Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen

Bad Abbacher Kurier

AKTUELL KRITISCH NEUTRAL UNVERWECHSELBAR

Samstag, 23. September 2017

Kommunen des Landkreises Kelheim informieren sich über Elektromobilität

Auf Einladung von Landrat Martin Neumeyer trafen sich am 14. September 2017 die Vertreterinnen und Vertreter aus den Städten und Gemeinden des Landkreises Kelheim und informierten sich über die Umsetzbarkeit, Wirtschaftlichkeit und Technik der Elektromobilität.

DSC01977 klein

LogolkrsSprechstunden des Schulpsychologen

Probleme mit dem Lernen? Ihr Kind geht nur ungern zur Schule?

Das staatliche Schulamt bietet hierfür eine kostenfreie Beratung durch den Schulpsychologen an. Schulpsychologen unterliegen der gesetzlichen Schweigepflicht, auch gegenüber dem Kollegium der Schule! Eltern können sich also vertrauensvoll an sie wenden.

Im Landkreis Kelheim sind folgende Sprechzeiten hierfür vorgesehen:

Schulpsychologestaatliche Schulberatung
Spieckermann Johannes
Tel.: 09441 / 207-6630

Schuljahr 17/18:
Beratungszeiten am Schulamt Kelheim:
Montag 8-13Uhr / Telefonsprechstunde 12-13Uhr
Mittwoch 8.30-16Uhr / Telefonsprechstunde 15-16Uhr
Freitag 8-13Uhr
Beratungszeiten an der Mittelschule Mainburg
Dienstag 10.45-12.45Uhr

„Wer weiter denkt, kauft näher ein!“
Regional- und Umwelttage im Landkreis Kelheim sind die bundesweite Hauptveranstaltung zum „Tag der Regionen 2017“

StreuobstWas will der bundesweite „Tag der Regionen“?
Einmal im Jahr dreht sich rund um das Erntedankfest alles um die Stärken unserer Regionen. In einem mehrwöchigen Aktionszeitraum macht der Tag der Regionen in Hunderten von Projekten, Veranstaltungen, Festen, Ausflügen, Märkten und anderen Events sichtbar, wer hier in Deutschland alles einen Beitrag dazu leistet, regionale Wirtschaftskreisläufe zu erhalten. Die Aktionen wollen den Menschen vermitteln, dass es Spaß machen kann, regional, sozial und umweltbewusst zu wirtschaften bzw. zu handeln und wie nachhaltig es ist, mit bewussten (Kauf-)Entscheidungen Regionalkultur zu unterstützen.

Abschlusskundgebung der Sozialdemokraten stand ganz im Zeichen von Gerechtigkeitsthemen

WKA am 18.09

Mit einem eindringlichen Appell, Martin Schulz zum Kanzler zu wählen und einem sozial gerechten Deutschland den Weg zu ebnen, eröffnete die Bundestagskandidatin Anja König die Abschlusskundgebung der Sozialdemokraten für die Bundestagswahl am Montag im Ergoldinger Bürgersaal. König: „Es geht um die Richtung in unserem Land. Wird mit der SPD der Weg für eine gerechte Lohn- und Rentenpolitik beschritten. Oder fallen wir zurück in die schwarz-gelbe Klientelpolitik für die oberen Zehntausend.“

WR Felsenkeller 03Die DOLINA Gesellschaft für Landeskunde besucht am Freitag, 29. September Schwandorf.

(Anmeldung erforderlich)
Von 10:30 Uhr bis ca. 12:30 Uhr ist eine Führung durch das Müllkraftwerk in der Alustr. 7 vorgesehen. Eintritt frei. Die Besucher erhalten einen Einblick in das Unternehmen während des laufenden Betriebs und erfahren alles Wissenswerte rund um Abfallwirtschaft, Energienutzung und Umwelttechnik.

Markt Hopfakranzlfest

Ein großer Erfolg war das 12. Hallertauer Hopfakranzlfest, welches zusammen mit dem Hopfensiegelfest am 10. September auf dem Hauptplatz vor dem Pfaffenhofener Rathaus gefeiert wurde. Trotz anfänglich leichtem Regen war das Interesse sehr groß. Bis zu 5000 Besucher spazierten über den Markt und verbrachten informative und unterhaltsame Stunden in Pfaffenhofen. Den ganzen Tag über herrschte reges Markttreiben auf dem Hauptplatz. An über 30 liebevoll mit Hopfen dekorierten Ständen gab es traditionell gebundene Hopfenkränze, aber auch außergewöhnliche Produkte wie Hopfen-Secco, Hopfen-Wodka und Hopfen-Schmuck zu bestaunen.

Delegation informiert sich im Landkreis Kelheim über aktuelle Fragen der Kommunalpolitik

HSS 1054
Eine hochkarätige Delegation war zu Gast im Landkreis Kelheim traf sich mit Landrat Martin Neumeyer zu einem kommunalpolitischen Gedankenaustausch. Landrat Martin Neumeyer empfing die Gäste im Landratsamt im Donaupark und referierte u. a. über die Aufgaben und Funktionen eines Landrates, über die Zuständigkeiten des Kreistagsgremiums sowie über die verschiedenen Aufgabenbereiche der Landratsamtsverwaltung.

Die Ausstellung Klima.Faktor.Mensch klärt brennende Fragen

Ausstellung Klima.Faktor.Mensch

Welche Rolle spielt die Bevölkerung in Bayern, wenn es um den globalen Klimawandel geht? Diese Frage erläuterte Dr. Richard Fackler, Vizepräsident des Bayerischen Landesamtes für Umwelt bei der Eröffnung der Ausstellung Klima.Faktor.Mensch am 07.09.2017 in der Kreissparkasse Kelheim. Dr. Fackler lobte den Klimaschutz im Landkreis Kelheim und ermutigte die Gäste zu weiterem Engagement.

MdB Oßner im Arbeitsgespräch mit den Bürgermeistern der Verwaltungsgemeinschaft Siegenburg

Bundestagsabgeordneter Florian Oßner und die Bürgermeister der Verwaltungsgemeinschaft Siegenburg haben sich bei einem Arbeitsgespräch im Siegenburger Rathaus über den Lärmschutz entlang der A 93 ausgetauscht. Der Infrastrukturpolitiker informierte über die Verwaltungsspitzen von Biburg, Kirchdorf, Siegenburg, Train und Wildenberg über die Schritte hin zur Sanierung der Fahrbahndecke. Außerdem berichtete Oßner über mögliche Bundesförderung für den Breitbandausbau vor Ort.

Besuch VG Siegenburg

Landrat bei BRK Wasserwacht 2017 4

Martin Neumeyer, Landrat und Vorsitzender der Rotkreuzler im Landkreis Kelheim, informierte sich sozusagen im Selbstversuch über die komplexen Aufgaben der Wasserwacht Kelheim des Bayerischen Roten Kreuzes. In der Wasserretter-Ausrüstung nahm er an einer kombinierten Boots- und Wasserretterübung teil und sprang buchstäblich ins kalte Wasser. Er zeigte sich beeindruckt von der interessanten und körperlich anspruchsvollen Arbeit und lobte das große Engagement der Wasserretter im Landkreis Kelheim.“

Landrat bei BRK Wasserwacht 2017 3

25 Lehrerinnen und Lehrer starten in das Berufsleben

Vereidigung Schulamtsanwärter 2017

Von einer „Premiere einer Vereidigung“ sprach Landrat Martin Neumeyer im Beisein von Schulamtsdirektorin Sabine Meier als er 25 Lehrerinnen und Lehrer im neuen Landratsamt erstmals begrüßen durfte, um sie nach der feierlichen Vereidigung und der Überreichung der Ernennungsurkunden für das Beamtenverhältnis auf Widerruf in das Berufsleben als Grundschul- und Mittelschullehrer/innen sowie Fach- und Förderlehrer/innen zu entlassen.
Der Landrat wünschte den zukünftigen Lehrkräften alles Gute für ihren Berufsstart und die weitere Zukunft.

Die Lehramtsanwärter- und Lehramtsanwärterinnen sind:

Lorena Augustin (MS Bad Abbach), Isabella Bleichner (GS Saal), Katharina Bornschlegl (GS Neustadt), Christina Brandl (GS Bad Abbach), Tina Dettelmann (GS Neustadt), Nina Ederer (MS Neustadt), Barbara Fritzenwenger (GS Offenstetten), Kristin Guttenberger (GS Kelheim-Hohenpfahl), Susanne Hinz (GS Bad Abbach), Julia Koppitz (GS Abensberg), Lisa Kraheberger (GS Langquaid), Maria Kudlich (GS Kelheim-Nord), Anna Marschke (GS Mainburg), Christina Parzefall (GS Ihrlerstein), Andrea Pfeffer (GS Riedenburg), Susanne Piendl (MS Kelheim), Katharina Reiner (GS Elsendorf), Peter Benedikt Schnurrenberger (MS Ihrlerstein), Julia Seehofer (GS Siegenburg), Heinrich Serdjukow (MS Abensberg), Melina Sonten (MS Bad Abbach), Katharina Weigert (MS Kelheim), Viktoria Will (MS Mainburg), Michael Wolf (MS Langquaid), Martin Zach (GS Mainburg)

Verkehrsgemeinschaft Landkreis Kelheim:

DSC 1032

Seit 12.09.2017 gibt es die neue Bus-Anbindung von Painten zum Bahnhof in Deuerling. Auf Initiative des Landkreises Kelheim und der Marktgemeinde Painten wurde in Kooperation mit dem Regensburger Verkehrsverbund (RVV) diese Linie eingerichtet. Durch diese Anbindung an den Bahnhof in Deuerling verkürzt sich die Fahrzeit von Painten nach Regensburg mit Bus und Bahn von über einer Stunde auf ca. 35 Minuten. Diese kurze Fahrzeit macht die Verbindung nach Regensburg sowohl für den täglichen Weg zur Arbeit als auch für gelegentliche Fahrten äußerst attraktiv. Die Fahrten der Linie 69 sind auf die Fahrpläne der Bahn abgestimmt. Eine Umsteigezeit von sechs Minuten gewährleistet einen bequemen und stressfreien Umstieg auf die Bahn bzw. auf den Bus.

LogolkrsBei der Bundestagswahl am 24. September 2017 bildet der Landkreis Kelheim zusammen mit dem Landkreis Landshut und der Stadt Landshut den Wahlkreis 228 Landshut.

Die Stadt Landshut ist hierbei federführend für die ordnungsgemäße Vorbereitung und Durchführung der Wahlen im Wahlkreis zuständig. Zum Wahlkreisleiter wurde Rechtsdirektor Harald Hohn und zu seinem Stellvertreter Verwaltungsrat Franz Fischer ernannt.

Anja Porträt kleinDer aktuellen Kampagne der Arbeitgeberverbände zur angeblich nötigen Flexibilisierung des Arbeitszeitgesetzes kann man nur ein klares "Nein!" entgegenhalten. Interessenverbände, sowie CSU und FDP, wollen das deutsche Arbeitszeitgesetz mindestens aufweichen oder ganz abschaffen, wenn sie sich immer auf die europäische Regelung beziehen. Diese würde für bayerische Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer einschneidende Nachteile mit sich bringen.

LogolkrsAus aktuellem Anlass (12.09.2017 -Beginn des neuen Schuljahres 2017/2018-) informiert das Landratsamt im Rahmen der Verkehrssicherheit:

Schulbeginn: Das ist für ca. 106.000 Erstkässler im Freistaat Bayern (davon 1.072 ABC-Schützen im Landkreis Kelheim) aufregend und neu – aber auch der Schulweg ist neu. Deshalb müssen alle mithelfen, damit die Kleinen heil ankommen, warnt der Verkehrssicherheitsbeauftragte des Landratsamtes Kelheim, Bernhard Strauß.

Johanna Werner Muggendorfer Foto MayerDer Bäcker und der Metzger um die Ecke machen sich von Jahr zu Jahr rarer. In knapp 160 Gemeinden in Bayern fehlen solche Betriebe völlig. Auch im Landkreis Kelheim geht die Zahl der Unternehmen zurück.
„Eine Entwicklung die mich sehr besorgt stimmt.“, kommentiert Johanna Werner-Muggendorfer, SPD-Landtagsabgeordnete aus Neustadt an der Donau, das Ergebnis der Anfrage ihres Kollegen Klaus Adelt. Er hatte sich in seiner Funktion als Sprecher für kommunale Daseinsvorsorge bei der Staatsregierung schlau gemacht.

LogolkrsLandkreis Kelheim: Keine Gasbeton- und Ytong-Steine am Recyclinghof:
Entsorgung über Privatwirtschaft ist möglich

Porenbeton-, Gasbeton- und Ytong-Steine sind nach neuesten Erkenntnissen des Landesamts für Umwelt (LfU) kein unbelasteter Bauschutt und können deshalb nicht über die Bauschutt-Container auf den kommunalen Wertstoffhöfe und den Wertstoffzentren entsorgt werden. Der Landkreis Kelheim folgt damit Vorgaben des LfU u. a. zur Sicherung des Grundwassers.

Google Analytics Alternative