Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen

Bad Abbacher Kurier

AKTUELL KRITISCH NEUTRAL UNVERWECHSELBAR

Montag, 21. August 2017

Huettendorf quer

Die Stadt Abensberg ist hocherfreut über die Teilnehmerzahlen am Ferienprogramm 2017. Alleine de Spielwoche, die am Freitag, 11. August, mit dem Abbau der Bretterbuden zu Ende ging, war trotz des launischen Wetters mit insgesamt über 1.250 Kindern ein großer Erfolg, jetzt geht es mit den Tagesangeboten weiter. Und diese sind ebenfalls sehr begehrt, einige komplett ausgebuchte Angebote haben dazu noch lange Wartelisten, falls eine Anmeldung ausfällt. Abgesehen vom Ferienkino-Angebot im Roxy sind nur noch für den Foto-Kurs am 22. August und die Museums-Führung am 6. September Plätze frei.

spielwoche bastelzelt

emobilgewinner

Im Juni besuchten zehn Klassen der Aventinus Mittel- und Wirtschaftsschule Abensberg die Wanderausstellung „Elektromobilität Bayern 2017“ von bayern innovativ im Aventinum. Museumsleiter Dr. Tobias Hammerl führte die Klassen durch die Ausstellung, die Mobilität im Alltag (wie kann man mit modernen Fortbewegungsmitteln die Umwelt entlasten) und die Technik rund um die Elektromobilität anschaulich erklärt. Im Anschluss stellten sich die Schüler dem Elektromobilitätsquiz. Die erfolgreichen Klassensieger wurden noch im Juli von Bürgermeister Dr. Uwe Brandl, den Organisator und Umweltreferenten der Stadt Abensberg Lothar Stich und von Vertretern des Sponsoren Sparkasse, Reinhard Handschuh und Katrin Müller geehrt. Mit auf dem Foto die Lehrer Birgit Gradl, Petra Schlögl, Helena Stahnke und Werner Holzer.

geisterradler

Auf Anregung des Seniorenbeirates der Stadt Abensberg hat Klaus-Dieter Zerwes von der Kreisverkehrswacht Kelheim letzte Woche in Abensberg auf die Gefahr hingewiesen, die Fahrradfahrer durch das Fahren auf der falschen Fahrbahnseite verursachen. Gerade in der viel befahrenen Straubinger Straße sind Autofahrer besonders gefordert, wenn sie aus einer der Seitenstraßen einbiegen wollen - der Kfz-Verkehr ist hoch, wenn dazu noch ein Radler auf der falschen Seite fährt, kann es leicht zu Unfällen kommen. Dazu kommt mangelnder Platz, wenn sich zwei Radler auf dem gleichen Weg begegnen, und Fußgänger sind ebenfalls unterwegs. Generell gilt: "Die Benutzung eines Radweges auf der linken Straßenseite ist nur ausnahmsweise zulässig", so Zerwes. "Fahren Sie ordnungswidrig links, riskieren Sie ein Bußgeld, einen Unfall mit schweren Verletzungen und für die entstandenen Schäden eine Haftung."

Seit Jahren ehrt die Stadt Abensberg Schüler, die einen Schulabschluss unter 2,0 erreicht haben.

schulbeste abensberg alle

Heuer waren es 45 Abensbergerinnen und Abensberger, die an den Schulen der Region derart gut abgeschlossen haben. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Café Max in Abensberg sagte der 2. Bürgermeister Dr. Bernhard Resch, die Stadt Abensberg sei "sehr stolz, dass ihr solche herausragenden Leistungen erzielt habt".

alle übernachter mit team

Witzig war es kürzlich bei der Übernachtungs-Aktion des Kindergartens Fridolins Kindernest in Sandharlanden - erstmals haben die Vorschulkinder im Kindergarten übernachtet; Birgit Firth und ihr Team hatten zwei Räume zu Schlafsälen umfunktioniert und die Kinder haben von ihren Eltern das nötige Rüstzeug mitgebracht - Schlafsack oder Decke, Matratze, und, ganz wichtig, denn Mama oder Papa sind ja nicht dabei: Kuschel-Element!

Dass es auch in Abensberg eine Reparaturinitiative geben soll, dafür stimmten die Anwesenden bei der am 27. Juli stattgefundenen Gründungsversammlung. Sie entschieden sich mehrheitlich für den Namen „Reparatur-Café Abensberg“ und wählten einstimmig die Vorstandschaft: 1. Vorsitzende Evi Bartos, 2. Vorsitzender Gert Ruoff, Kassier Karl Prohaska und Schriftführerin Katrin Koller-Ferch. Kassenprüfer sind Tanja Gruber und Otto Raffalt.

Vorstandschaft

Abschluss WiSchuA die Beste Langwieser

Im Rahmen einer Feierstunde im Aventinum wurden Ende Juli insgesamt 19 Absolventen der Wirtschaftsschule Abensberg geehrt. Dies ist damit die erste Klasse, die an der Staatlichen Wirtschaftsschule Abensberg unterrichtet worden ist. Besonders schön: Alle Schülerinnen und Schüler haben auch bestanden! Und: Alle wissen, wie es nun weiter geht. Somit ist der Grundsatz der Mittelschule, mit deren Haus die Wirtschaftsschule räumlich und organisatorisch verknüpft ist, auch hier zum Tragen gekommen: „Kein Abschluss ohne Anschluss.“

barrierefreier hausbahnsteig

Nach dem Stadtplatz von Abensberg steht nun ein zweiter kostenfreier Bayern WLAN-Hotspot am Bahnhof Abensberg zur Verfügung. Möglich macht das eine Aktion des Heimatministeriums, das bis 2020 ein engmaschiges Netz an kostenfreien WLAN-Hotspots knüpfen möchte: rund 20.000 Bayern WLAN-Hotspots sind insgesamt vorgesehen. Wer sich einmal einwählt, wird von allen Bayern WLAN-Hotspots erkannt. Bayern WLAN Hotspots verwenden einen Jugendschutzfilter, der das Aufrufen von jugendgefährdenden Inhalten technisch unterbindet.

Bericht: Ingo Knott/Stadt Abensberg

Die Stadt Abensberg hat zusammen mit vielen Helfern und Vereinen wieder ein abwechslungsreiches Ferienprogramm vorbereitet. Erstmals wird dieses in Zusammenarbeit mit OBA, der Offenen Behinderten-Arbeit der Katholischen Jugendfürsorge „Magdalena – Von Mensch zu Mensch“ angeboten – das heißt, die Stadt setzt auch in den Ferien nun auf ein barrierefreies Angebot. Erster Bürgermeister Dr. Uwe Brandl: „Meldet euch an, kommt vorbei und bringt eure Freunde mit, wir freuen uns alle auf euch!“

FERIENSPASS

FB Aufmacher Spielwoche

Vom 7. bis 11. August findet wieder die Abensberger Spielwoche statt - gesucht werden noch Helfer ab 16 Jahren, die bei den vielfältigen Aktivitäten (unser Bild zeigt das Hüttendorf) dabei sein möchten. Bedarf besteht auch an Bastelmaterial: Wolle, Knöpfe, bunte Kinderkataloge, Geschenkpapier-Reste und Postkarten oder Einladungskarten. Einfach bei Ines Geltl in der Stadtverwaltung melden - unter Tel. 09443/ 910 338. Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  – Abgabe von Bastelmaterial ebenfalls bei Frau Geltl im Aventinum (Osterriedergasse 6, Erdgeschoß). Die Stadt Abensberg dankt allen herzlich, die zum Gelingen des vielfältigen Ferienprogramms beitragen.

Auf Anregung des Abensberger Seniorenbeirates wird es bald einen ständigen Reparatur-Treff, verbunden mit Kaffee und Kuchen, geben – eine Informationsveranstaltung Mitte Juli im evangelischen Gemeindehaus, wo der Reparaturtreff künftig auch seinen Platz bekommen wird, hat rund 50 interessierte Bürgerinnen und Bürger angelockt; damit ist sowohl für Abensbergs 1. Bürgermeister Dr. Uwe Brandl als auch für Evi Bartos vom Seniorenbeirat und Katrin Koller-Ferch von der Stadt Abensberg (Generationenbeauftragte) klar, dass es in Abensberg künftig eine regelmäßige Anlaufstelle für jedermann gibt, bei der kaputte Sachen repariert werden können.

repair auftakt evi saal

Der Verein „Kai“ unter Leitung von Robert Faltermeier hat in den letzten Monaten gemeinsam mit den Verantwortlichen der Schulen und der Küche einen Prozess durchlaufen, den das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten anbietet: „Coaching Schulverpflegung“ nennt sich der, an dessen Ende ein gesünderes, hochwertigeres Essen angeboten werden soll – ohne, dass die Kosten explodieren. Die „Kai“-Mitarbeiter haben immerhin rund 260 Essen jeden Tag auszugeben – Abensbergs Schulmensa ist damit ein verantwortlicher Baustein in der gesunden Ernährung vieler Kinder und Jugendlichen.

Schulverpflegung bei Kai 1

Am heutigen Sonntag haben in Abensberg die Bürgermeisterwahlen stattgefunden. Drei Bewerber standen zur Wahl.

Bereits im ersten Wahlgang hat Amtsinhaber Dr. Uwe Brandl (CSU) die absolute Mehrheit erreicht und sich mit 60,75 Prozent der abgegebenen Stimmen gegen die Mitbewerber Thomas Schug (SPD) und Oliver Stöckel (FWA) durchgesetzt.

wahl gewonnen erleichterung

Das vorläufige Wahlergebnis:

Dr. Uwe Brandl (CSU): 60,75 Prozent der abgegebenen Stimmen

Thomas Schug (SPD): 32,99 Prozent der abgegebenen Stimmen

Oliver Stöckl (FWA): 6,26 Prozent der abgegebenen Stimmen

Unter dem Motto „Reparieren statt Wegwerfen“ lädt der Seniorenbeirat der Stadt Abensberg Interessierte und Neugierige am Mittwoch, 12. Juli, zu einem Informationsabend zur ständigen Einrichtung eines Reparatur-Treffs in Abensberg ein. Um 19 Uhr geht’s los, Veranstaltungsort ist das evangelische Kirchengemeindehaus in der Frankstraße 3.

repair cafe

Die ganze Aktion – und was daraus folgen soll – ist angeregt vom Seniorenbeirat, richtet sich aber an alle Generationen. Evi Bartos: „In der letzten Seniorendelegiertenversammlung haben wir über unseren Besuch im Repair-Café Mainburg berichtet. Das Motto der Initiative lautet ‚Reparieren statt Wegwerfen‘.“ Das soll es künftig auch in Abensberg geben.

Die Sonne strahlte herab, als sich am Dienstag (4. Juli 2017) viele Kinder, Eltern, Mitarbeiter vom Bauhof und von der Stadtverwaltung mit Bürgermeister Dr. Uwe Brandl an der Spitze zur Eröffnung des neuen Kinderspielplatzes im Neubaugebiet Am Allinger im Abensberger Ortsteil Offenstetten trafen. Mit dabei auch Pfarrer Wolfgang Schillinger, der den Platz segnete und den Kindern viel Freude beim Spiel wünschte. Bürgermeister Dr. Brandl war sichtlich erfreut über die kleinen Gäste, die sich, noch während aller Reden, sofort auf die Spielgeräte stürzten. Kein Wunder, dass da auf des Bürgermeisters Frage „Gfoit’s euch?“ ein lautes, mehrstimmiges „Jaaa!“ kam. Brandl dankte allen Beteiligten für ihren Einsatz um die Qualität der Kinderspielplätze in Abensberg und wünschte den Kindern viel Spaß.

spielplatz allinger grußwort kind

Eine öffentlich nutzbare Ladestation für E-Autos, E-Bikes und E-Roller steht allen zur Verfügung

E Tanken3

Pünktlich um 13:30 Uhr wurde von Bürgermeister Dr. Uwe Brandl zusammen mit Heike Hammer, Gattin des Umweltreferenten Lothar Stich, die erste allgemein nutzbare Ladestation für elektrisch angetriebene Fahrzeuge in Abensberg an der Max-Bronold-Straße eröffnet. Mit anwesend bei der Inbetriebnahme der Ladestation waren noch  Heike Hammer hat auch gleich erfolgreich die Ladestation getestet, indem sie ihren Tesla anschloss.

Google Analytics Alternative