Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen

Bad Abbacher Kurier

AKTUELL KRITISCH NEUTRAL UNVERWECHSELBAR

Montag, 21. August 2017

Die ganze Welt kommt nach Frauenau. In liebevoll hergerichteten alten Gemäuern, die einst der Arbeit der Glasmacher ein Dach über dem Kopf boten, befinden sich nun Werkstätten, Ateliers, Brennöfen, Druckerpressen und vieles mehr, mit dem sich Kunst in allen Facetten schaffen lässt. Im Garten pinseln Maler unter alten Bäumen Öl und Acryl auf die Leinwand. Seit 30 Jahren gibt es in der Gemeinde im Landkreis Regen das Bild-Werk, getragen von Ehrenamtlichen, die Künstlern Heimat und Ausbildung geben möchten. Doch im Jubiläumsjahr ist nicht alles eitel Sonnenschein, wie die Verantwortlichen Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich bei einem ausführlichen Besichtigungstermin der weitläufigen Räumlichkeiten erklärten.

BildWerk Frauenau Aug17 pr

Verleihung am 10. September – Erstmals Denkmal im Landkreis Dingolfing-Landau ausgezeichnet

denkmpr 17 grosskoellnb pr

Landshut / Großköllnbach. „Macht und Pracht“ lautet das Motto des diesjährigen deutschlandweiten Denkmaltags am 10. September 2017. An diesem Tag wird der Bezirk Niederbayern auch den Denkmalpreis verleihen. Für die vorbildliche Instandsetzung des ehemaligen Schlosses in Großköllnbach wird Marlene Lex mit dem Preis ausgezeichnet. Der Denkmalpreis des Bezirks Niederbayern geht damit erstmals in den Landkreis Dingolfing-Landau.

IMG 7832Bayern, Österreich, Tschechien – Vieles haben diese drei Länder gemeinsam und eine Leidenschaft teilen sie ganz besonders – das Radfahren. Genau deshalb veröffentlichte die Europaregion Donau-Moldau zum Start der Radsaison einen Radführer, der Radlfreunde entlang der schönsten Strecken der Region führt.
Erleben Sie hautnah den Donau-Ilz Radweg, den Vilstalradweg, den Nationalpark Radweg genauso wie eine Runde um den Moldaustausee, durch Böhmisch Kanada oder eine abenteuerliche Tour durch den Naturpark Steinwald.

In diesem Haus ist Musik drin, zumindest sehr bald: In Haidmühle entsteht in einem historischen Haus derzeit ein Chorzentrum, in denen Sänger und Musiker aus aller Welt demnächst proben und die Geselligkeit pflegen können. Die Familie Sobtzick hat das baufällige Haidhäusl liebevoll unter ihre Fittiche genommen und das alte Gemäuer binnen dreier Jahre in ein Schmuckstück verwandelt. Noch ist nicht alles fertig, doch Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich und Bezirksrat Josef Heisl konnten sich ein Bild vom großen Baufortschritt machen. Auch während des Besuchs wurde eifrig gewerkelt, denn: Am 9. September ist Einweihung, und bis dahin soll die Vollendung einen großen Schritt weiter gediehen sein.

Chorhaus haidmuehle aug17 pr

Wolfgang Grüner stellte sich bei Bezirkstagspräsident

Dr. Olaf Heinrich vor

BTP BezJR 6994 Juli17 pr

Landshut. Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich empfing den neuen Vorsitzenden des Bezirksjugendrings (BezJR) Niederbayern, Wolfgang Grüner und BezJR-Geschäftsführerin Anne Waechter in der Bezirkshauptverwaltung in Landshut. „Ich freue mich auf eine Fortsetzung der hervorragenden Zusammenarbeit mit dem Bezirksjugendring Niederbayern“, betonte Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich bei dem Gespräch. „Die Arbeit des Bezirksjugendrings ist wirklich wichtig.“ Dr. Heinrich weiß dies aus eigener Erfahrung: Er gehörte selbst vor einigen Jahren für gut zwei Jahre dem Vorstand an und war rund acht Jahre Vorsitzender des Kreisjugendrings Freyung-Grafenau.

Ein Festival rund um den Zwiefachen

Zwiefacher Festival 140727035 Aug17 pr

Der Bezirk Niederbayern ist in Feierlaune – mit einem zweimonatigen Festival lässt er den Zwiefachen hochleben! Grund dafür ist die Aufnahme der Musikgattung ins Bundesverzeichnis des Immateriellen Kulturerbes. Im September und Oktober 2017 zeigt ein buntes Programm in der ganzen Region, wie vielfältig uns der Zwiefache begegnet: 60 Veranstaltungen präsentieren die reizvolle Musikgattung mit dem Wechsel zwischen Zweiviertel- und Dreivierteltakt.

Fünf Steige, ein Konzept: Das KuLaMu, kurz für Kulturlandschaftsmuseum, in Bischofsreut bietet ganz besondere Einblicke in die Entwicklung von Kulturlandschaften an der Grenze zu Bayern und Böhmen, geprägt von der jahrzehntelangen Existenz des Eisernen Vorhangs. 2003 wurde das KuLaMu im Landkreis Freyung-Grafenau eingeweiht und hat sich zum Anziehungspunkt für Einheimische und natürlich auch für die Touristen entwickelt.

bischofsreut KuLaMu altes schulhaus besuch btp 2017 aug pr

Erste Jahresvignetten lohnen nicht mehr  - Jahres-"Pickerl" für Österreich ab August nicht lohnenswert - In Tschechien und Slowenien ab September genau nachrechnen

orgin Jahresvignette PKW2017An einer Vignette führt in vielen Ländern für Kraftfahrer kein Weg vorbei, sonst drohen hohe Bußgelder: So wurden 2016 allein in Österreich 191.881 Fahrer ohne gültige Vignette erwischt, rund 81.000 davon deutsche Reisende - sie mussten als sogenannte "Ersatzmaut" bis zu 240 Euro zahlen. Wer die Zahlung verweigerte, bekam zusätzlich bis zu 3.000 Euro Verwaltungsstrafe aufgebrummt.

Planung für Psychiatrische Institutsambulanz in Grafenau bereits weit fortgeschritten

Landshut/Grafenau. Der Bezirk Niederbayern wird die psychiatrische Versorgung weiter ausbauen. Eine Psychiatrische Institutsambulanz (PIA) für Erwachsene ist daher in Grafenau vorgesehen. Die Planungen sind bereits weit fortgeschritten, wie Gerhard Schneider, Krankenhausdirektor des Bezirksklinikums Mainkofen, am Mittwoch in der Bezirksausschuss-Sitzung in Straubing bekannt gab. Darüber hinaus ist geplant, PIA-Standorte für Kinder- und Jugendpsychiatrie in Zwiesel und Waldkirchen zu errichten.

BTP 0508 pr

BTP Finsterau B0003444 prZweckverband “Niederbayerische Freilichtmuseen“: Einstimmiges Votum für Bergung des Hauses und Wiederaufbau im Freilichtmuseum

Einstimmig beschlossen die Mitglieder des Zweckverbandes “Niederbayerische Freilichtmuseen Massing im Rottal und Finsterau im Bayerischen Wald“ in ihrer Verbandsversammlung am 19. Juli in Finsterau, dass das über 300 Jahre Paul-Friedl-Haus gesichert und im Freilichtmuseum Finsterau wiederaufgebaut werden soll. Entsprechende Finanzmittel für die Bergung des Hauses werden bereits im Haushalt 2018 bereitgestellt werden. Der Wiederaufbau in Finsterau wird – so der Beschluss der Verbandsversammlung am Mittwoch – für die Jahre 2019/20 vorgesehen.

Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich empfängt Lothar Schmitt

Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich hieß Mitte Juli den neuen Nürnberger Generalstaatsanwalt Lothar Schmitt in Niederbayern willkommen. Schmitt leitet die Generalstaatsanwaltschaft Nürnberg seit Februar 2017. Im Gespräch erörterten Dr. Olaf Heinrich und Lothar Schmitt aktuelle Themen, unter anderem die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger. Auch die Schnittstellen zwischen Bezirk und Justiz wurden besprochen.

BTP Besuch Generalstaatsanwalt schmitt 6920 pr

Google Analytics Alternative