Anzeige

Berufsschulzentrum Kelheim (Grafik: br-medienagentur)Die Informationsveranstaltungen zur Berufsfachschule für Kinderpflege, die im Schuljahr 2022/2023 zum ersten Mal ihre Türen öffnen wird, können aufgrund der Corona-Pandemie leider nicht vor Ort stattfinden. Daher bietet das Berufliche Schulzentrum Kelheim Informationsveranstaltungen an, die online an zwei Terminen stattfinden:

Samstag, den 22.01.2022 ab 10:00 Uhr und Donnerstag, den 27.01.2022 ab 18:00 Uhr.

Für eine Teilnahme an den Informationsveranstaltungen sind lediglich ein Besuch der Schulhomepage (www.bsz-kelheim.de) und ein Klick auf den Teilnahmelink der jeweiligen Veranstaltung unter dem Reiter „BFS Kinderpflege“ notwendig.

Für nähere Informationen zur Berufsfachschule für Kinderpflege oder eine persönliche Beratung stehen die Ansprechpartner StD Hubert Ramesberger und StRin Sabine Bodero gerne zur Verfügung.

Eine Anmeldung für das Schuljahr 2022/ 2023 ist vom 01.02.2022 bis 11.03.2022 in zwei Schritten möglich: zuerst Online-Registrierung über die Schulhomepage, dann persönliche Anmeldung mit Abgabe der Unterlagen im oben genannten Zeitraum an der Schule.

 

 

Simone Mittermeier, StRin
Koordinatorin für außerschulische Kontakte
Staatliches Berufliches Schulzentrum Kelheim
Berufsschule mit Außenstelle Mainburg
Fach- und Berufsoberschule
Wirtschaftsschule Abensberg
Schützenstraße 30
93309 Kelheim
Tel.: 09441 2976-0
Fax: 09441 2976-58
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.bsz-kelheim.de

Enge Kontaktpersonen werden von Quarantänepflicht ausgenommen

Landkreislogo 50 Jahre (Grafik: Landratsamt Kelheim)Aufgrund erneut geänderter infektionsschutzrechtlicher Vorschriften gelten seit dem 15. Januar Neuerungen, die die Quarantäne- und Isolationsbestimmungen betreffen: Bürgerinnen und Bürger die als sogenannte „enge Kontaktpersonen“ von mit dem Coronavirus infizierten Personen eingestuft werden, sind von der Quarantänepflicht ausgenommen, wenn sie eine der nachfolgenden Voraussetzungen erfüllen:

  • Vollständige Impfung gegen COVID-19 und eine Auffrischungsimpfung
  • Genesung von einer COVID-19-Erkrankung und vollständige Impfung bzw. vollständige Impfung und anschließend Genesung von einer COVID-19-Erkrankung
  • Frische, vollständige Impfung (zweite Impfstoffgabe liegt mindestens 15 Tage und höchstens 90 Tage zurück)
  • Frische Genesung (zugrundeliegende Testung liegt mindestens 28 Tage und höchstens 90 Tage zurück)

Diese Regelung gilt unabhängig von der Virusvariante, die bei der infizierten Person vorliegt. Bedeutet: Für enge Kontaktpersonen, die diese Voraussetzungen erfüllen und sich noch am 14. Januar 2022 in Quarantäne befanden, endete ebenjene am 15. Januar.

Eine gesonderte Mitteilung an die Betroffenen durch das Gesundheitsamt Kelheim ist aufgrund des aktuell hohen Infektionsgeschehens derzeit nicht möglich. Wir bitten um Verständnis.

 

Lukas Sendtner

Stellvertretender Stabsstellenleiter

Pressesprecher

Landkreislogo 50 Jahre (Grafik: Landratsamt Kelheim)Die Schwangerschaftsberatungsstelle am Landratsamt Kelheim bietet erneut eine Onlineveranstaltung für (werdende) Eltern an. Diese beschäftigt sich mit dem Thema „Elternzeit, Elterngeld & Co. - Wissenswertes während der Schwangerschaft und nach der Geburt eines Kindes“.
Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 3. Februar, von 18:30 Uhr bis ca. 20 Uhr statt. Interessierte können sich telefonisch unter 09441 207-6027 oder per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) registrieren.
Die angemeldeten Personen erhalten einen Link mit den benötigten Zugangsdaten. Die Teilnahme ist auch per Tablet oder Smartphone möglich.
 
Lukas Sendtner
Stellvertretender Stabsstellenleiter
Pressesprecher
Landkreislogo 50 Jahre (Grafik: Landratsamt Kelheim)Am Montag, den 24.01.2022 findet um 14 Uhr im großen Sitzungssaal des Landratsamtes Kelheim (Zi. Nr. EG.56) die
Sitzung des Kreisausschusses
mit nachfolgender öffentlicher Tagesordnung statt:

1.

Feuerwehrwesen; Zuwendung des Landkreises Kelheim an die Gemeinde Herrngiersdorf für den Kauf eines Löschgruppenfahrzeuges LF 20 KatS für die Freiwillige Feuerwehr Sandsbach

2.

Softwarebeschaffung;
Verlängerung des Microsoft Enterprise Agreements des Landkreises Kelheim

3.

Sonstige Kreisangelegenheiten

 

Hinweis:

Bitte beachten Sie die 3G-Regelung für das Landratsamtsgebäude. Hierfür müssen Sie dem Sicherheitsdienst einen gültigen Impf-, Genesungs- oder Testnachweis in Bezug auf SARS-CoV-2 gemeinsam mit einem Ausweisdokument bei Eintritt in das Gebäude vorzeigen. Bitte tragen Sie eine FFP2-Maske.

 

Sonja Endl

Stellvertretende Pressesprecherin

Seniorenstelle gibt neue Broschüre heraus

Landkreislogo 50 Jahre (Grafik: Landratsamt Kelheim)„Wir alle träumen davon, unser Leben selbstbestimmt gestalten und so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben zu können.“
Landrat Martin Neumeyer, im Vorwort der neuen Broschüre
Manchmal ist dieser Wunsch aber wegen baulicher Barrieren schwierig, denn kaum ein Eigenheim erfüllt die Anforderungen an ein barrierefreies und altersgerechtes Wohnen. Der Wegweiser „Ein Leben lang zu Hause wohnen“ zeigt auf, wie die eigene Wohnung an das Alter angepasst werden kann. Neben baulichen Tipps finden sich in dem Heft wichtige Kontakte, Ansprechpartner und Fördermöglichkeiten, die finanzielle Unterstützung bei einer Wohnungsanpassung bieten.
Die Broschüre ist über das Landratsamt erhältlich, liegt aber auch in den Gemeinden und Kreditinstituten im Landkreis Kelheim aus.
Das Zentrum für Chancengleichheit erreichen Sie telefonisch unter 09441 207-1040 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
 
Lukas Sendtner
stellvertretender Stabsstellenleiter
Pressesprecher

Aktueller Corona-Sachstand im Landkreis Kelheim

Zum Stand 16.01.2022, 16 Uhr, liegt die Zahl der seit Beginn der Pandemie insgesamt positiv ermittelten Personen bei 13.471. Seitdem wurden 12.665 Personen aus der Quarantäne entlassen.

Corona Fallzahlen 17 01 2022 (Grafik: Landratsamt Kelheim)Corona Fallzahlen 17 01 2022 (Grafik: Landratsamt Kelheim)

Hinweis:

  • Das Gesundheitsamt arbeitet derzeit weit über seiner Kapazitätsgrenze. Das bedeutet: Die veröffentlichten Kennzahlen – mit Ausnahme der Belegung der Krankenhäuser, der Todesfälle sowie des Impfsachstands – müssen aktuell als ungenau angesehen werden.
  • In der grafischen Auflistung des aktuellen Impfsachstands übersteigt die Anzahl der Zweitimpfungen die Anzahl der Erstimpfungen. Dies liegt begründet in der Tatsache, dass die Anzahl der Impfungen mit dem Vakzin von Johnson & Johnson aufgrund der leichteren Lesbarkeit in unserer grafischen Auflistung in der Spalte der Zweitimpfungen erfasst wird.

Weiterführende Fallzahlen finden Sie auf dem COVID-19-Dashboard des RKI unter https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4/page/Landkreise/

Häufige Fragen und Antworten zu aktuell geltenden Regelungen finden Sie unter

www.corona-katastrophenschutz.bayern.de/faq/index.php

Impfzahlenstand 17 01 2022 (Grafik: Landratsamt Kelheim)Impfzahlenstand 17 01 2022 (Grafik: Landratsamt Kelheim)

Lukas Sendtner

stellvertretender Stabsstellenleiter

Pressesprecher

Landkreislogo 50 Jahre (Grafik: Landratsamt Kelheim)Angesichts des aktuellen Infektionsgeschehens ist das Gesundheitsamt in Kelheim trotz Unterstützung durch andere Behörden und der Bundeswehr gegenwärtig nicht in der Lage, die neu gemeldeten, mit dem SARS-CoV2-Virus infizierten Personen, noch am selben Tag zu kontaktieren. Derzeit gelingt dies erst mit Verzögerung von bis zu mehreren Tagen. Derzeit warten etwa 150 bis 200 Personen noch auf eine Rückmeldung, Tendenz steigend. Das Gesundheitsamt arbeitet entsprechend weit über seiner Kapazitätsgrenze.
Das bedeutet: Die Daten, die das Gesundheitsamt an das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit übersendet, müssen derzeit als ungenau angesehen werden. Dies betrifft schlussfolgernd auch die Darstellung der Kennzahlen auf dem Dashboard des Robert Koch-Instituts.
„Wir geben diese Nachricht ganz bewusst an die Öffentlichkeit, um betroffene Personen zu informieren. Wir möchten aber auch Transparenz schaffen und ehrlich mit den Bürgerinnen und Bürgern des Landkreises umgehen. Die Situation stellt sich so dar, dass sich die 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gesundheitsamtes aufgrund des Infektionsgeschehens am Limit befinden. Ihnen gilt mein Dank – die Frauen und Männer leisten, was möglich ist.“
Landrat Martin Neumeyer
Es wird jedoch mit Hochdruck daran gearbeitet, diese Situation zu verbessern. Bis dahin wird um Verständnis gebeten.
In diesem Zusammenhang weisen wir erneut auf die Corona-Hotline des Landratsamts Kelheim hin, an die sich alle Bürgerinnen und Bürger mit Beratungsbedarf bezüglich Fragen mit Corona-Bezug wenden können.
Die Hotline ist telefonisch unter 09441 207-3112 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu erreichen und zu nachfolgenden Zeiten besetzt:
• Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr
• Montag bis Donnerstag von 13 bis 16 Uhr
 
Lukas Sendtner
stellvertretender Stabsstellenleiter
Pressesprecher

Über zwei Millionen Unfälle wurden im vergangenen Jahr auf deutschen Straßen gezählt, davon wurden in mehr als 264.000 Fällen auch Personen verletzt.

Landkreislogo 50 Jahre (Grafik: Landratsamt Kelheim)Zwar hat jeder Autofahrer einen Erste-Hilfe-Kurs besucht, aber wenn es dann doch mal kracht, scheuen sich viele Verkehrsteilnehmer zu helfen, dabei können sie mit wenigen kleinen Schritten großes bewirken.
Unter Stress funktioniert das menschliche Gehirn nicht wie gewohnt und Personen können nicht auf alle Informationen wie gewohnt zugreifen. Daher lautet eine der wichtigsten Regeln, wenn Sie an einen Unfall kommen: Bewahren Sie Ruhe und haben Sie keine Angst zu helfen! Sie können mit wenigen einfachen Maßnahmen wertvolle Hilfe leisten und sind sogar gesetzlich dazu verpflichtet:
• Oft passieren Unfälle an unübersichtlichen oder gefährlichen Straßenabschnitten. Um einen Folgeunfall zu vermeiden und damit Sie selbst nicht zu Schaden kommen, sichern Sie zunächst die Unfallstelle ab.
• Fahren Sie nicht direkt an die Unfallstelle heran, sondern lassen Sie ausreichend Sicherheitsabstand. Stellen Sie Ihr Fahrzeug ab und schalten Sie die Warnblinkanlage ein.
• Ziehen Sie, wenn vorhanden eine Warnweste an, um besser gesehen zu werden.
• Stellen Sie ihr Warndreieck in ausreichender Entfernung, also 50m innerorts, 100m außerorts und 200 bis 400m auf Autobahnen, auf. Befindet sich der Unfall an einer unübersichtlichen Stelle oder Kurve stellen Sie das Warndreieck unbedingt davor auf.
Im Regelfall trifft in Bayern ein Rettungswagen spätestens 15 Minuten nach dem Notruf an der Einsatzstelle ein. Bei einigen Notfällen kann diese Zeit jedoch zu lang sein, um das Leben oder die Gesundheit des Verletzten zu retten. Es ist also entscheidend, dass lebensrettende Sofortmaßnahmen durch Ersthelfer durchgeführt werden. Die größten Bedrohungen für den Verletzten sind hierbei spritzende Blutungen, Unterkühlung und Bewusstlosigkeit. So können Sie helfen:
• Untersuchen Sie den Verletzten auf spritzende Blutungen und stoppen Sie diese so schnell wie möglich. Üben Sie Druck darauf auf, zum Beispiel mit einem Druckverband oder einer Kompresse aus ihrem Verbandkasten. Wichtig: Wenn Sie die Blutung einmal zum Stehen gebracht haben, verändern Sie nichts mehr und informieren Sie den Rettungsdienst später über Ihre Maßnahme.
• Wenn der Verletzte keine spritzenden Blutungen aufweist oder Sie diese bereits versorgt haben, verwenden Sie die Decke aus ihrem Verbandkasten. Achten Sie hierbei darauf, dass die goldene Seite nach Außen zeigt. Eselsbrücke: die goldene Seite zeigt zur goldenen Sonne.
• Bei Bewusstlosigkeit setzen die sogenannten Schutzreflexe aus, was dazu führen kann, dass die Zunge in den Hals zurückfällt und die Luftröhre verschließt oder Erbrochenes nicht mehr ausgespuckt werden kann. Daher ist es besonders wichtig, bewusstlose Personen so schnell wie möglich in die stabile Seitenlage zu befördern, da ein Ersticken so nicht mehr möglich ist.
• Befindet sich der Verletzte noch im Fahrzeug und ist bewusstlos, wenden Sie den Rettungsgriff an und bringen Sie Ihn in die stabile Seitenlage, vergessen Sie dabei das Zudecken nicht!
Rufen Sie nach den vorangegangenen Schritten so schnell wie möglich den Notruf 112 (Vorwahlfrei auch auf dem Handy) an und melden Sie den Unfall. Besonders wichtig ist eine genaue Ortsangabe, damit die Rettungskräfte Sie schnell finden können. Hierzu können Sie beispielsweise den Streckenabschnitt durchgeben. Diesen finden Sie auf den kleinen Täfelchen rechts am Fahrbahnrand. Im Landkreis Kelheim, Landshut und Dingolfing-Landau können Sie darüber hinaus eine sogenannte Drei-Wort-Adresse an die Notfall-Leitstelle weitergeben. Hierbei handelt es sich um ein System, bei denen ihr Standort mittels dreier einfacher Wörter auf drei Meter genau bestimmt werden kann. Laden Sie sich hierzu am besten die App herunter:
https://what3words.com/de/products/what3words-app
Bleiben Sie auf dem Laufenden und üben Sie die Erste Hilfe regelmäßig in einem Trainingskurs. Je öfter Sie die Handgriffe wiederholen und einüben, desto besser sitzen diese im Ernstfall. Viele Hilfsorganisationen bieten vergünstigte Trainingsprogramme und zum Teil auch Aufbaukurse für Ersthelfer an. Informieren Sie sich vor Ort:
• Johanniter Unfallhilfe (www.johanniter.de)
• BRK KV Kelheim (www.kvkelheim.brk.de)
• Malteser Diözesanverband Regensburg (www.malteser-kurse.de)
 
Lukas Sendtner
stellvertretender Stabsstellenleiter
Pressesprecher

Biotoppflege auf 1000 Metern Hanglänge auf der Jurahochfläche

Kalkmagerrasen südlich Hattenhausen (Foto: Andreas Ehlers, VöF)Kalkmagerrasen südlich Hattenhausen (Foto: Andreas Ehlers, VöF)
Fransenenzian, Silberdistel, Steppen-Bergfenchel, Thymian, Schopfiges Kreuzblümchen und viele mehr – diese ökologischen Besonderheiten und viele weitere Tier- und Pflanzenarten kommen auf dem Kalkmagerrasen südlich Hattenhausen vor. Kleine Felsformationen, alte Wacholder und einzelne knorrige Kiefern zeichnen das typische Bild dieser Weidefläche auf der Jurahochfläche inmitten des Naturparks Altmühltal. „Entscheidend für diese Vielfalt in Flora und Fauna ist eine besondere Form der Bewirtschaftung, die extensive Beweidung durch Schafe und Rinder. Nur durch diese leider immer seltener werdende Form der Landbewirtschaftung kann dieser hohe Artenreichtum erhalten werden“, so Klaus Amann vom Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e.V. . Das Arten- und Biotopschutzprogramm Landkreis Kelheim, die fachliche Grundlage für die gezielte Pflege auf der Biotopfläche, weist den Bereich in Hattenhausen als bedeutsame Biotopfläche aus. Aktuell erfolgen, und das ist besonders erfreulich, gezielte Entbuschungen und Gehölzentnahmen mit Landwirten direkt aus Hattenhausen. Das Hiebsmaterial wird im Anschluss gehäckselt und thermisch verwertet. „Wir haben qualifizierte und erfahrene Land- und Forstwirte direkt aus dem Ort im Einsatz. Die kurzen Wege beschleunigen die Arbeit und erleichtern die organisatorische Abwicklung der fachlich anspruchsvollen Aufwertung der Biotopfläche“, freut sich Andreas Ehlers, der die Maßnahmen fachlich betreut.
„Ohne fachkundige Unterstützung und die angepasste Beweidung könnten wir diese schöne und fast schon einzigartige Kulturlandschaft wohl auf Dauer nicht erhalten. Die Weideflächen in den zum Teil sehr steilen Hängen im Altmühltal und auf der Jurahochfläche machen unser Landschaftsbild so reizvoll – nicht nur für Gäste, sondern natürlich auch für unsere einheimische Bevölkerung“, freut sich Bürgermeister Zehetbauer hier besonders. Steht doch in Bälde auch die Eröffnung des „Hirthauses Hattenhausen“ an, einem Dorfgemeinschaftshaus, bei dem sich zudem interessante Informationen zur Hüteschäferei auf Informationstafeln finden lassen.
„Die Stadt Riedenburg engagiert sich in besonderer Weise für die Erhaltung der Kulturlandschaft. Sei es in der Unterstützung der Rinderbeweidung am Gleislhof, mit Veranstaltungen wie dem Ochs am Spieß, der Freistellung von Felsköpfen oder Offenhaltung von Triftwegen für die Wanderschäfer sowie einer Vielzahl an Biotopschutzmaßnahmen, vom Naturschutzgebiet in Prunn bis zum Flügelsberg bei Meihern. Hier wird nicht nur über Naturschutz geredet, sondern ganz praktisch gehandelt“, so Landrat und VöF-Vorsitzender Martin Neumeyer.
 
 
 
Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e.V.
LEADER-Geschäftsstelle
Klaus Amann, Geschäftsführer
Donaupark 13
93309 Kelheim
Tel.: 09441/207-7300
FAX: 09441/207-7350
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.voef.de

Aktueller Corona-Sachstand im Landkreis Kelheim

Zum Stand 13.01.2022, 16 Uhr, liegt die Zahl der seit Beginn der Pandemie insgesamt positiv ermittelten Personen bei 13.232. Seitdem wurden 12.513 Personen aus der Quarantäne entlassen.
Corona Fallzahlen 14 01 2022 (Grafik: Landratsamt Kelheim)Corona Fallzahlen 14 01 2022 (Grafik: Landratsamt Kelheim)
Weiterführende Fallzahlen finden Sie auf dem COVID-19-Dashboard des Robert-Koch-Instituts unter https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4/page/Landkreise/
Häufige Fragen und Antworten zu aktuell geltenden Regelungen finden Sie unter
www.corona-katastrophenschutz.bayern.de/faq/index.php
 
Lukas Sendtner
stellvertretender Stabsstellenleiter
Pressesprecher

Kelheimer Preisträger beim Wettbewerb „Naturschutzpartner Waldbesitzer 2021“

Die Familie Gruber freute sich über die Glückwünsche; v.l.: Winfried Scharold (AELF Abensberg-Landshut), Lucia Gruber, Marlene Gruber, Rupert Gruber, Burkhard Deifel (Landratsamt Kelheim) (Foto: Burkhard Deifel, Landratsamt Kelheim)Die Familie Gruber freute sich über die Glückwünsche; v.l.: Winfried Scharold (AELF Abensberg-Landshut), Lucia Gruber, Marlene Gruber, Rupert Gruber, Burkhard Deifel (Landratsamt Kelheim) (Foto: Burkhard Deifel, Landratsamt Kelheim)
Große Freude herrschte kürzlich auf dem Biohof Gruber in Schöfthal bei Rohr: Das Bayerische Umweltministerium hat der Familie Gruber die Auszeichnung „Naturschutzpartner Waldbesitzer“ verliehen. Gemeinsam belohnten das Bayerische Umweltministerium, der Bayerische Bauernverband, der Bayerische Waldbesitzerverband und der Verband Familienbetriebe Land und Forst Bayern insgesamt zehn Waldbesitzer, die sich besonders vorbildlich für die biologische Vielfalt und für die Entwicklung ökologisch wertvoller Wälder in Bayern einsetzen. Mit der Auszeichnung wird der herausragende Einsatz der Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer für den Naturschutz gewürdigt. Umso erfreulicher, dass mit dem Biohof Gruber einer der Preisträger aus dem Landkreis Kelheim stammt.
Die Nachricht über die Preisverleihung nahmen Winfried Scharold vom AELF Abensberg-Landshut sowie Burkhard Deifel von der Unteren Naturschutzbehörde am Landratsamt kürzlich zum Anlass, der engagierten Familie persönlich zu gratulieren.
„Durch unsere langjährige Zusammenarbeit kenne ich die vorbildliche Waldbewirtschaftung der Grubers sehr gut, und habe daher bei Bekanntwerden des Wettbewerbs sofort an sie gedacht.“
Winfried Scharold, Revierförster
Die Jury honorierte vor allem den praktizierten Waldumbau mit heimischen Baumarten (Weißtanne, Rotbuche, Schwarzerle, Ahorn), das Einbringen seltener Baumarten in Nadelholzreinbestände, die Bereitstellung von Totholz und den Erhalt von Biotopbäumen, sowie die großen Anstrengungen auf dem Feld der Umweltbildung, die durch Waldführungen, Klimapfad und Walderlebnistage vorangetrieben werden.
„Wir sehen das als Bestätigung und tolle Anerkennung unserer bisherigen Arbeit und sind nun zusätzlich motiviert, auch weiterhin den Naturschutz in unsere Waldbewirtschaftung einzubeziehen“.
Marlene, Lucia und Rupert Gruber, Biohof Gruber
Sie haben dazu eine Urkunde, eine Plakette, einen Gutschein für eine Veranstaltung der Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege in Laufen im Berchtesgadener Land sowie ein Preisgeld erhalten. Der Bayerische Waldbesitzerverband spendete Elsbeeren-Setzlinge.
„Betriebe wie der Biohof Gruber zeigen, dass auch im Wald viel für den Natur- und Artenschutz getan werden kann. Der Wettbewerb ist zwar mittlerweile abgeschlossen, doch mit unserem Vertragsnaturschutzprogramm Wald gibt es auch für andere engagierte Waldbesitzer die Möglichkeit, etwas für die Natur zu tun und dafür Fördermittel zu bekommen.“
Burkhard Deifel, Untere Naturschutzbehörde, Landratsamt Kelheim
Bei dem Förderprogramm, das durch das Bayerische Umweltministerium finanziert wird, arbeiten die Naturschutzbehörden und die Forstverwaltung eng zusammen. Interessenten, die beispielsweise Biotopbäume oder Totholz in ihren Waldflächen haben, sollten sich zunächst an ihren zuständigen Revierförster am AELF Abensberg-Landshut wenden. Die Fördermöglichkeiten würden im Anschluss mit der Naturschutzbehörde am Landratsamt abgestimmt.
 
Lukas Sendtner
Stellvertretender Stabsstellenleiter
Pressesprecher
 

Landkreislogo 50 Jahre (Grafik: Landratsamt Kelheim)Für Personen, die sich am 11. Januar 2022 bereits in Isolation oder als enge Kontaktpersonen in Quarantäne befunden haben, gelten aufgrund neuer infektionsschutzrechtlicher Bestimmungen geänderte Vorgaben zur Isolation und Quarantäne. Diese gelten, egal, ob bei der infizierten Person die Variante Omikron nachgewiesen wurde oder nicht.
Das Gesundheitsamt informiert betroffene Personen über die Detailregelungen gesondert per E-Mail. Einen Überblick hierzu können Sie sich auch auf unserer Homepage unter www.landkreis-kelheim.de  verschaffen.
 
Lukas Sendtner
stellvertretender Stabsstellenleiter
Pressesprecher

Aktueller Corona-Sachstand im Landkreis Kelheim

Zum Stand 12.01.2022, 16 Uhr, liegt die Zahl der seit Beginn der Pandemie insgesamt positiv ermittelten Personen bei 13.181. Seitdem wurden 12.481 Personen aus der Quarantäne entlassen.
Corona Fallzahlen 13 01 2022 (Grafik: Landratsamt Kelheim)Corona Fallzahlen 13 01 2022 (Grafik: Landratsamt Kelheim)
Weiterführende Fallzahlen finden Sie auf dem COVID-19-Dashboard des Robert-Koch-Instituts unter https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4/page/Landkreise/
Häufige Fragen und Antworten zu aktuell geltenden Regelungen finden Sie unter
www.corona-katastrophenschutz.bayern.de/faq/index.php
 
Lukas Sendtner
stellvertretender Stabsstellenleiter
Pressesprecher
Am Dienstag, den 18.01.2022 findet um 14 Uhr in der Turnhalle der Staatlichen Realschule in Abensberg, Stadionstraße 46 (Achtung geänderter Sitzungsort)
 Landkreislogo 50 Jahre (Grafik: Landratsamt Kelheim)

die Sitzung des Kreistages

 
mit nachfolgender öffentlicher Tagesordnung statt:
 
1. Kooperation Goldberg-Klinik GmbH Kelheim - Caritaskrankenhaus St. Josef Regensburg; Beschluss über die vertraglichen Grundlagen einer Zusammenarbeit mit dem Caritasverband für die Diözese Regensburg e. V.
2. Sonstige Kreisangelegenheiten
Hinweise:
Für diese Sitzung ist – unabhängig vom Impf- und Genesenenstatus - ein offizieller Antigen-Testnachweis und ein Lichtbildausweis am Sitzungsort vorzulegen.
Sofern Sie nicht ohnehin über ein dann aktuelles Testzertifikat einer offiziell betrauten Stelle (z.B. Apotheke, Testzentrum etc.) verfügen, können Sie sich am 18.01.2022 im Zeitraum von 11:30 Uhr bis 13:30 Uhr direkt in einer eingerichteten Teststation vor Ort an der Johann-Turmair-Realschule in Abensberg testen lassen (bitte genügend Zeit einplanen).
Die hygienischen Schutzmaßnahmen (Mindestabstand 1,50m) gemäß Robert-Koch-Institut (RKI) werden eingehalten. Bitte bringen Sie eine FFP2-Maske mit. Diese muss auch am Platz und somit während der gesamten Sitzung getragen werden.
 
Lukas Sendtner
stellvertretender Stabsstellenleiter
Pressesprecher
 

Landkreis Kelheim und Diözesan-Caritasverband planen eine Kooperation

Landkreislogo 50 Jahre (Grafik: Landratsamt Kelheim)Um die Gesundheitsversorgung im Landkreis Kelheim auf eine zukunftsfähige und sichere Basis zu stellen, wird eine Kooperation zwischen dem Landkreis Kelheim mit seinem Krankenhaus, der Goldberg-Klinik in Kelheim, und dem Caritas Krankenhaus St. Josef, also dem Diözesan-Caritasverband Regensburg angestrebt. Verwirklicht werden soll die Kooperation, indem sich der Diözesan-Caritasverband Regensburg an der bestehenden Krankhaus-GmbH mit einem Anteil von 51% beteiligt. Der Landkreis Kelheim behält an der Krankenhaus-GmbH die restlichen 49% und bleibt Eigentümer des Grundstückes und der Klinikgebäude.
Zu der Kooperation sagt Landrat Marin Neumeyer:
„Die Partnerschaft mit dem Caritasverband stellt eine großartige Chance für die Gesundheitsversorgung der Bevölkerung dar. Gemeinsam können wir die stationäre medizinische Versorgung vor Ort dauerhaft sicherstellen. Auch das vorherrschende jährliche Defizit in Höhe von mittlerweile über 6 Mio. Euro können wir hier deutlich senken.“
 
Diözesan-Caritasdirektor Michael Weißmann erklärt dazu:
„Unsere Krankenhäuser teilen gemeinsame Werte. Aus dieser Verbundenheit heraus sehen wir unsere Verantwortung auch darin, öffentlich-soziale Interessen einer bestmöglichen Gesundheitsversorgung mit wirtschaftlicher Stärke zu verbinden. Wir freuen uns den Weg hier gemeinsam beschreiten zu können.“
 
In der Kreistagssitzung am 18.01.2022 soll die Kooperation beschlossen werden.

Der Donaulauf zwischen Neustadt und Kelheim zählt zu den wertvollsten Donauabschnitten in ganz Bayern

Blick vom Plattenberg ins Donautal (Foto: VöF, Andreas Frahsek)Blick vom Plattenberg ins Donautal (Foto: VöF, Andreas Frahsek)
Es handelt sich dabei um eine der letzten frei fließenden und nicht staugeregelten Fließstrecken und einen der fischartenreichsten Flussabschnitte in Deutschland. Die Flussaue mit ihren Fließgewässern, Uferzonen, Kies-, Sand-, Schlammbänken, Auwäldern, Röhrichten und Altwässern ist weitgehend intakt. Die Stromtalauen mit ihrem charakteristischen Artenspektrum zählen im gesamten Bundesgebiet zu den seltensten und am stärksten gefährdeten Lebensräumen. Von hoher Bedeutung ist die direkte Nachbarschaft von Nass- und Feuchtflächen in der Donautalsohle mit den angrenzenden Trockenstandorten an den Leiten. Daraus resultiert die enorme Arten- und Biotopvielfalt mit beispielsweise 76 Arten der Roten Liste Bayerns und Deutschlands.

Aktueller Corona-Sachstand im Landkreis Kelheim

Zum Stand 11.01.2022, 16 Uhr, liegt die Zahl der seit Beginn der Pandemie insgesamt positiv ermittelten Personen bei 13.070. Seitdem wurden 12.446 Personen aus der Quarantäne entlassen.
Corona Fallzahlen 12 01 2022 (Grafik: Landratsamt Kelheim)Corona Fallzahlen 12 01 2022 (Grafik: Landratsamt Kelheim)
Weiterführende Fallzahlen finden Sie auf dem COVID-19-Dashboard des Robert-Koch-Instituts unter https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4/page/Landkreise/
Häufige Fragen und Antworten zu aktuell geltenden Regelungen finden Sie unter
www.corona-katastrophenschutz.bayern.de/faq/index.php
 
 
 
Lukas Sendtner
stv. Stabsstellenleiter
Pressesprecher

Aktueller Corona-Sachstand im Landkreis Kelheim

Zum Stand 10.01.2022, 16 Uhr, liegt die Zahl der seit Beginn der Pandemie insgesamt positiv ermittelten Personen bei 12.991. Seitdem wurden 12.393 Personen aus der Quarantäne entlassen.
Corona Fallzahlen 11 01 2022 (Grafik: Landratsamt Kelheim)Corona Fallzahlen 11 01 2022 (Grafik: Landratsamt Kelheim)
Weiterführende Fallzahlen finden Sie auf dem COVID-19-Dashboard des Robert-Koch-Instituts unter https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4/page/Landkreise/
Häufige Fragen und Antworten zu aktuell geltenden Regelungen finden Sie unter
www.corona-katastrophenschutz.bayern.de/faq/index.php
I
Lukas Sendtner
stv. Stabsstellenleiter
Pressesprecher

Aktueller Corona-Sachstand im Landkreis Kelheim

Zum Stand 09.01.2022, 16 Uhr, liegt die Zahl der seit Beginn der Pandemie insgesamt positiv ermittelten Personen bei 12.890. Seitdem wurden 12.358 Personen aus der Quarantäne entlassen.

Hinweis: In der grafischen Auflistung des aktuellen Impfsachstands im Landkreis Kelheim übersteigt die Anzahl der Zweitimpfungen die Anzahl der Erstimpfungen. Dies liegt begründet in der Tatsache, dass die Anzahl der Impfungen mit dem Vakzin von Johnson & Johnson aufgrund der leichteren Lesbarkeit in der grafischen Auflistung in der Spalte der Zweitimpfungen erfasst wird. Für den Impfstoff von Johnson & Johnson reicht eine einmalige Impfung aus.

Corona Fallzahlen 10 01 2022 (Grafik: Landratsamt Kelheim)Corona Fallzahlen 10 01 2022 (Grafik: Landratsamt Kelheim)

Weiterführende Fallzahlen finden Sie auf dem COVID-19-Dashboard des Robert-Koch-Instituts unter https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4/page/Landkreise/

Häufige Fragen und Antworten zu aktuell geltenden Regelungen finden Sie unter

www.corona-katastrophenschutz.bayern.de/faq/index.php

 

Impfzahlenstand 10 01 2022 (Symbolfoto)Impfzahlenstand 10 01 2022 (Symbolfoto)

Lukas Sendtner

stellvertretender Stabsstellenleiter

Pressesprecher

Musikanten und Standlbetreiber können sich bereits jetzt bewerben

Die Gemeinde Saal veranstaltet am Sonntag, den 26.06.2022, in der Zeit von 12 – 22 Uhr das „Klingende Saal“.
Saal a. d. Donau Logo (Grafik: Saal a.d. Donau)Im Ortsmittelpunkt von Saal, Bereich Hauptstraße/Kirchplatz wird wieder ein bunter Jahrmarkt, verbunden mit traditioneller Musik im Hoagartncharakter stattfinden.
Überall wo sich ein Plätzchen findet, sollen sich Musikanten niederlassen und ihrem Hobby, der Musik frönen.
Bereits jetzt können sich interessierte Musikanten oder Standbetreiber, die an der Veranstaltung mitwirken möchten, bei der Gemeinde Saal a.d.Donau erkundigen und anmelden. Gesucht werden Musikanten, die Livemusik ohne Strom vortragen, sowie Fieranten und Jahrmarktsbetreiber.
Darüber hinaus bietet das Klingende Saal die Gelegenheit, Informationsstände aus Wirtschaft und Gewerbe sowie Ausstellungsstände zu betreiben. Alle Vereine aus dem Gemeindegebiet von Saal a.d.Donau sind aufgefordert, sich so wie bei den letzten Veranstaltungen am „Klingenden Saal“ zu beteiligen.
Einblicke zur Veranstaltung Klingendes Saal sind auf der Homepage der Gemeinde Saal a.d.Donau zu finden. www.saal-donau.de
Anmeldung bis 01.05.2022 möglich oder Auskünfte zum „Klingenden Saal 2022“ bei der Gemeinde Saal a.d.Donau unter 09441 681-21, oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
 
 
Verena Stefanowitz
Vorzimmer
Verwaltungsfachangestellte
Verwaltungsgemeinschaft Saal a.d.Donau
Rathausstr. 4, 93342 Saal a.d.Donau
Tel.: 09441 / 681-21
Fax: 09441 / 681-18
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung