißt Radtouristen damit auch künftig herzlich willkommen.

Zentrale Lage
Durch die zentrale Lage in der Innenstadt ist die Ladesäule für Radfahrer nicht nur gut erreichbar, sondern lädt auch während der Ladezeiten zum Genießen der Mainburger Innenstadt und ihres vielseitigen Einzelhandels- und Gastronomieangebots ein.

Einfache Handhabung für Radtouristenbike energy Ladestation TOWER T4B Stadt Mainburg 2
Da diese Ladesäule und die vorrätigen Ladekabel dem entsprechen, was Radtouristen im Landkreis Kelheim überwiegend antreffen, ist die Nutzung der Ladesäulen für Radtouristen damit künftig einfach.
Die Ausleihe der Ladekabel ist im Bistro La Vie gegenüber der Ladestation möglich.

Weitere Informationen und Radwege
Radfahrer und Touristen finden zudem weitere Informationen zum Thema Radfahren in und um Mainburg in der virtuellen Tourismus-Information auf www.mainburg360.de  (Informationen zu Radwegen auf http://mainburg360.de/fahrradwege/ ).

Elke Plank (M.Sc.)
Stadtentwicklung

14 Schulabgänger erreichten die Top-Note

Abi Mainburg

In einer kleinen Feierstunde im großen Sitzungssaal des Rathauses von Mainburg begrüßte Erster Bürgermeister Josef Reiser die 1er-Abiturenten des Gabelsberger-Gymnasiums. Er gratulierte den Abiturienten und Abiturientinnen zu ihren hervorragenden Schulabschlüssen und wünschte ihnen alles Gute für den zukünftigen Lebensweg und die berufliche Karriere. Als kleines Anerkennungsgeschenk für das Geleistete erhielten die Schulabgänger ein Buch über den Mainburger Künstler Georg Johann Scharf.

Hopfenzupferin3Holzskulptur einer Hopfenzupferin steht nun beim Hopfenfeld am Griesplatz in Mainburg

Bereits 2006 beim Eisenmarkt in Mainburg wurde die „Agnes“ erschaffen. Harry Seehofer aus Erding, ein freischaffender Künstler, beteiligte sich damals bei diesem traditionellen Markt und veranstaltete ein Schauschnitzen mit der Motorsäge. Dabei entstand in nur einem Tag die Skulptur einer Hopfenzupferin.

„Heutzutage ist das wichtigste zu lernen, wie man andere Völker versteht. Und zwar nicht nur deren Musik, sondern auch ihre Philosophie, ihre Haltung, ihr Verhalten. Nur dann können sich die Nationen untereinander verstehen.“ (Helmut Schmid, Altbundeskanzler)

Mainburg1

24 Schüler aus dem französischen Städtchen Noailles besuchen für neun Tage Mainburg im Rahmen der Bezirkspartnerschaft des Bezirks Niederbayern mit dem Departement Oise in Frankreich. Bereits im März hatte eine Gruppe Mainburger Schüler Noailles besucht.

Ab sofort stehen den Bürgerinnen und Bürgern sowie den Gästen und Besuchern von Mainburg kostenlose Wifi-Zugänge im Freibad, dem Stadtmuseum und am Marktplatz zur Verfügung.

Hotspots

Dazu müssen sich die Passanten und Freibadbesucher ihre Mobilgeräte lediglich mit dem Wlan-Netzwerk „Stadt Mainburg_HOTSPOT“ verbinden und surfen dann kostenfrei mit moderner LTE-Verbindung.

Die Stadt Mainburg wünscht den Bürgerinnen und Bürgern zur morgigen Eröffnung der Freibadsaison einen angenehmen Start in die Freibad-Saison!

Google Analytics Alternative