Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen

Bad Abbacher Kurier

AKTUELL KRITISCH NEUTRAL UNVERWECHSELBAR

Mitarbeiterwerbung

werner muggendorfer johannaJohanna Werner-Muggendorfer freut sich über Beschluss der Bayerischen Landesstiftung

Insgesamt 9.500 Euro fließen heuer von der Bayerischen Landesstiftung in den Denkmalschutz im Landkreis Kelheim. Über diesen jüngsten Beschluss des Stiftungsrats informierte jetzt die SPD-Landtagsabgeordnete Johanna Werner-Muggendorfer.

Kelheim3Sperrung der Kreisstraße KEH 26 ab Einmündung in Kreisstraße KEH 10 – Paring ab 02.05.2017

Der Landkreis Kelheim führt in der Zeit ab Dienstag, den 02.05.2017 bis 02.06.2017 Straßenbaumaßnahmen auf der Kreisstraße KEH 26 durch, im Bereich ab der Einmündung der Kreisstrasse KEH 10 bis Ortsanfang von Oberschneidhart.

Landrat1Das Interesse für die Hospizarbeit und Palliativversorgung im Landkreis Kelheim ist groß, wie die zahlreichen Teilnehmenden am ersten Runden Tisch der Hospizarbeit und Palliativversorgung im Begegnungszentrum Kelheim zeigte.
Eingeladen hatte Landrat Martin Neumeyer über das Regionalmanagement des Landkreises. Im Themenfeld Demographischer Wandel wird hier die Arbeit all der Institutionen adressiert, die sich um schwerstkranke Menschen und Menschen an der Grenze des Lebens ehrenamtlich oder beruflich kümmern.

DialogLandrat Martin Neumeyer löst ein Versprechen ein

Als Landrat Martin Neumeyer sein Amt antrat, betonte er, dass er den Bürgern des Landkreises Kelheim auch durch Bürgernähe dienen will. Ein Baustein davon ist die Information zu aktuellen Themen.
Um dies umzusetzen, wird nun die Veranstaltungsreihe „Dialog im Donaupark“ gestartet.

In Bad Gögging trafen sich am Donnerstag die Mitglieder des Heil- und Thermalbäder in Niederbayern e.V. Das wichtigste Fazit: Die Gästezahlen steigen

31.03.2017. Am Donnerstagnachmittag haben sich die Mitglieder des Heil- und Thermalbäder in Niederbayern e.V. zur Mitgliederversammlung in Bad Gögging getroffen. Zu besprechen gab es reichlich. Doch das wohl wichtigste Fazit betraf die touristische Entwicklung der Region: Die fünf Kurorte Bad Gögging, Bad Füssing, Bad Griesbach, Bad Abbach und Bad Birnbach können zufrieden sein angesichts gestiegener Übernachtungszahlen und Gästeankünfte.

Mitgliederversammlung Heil und Thermalbäder Niederbayern Foto Tourist Information Bad Gögging Holzapfel

Kelheim3Salafismus und Islamismus – Prävention durch Information

Beim ersten Dialog im Donaupark, zu dem Landrat Martin Neumeyer alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ins Landratsamt künftig regelmäßig einlädt, geht es am Mittwoch, 5. April 2017 um ein Thema, das in letzter Zeit immer wieder Schlagzeilen macht: Salafismus und Islamismus.

Atemschutzgeräteträgerlehrgang von 11.03. bis 18.03.2017 in Kelheim

Foto Atemschutzlehrgang 1 2017

In der Zeit von 11.03. bis 18.03.2017 führte die Landkreisfeuerwehr unter der Leitung von Kreisbrandmeister Manfred Albrecht den ersten Atemschutzgeräteträgerlehrgang im Jahr 2017 durch. Dieser fand bei der Feuerwehr in Kelheim statt. 18 Feuerwehrmänner aus den Feuerwehren Abensberg, Bad Abbach, Elsendorf, Hausen, Langquaid, Mitterfecking, Offenstetten, Riedenburg, Rohr und Sandelzhausen sowie zwei Helfer vom THW Ortsverband Kelheim nahmen daran teil.

Offene Gartentür KV Kelheim 2skaliertKreisfachberatung:
Aufruf zur Teilnahme am “Tag der Offenen Gartentür” 2017;
Anmeldung bis 11. April 2017 möglich

Am 25. Juni 2017 öffnen wieder in ganz Bayern Privatpersonen ihre Gärten, um interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Gelegenheit zu geben, etwas über den Zaun zu schauen. Das Landratsamt Kelheim ruft alle Gartenbesitzer im Landkreis auf, sich an der Aktion zu beteiligen. Die Anmeldung ist noch bis 11. April bei Kreisfachberater Franz Nadler möglich.

Kelheim3Förderung für Energetische Gebäudesanierung von Vereinsheimen;
BLSV Kelheim und Regionalmanagement Landkreis Kelheim laden ein zum Informationsabend

Sportvereine haben mit steigenden Energiekosten zu kämpfen. Um die Vereinskassen zu entlasten, bietet das Bundesumweltministerium großzügige Zuschüsse für Vereine und Vereinsheimbetreiber für die energetische Sanierung von Vereinsgebäuden an.

Kelheim3Kostenloses Vorsorgeangebot des Landratsamtes, Gesundheitsabteilung:
Hör- und Sprachpädagoge testet Kinder am 6. April 2017

Die Gesundheitsabteilung des Landratsamtes Kelheim bietet am Donnerstag, den 6. April 2017 wieder einen kostenlosen Hör- und Sprachtest für Kinder an.

Fabian Gruber prüft, ob Kinder altersgemäß sprechen und gut hören. Bei Auffälligkeiten erhalten die Eltern Beratung und Informationen über Behandlungsmöglichkeiten. Die angebotenen Testungen werden im Dienstgebäude in der Hemauer Str. 48 a durchgeführt.

Für die Terminplanung wird um eine vorherige Anmeldung unter der Telefon Nr. 09441/207-6023 in der Zeit von 7 Uhr bis 11 Uhr gebeten .

Heinz Müller
Pressesprecher

Von Eiben, Mönchen und feindlichen Brüdern

Mit der Gebietsbetreuerin unterwegs im Naturschutzgebiet Weltenburger Enge

Kloster Weltenburg VöF

Vielfältige Wälder, herrliche Ausblicke, Phantasie anregende Felsbastionen, sagenumwobene Orte. Zwischen steil aufragenden Kalkfelsen zwängt sich die Donau durch die „Weltenburger Enge“. Aufgrund ihrer internationalen Bedeutung wurde sie als bisher einziges Naturschutzgebiet in Bayern mit dem Europadiplom des Europarates ausgezeichnet.

Frühlings Küchenschelle VöF
Am Sonntag, den 2. April 2017 bietet von 10 bis ca. 13 Uhr der Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e.V. unter der Leitung von Franziska Jäger, Gebietsbetreuerin Weltenburger Enge, im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Mit der Gebietsbetreuerin unterwegs...“ eine naturkundlich–kulturhistorische Wanderung an. Der Streifzug durch das Schutzgebiet beginnt in der Wittelsbacher Stadt Kelheim, geht über das Kloster Trauntal, besser bekannt unter dem Namen „Einsiedelei Klösterl“, weiter entlang der bizarren Felsformationen über die Lange Wand bis zum Kloster Weltenburg. Neben der Geschichte des beeindruckenden Naturschutzgebietes gibt es natürlich auch Informationen zur Tier- und Pflanzenwelt! Treffpunkt ist die Infoplattform an der Schiffsanlegestelle Donau in Kelheim. Bitte halten sie für das Übersetzen mit der Zille am Kloster Weltenburg zusätzlich 1,50 € bereit. Preise für die Rücktour nach Kelheim mit dem Schiff: Erw. 6,00 €, Kinder ab 6 J. 5,00 €. Anmeldung erforderlich unter 09441/207-7324. Bitte auf festes Schuhwerk achten.

Weltenburger Enge VöF

Termin: Sonntag, 02.04.2017
Uhrzeit: 10.00 – ca. 13.00 Uhr
Treffpunkt: Kelheim, Infoplattform Donau Schiffsanlegestelle
Veranstalter: Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e.V.
Leitung: Franziska Jäger, Gebietsbetreuerin Weltenburger Enge
Anmeldung: unter 09441/207-7324
Hinweis: Bitte auf festes Schuhwerk achten! Preis für Übersetzen mit der Zille am Kloster Weltenburg: 1,50 €, Preis für Rücktour nach Kelheim mit dem Schiff: Erw. 6,00 €, Kinder ab 6 J. 5,00 €, bitte bereithalten!

Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e.V.
Franziska Jäger
Dipl.-Ing. Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung
M.Sc. Forst- und Holzwissenschaften

Gebietsbetreuerin Weltenburger Enge
Donaupark 13
93309 Kelheim

Tel: 09441/207 7324
Fax: 09441/207 7350
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
Internet: www.voef.de 

Landkreis Kelheim spendet 1.442 € an den Hospizverein

Durch die Sammlung ausgedienter Kfz-Schilder bei der Zulassungsstelle des Landkreises Kelheim und anschließender Recycling-Verwertung konnte im Jahr 2016 ein Erlös von 1.442 € erzielt werden. Der Dank gilt den Bürgerinnen und Bürgern, denn sie haben die Kfz-Kennzeichen bei der Zulassungsstelle zur Entsorgung überlassen. Landrat Martin Neumeyer und die Mitarbeiter der Zulassungsstelle des Landkreises Kelheim freuten, sich den Scheck an den Hospizverein im Landkreis Kelheim e.V. übergeben zu können. Das Landratsamt appelliert an die Bürger, auch künftig ihre alten Kfz-Kennzeichen bei der Zulassungsstelle abzugeben, anstatt sie nutzlos aufzubewahren oder gar im Hausmüll zu entsorgen. Hierdurch werden weiterhin wertvolle soziale Projekte in der Umgebung unterstützt.

Scheckübergabe

Obstbaumschnitt1Der Kreisverband der Obst- und Gartenbauvereine und die Fachberatung für Gartenbau und Landespflege des Landkreises Kelheim führen am kommenden Samstag einen Schnittkurs für Obstgehölze im Kreisobstlehrgarten durch.

Am Samstag, den 25. März findet von 9 bis 12 Uhr ein Kurs über den richtigen Schnitt bei Obstbäumen statt. Veranstaltungsort ist der Kreisobstlehrgarten in Kapfelberg. Der Lehrgang wird vom Kreisfachberater Franz Nadler geleitet. Der Obstbaumschnittkurs ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Er findet bei jeder Witterung statt - bitte achten Sie auf wetterfeste Kleidung.

Geflügelmärkte und –ausstellungen sind wieder möglich

Keramikhenne2

Das aktuelle Geflügelpestgeschehen bei Wildvögeln in Bayern ist in den letzten Wochen rückläufig. Deswegen wird die Allgemeinverfügung des Landratsamtes Kelheim zur Aufstallung von Geflügel im Landkreis Kelheim vom 18.11.2016 aufgehoben. Die allgemeine Stallpflicht für ganz Bayern wird gelockert. Ab sofort gibt es nur noch eine örtlich begrenzte Aufstallungspflicht bei neuen Nachweisen der Geflügelpest. Damit sind bis auf weiteres auch wieder Ausstellungen und Märkte möglich. Eier können wieder als Freilandeier vermarktet werden.

PlakatEarthHour„Licht aus“ im Landkreis Kelheim zur Earth Hour 2017

Am 25. März 2017 gehen von 20.30 Uhr bis 21.30 Uhr rund um den Globus die Lichter aus: Denn in der Earth Hour, der vom WWF World Wildlife Fund gestarteten Umweltkampagne, werden tausende von Städte symbolisch ihre bekanntesten Bauwerke in Dunkelheit hüllen und unzählige Privatpersonen werden zuhause das Licht ausschalten.

Der Landkreis Kelheim ist in diesem Jahr dabei mit Aktionen zum Mitmachen, die vom Regionalmanagement angeregt und dank der Mithilfe vieler Engagierter in die Tat umgesetzt werden.

GeschaftTeugn ist eine "reiche" Gemeinde: Es gibt eine Kirche, sogar mit einem bayerisch sprechenden Pfarrer, zwei Wirtshäuser, zwei Bäckereien und ein Ladengeschäft für den täglichen Bedarf. Wie lange wird es diesen "Luxus" in Teugn noch geben? Denn viele Dorfbewohner sind sich ihres Glückes nicht bewusst. Fritz Zirngibl, Kreis- und Gemeinderat der Bayernpartei, ärgert schon lange, dass diese dörflichen Geschäfte zu wenig angenommen werden: "Wenn ich dann immer höre: Ich muss noch schnell nach Bad Abbach zum Einkaufen fahren ... Warum, frage ich mich dann, kann man seinen Einkauf nicht in unserer Gemeinde machen?"

Kelheim3IHK-Veranstaltungsreihe zur Fachkräftegewinnung im Landkreis Kelheim


Es wird immer schwieriger, Stellen qualifiziert zu besetzen und Mitarbeiter im Unternehmen zu halten. Umso wichtiger ist es, dass Firmen Strategien entwickeln, die sie für Mitarbeiter interessant machen. Attraktive Unternehmen entstehen nicht durch Zauberei, sondern durch die kluge Kombination von relativ einfachen Maßnahmen und deren konsequente Umsetzung.

Gründerzeiten in Kelheim mit Befreiungshalle VöFBei herrlichem Wetter erkundeten letzten Sonntag insgesamt 91 Personen den Donaupark in Kelheim. Neben vielen Einheimischen, die genau an diesem Fleckchen Erde groß geworden sind und die Geschichte von ihrer Kindheit an live mitverfolgt haben, waren auch viele Gäste von weither bei der Veranstaltung des Landschaftspflegeverbandes Kelheim VöF e.V. und der Kelheimer Touristik-Initiative (KTI) mit dabei.

Auf Grund routinemäßiger Instandhaltungsmaßnahmen wird die Schiffsanlegestelle für die Fahrgastschifffahrt an der Altmühl für ca. zwei Wochen gesperrt.
Mit den Sanierungsmaßnahmen wird am 20. März 2017 begonnen.

„Wir gehen davon aus, dass wir pünktlich am 20. März mit der Entnahme des Steges und des Pontons beginnen können. Sollten keine unvorhersehbaren Schäden auftre- ten und die Witterung mitspielen hoffen wir, die Schiffsanlegestelle in der ersten Ap- rilwoche wieder einsetzen und freigeben zu können“, so MDK-Vorsitzender Bürger- meister Hartmann.

RMD

Veranstaltungsprogramm des Archäologieparks Altmühltal vorgestellt

Museum9

Mit einer kleinen Veranstaltung wurde im archäologischen Museum der Stadt Kelheim das neue Veranstaltungsprogramm des Archäologieparks Altmühltal vorgestellt. Kreismusikpfleger Thomas Dürr gestaltete dazu den musikalischen Rahmen. Das Jahresprogramm der Veranstaltungen des Archäologieparks Altmühltal umfasst über 60 Veranstaltungen. Von archäologisch-naturkundlichen Wanderungen und Radtouren, Höhlenwanderungen über Korbflechtkurse, Kurse in Bronzeguss und Vortragsreihen ist wieder ein reichhaltiges Veranstaltungsprogramm für Jung und Alt, für Einheimische und Touristen aufgelegt worden. Projektkoordinator Dr. Bernd Sorcan war sichtlich stolz und erfreut, so ein umfassendes Veranstaltungsprogramm präsentieren zu können. Sowohl Landrat Martin Neumeyer als auch Kelheims Bürgermeister Horst Hartmann und Neustadts Bürgermeister Thomas Reimer in seiner Funktion als Vorsitzender des Tourismusverbandes Landkreis Kelheim e.V. sowie Klaus Blümlhuber, Geschäftsführer des Tourismusverbandes, waren sehr zufrieden darüber, dass mit diesem Veranstaltungsprogramm die Region Donau-Altmühltal gerade im Hinblick auf die geschichtlichen Wurzeln bestens vorgestellt wird. Das Programmheft kann an den bekannten Auslagestellen mitgenommen werden oder auch als PDF-Datei unter http://www.tourismus-landkreis-kelheim.de/Media/Prospekte  heruntergeladen werden.

Museum1Museum2

Museum3Museum4Museum5

Die untere Naturschutzbehörde bittet um Ihre Mithilfe beim Schutz der Vögel

Im Landkreis Kelheim kann man sie noch vereinzelt antreffen, die selten gewordenen wiesenbrütenden Vogelarten, wie Großer Brachvogel, Bekassine, Kiebitz, Wachtelkönig, Braunkehlchen, und den Wiesenpieper. Eng an Grünland gebunden ist auch der Weißstorch, der zwar nicht in den Wiesen brütet, aber bei der Nahrungssuche regelmäßig in diesen Bereichen anzutreffen ist.

Kiebitz 2017

Jahresbilanz und Neues zum Tourismus im Landkreis Kelheim

Tourist8

Am 6. März fand im neuen Landratsamt das Touristiker-Treffen des Tourismusverbandes des Landkreises Kelheim statt. Zahlreiche Mitglieder nahmen teil, Bürgermeister von Städten und Gemeinden des Landkreises, Hoteliers, Gastwirte und Betreiber von Pensionen und Ferienwohnungen. Von der Regierung von Niederbayern war der Referatsleiter für Wirtschaftsförderung und Beschäftigung, Wolfgang Maier, gesandt worden.

Google Analytics Alternative