Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen

Bad Abbacher Kurier

AKTUELL KRITISCH NEUTRAL UNVERWECHSELBAR

Bayernpartei

  • Abbacher Wasserzweckverband: Bayernpartei fordert Änderungen

    3Vers2Die Bürger von Teugn, Bad Abbach, Lengfeld, Schneidhardt und Peising werden bereits im Herbst 2017 voraussichtlich mit ersten Abschlagszahlungen zur Kasse gebeten.

    Die Hochbehälter in Lengfeld, Bad Abbach und Schneidhardt sind marode. Zusätzlich bedürfen die Pumpwerke in Lengfeld und Peising eine Generalüberholung. Weiterhin muss die Wasserleitung in Bad Abbach in der Römerstraße aufwendig saniert werden.
    Die Stimmungen bei den Info-Veranstaltungen in Bad Abbach und Teugn waren gereizt. Der Zweckverbandsvorsitzende, Ludwig Wachs, auch Bürgermeister von Bad Abbach, wurde in der Marktgemeinde heftig attackiert. So mußte sein Stellvertreter, Manfred Jackermeier, Bürgermeister von Teugn, ihn bei der Teugner Veranstaltung vertreten. Keine einfache Aufgabe. Auch nicht für den Geschäftsführer des Wasserzweckverbandes, Herrn Gimmel, denn die Bürger wollten Zahlen hören – aber die gab es nicht!

  • Alte Straßenbäume in Rohr von Fällung bedroht

    BaumRohr1Direkt neben der Staatsstraße, welche von der Marktgemeinde Rohr nach Laberberg führt, befinden sich am Bachlauf entlang uralte Pappeln. Da auch der Radweg hier entlang geht, sind sie auch immer ein angenehmer Schattenspender für die vielen Radler. Bayernpartei-Kreisrat Fritz Zirngibl hat jetzt bemerkt, dass mindestens 9 dieser Baumriesen mit einem roten Punkt gekennzeichnet sind und befürchtet, dass dies deren Ende bedeuten könnte.
  • Bayernpartei und VdK: Wege aus der Depression

    ZirngiblBA2017Vortrag fand reges Interesse

    Rund vier Millionen sind alleine in Deutschland von der „Volkskrankheit“ Depression betroffen. Fritz Zirngibl, Kreisrat der Bayernpartei, und Heinz Rotter vom Sozialverband VdK hatten zu diesem Thema kürzlich zum Fischerwirt nach Bad Abbach eingeladen. Als kompetenter Referent konnte Dipl. Psychologe und Psychotherapeut Hans Neulinger vom Sozialpsychiatrischen Dienst der Bayerischen Gesellschaft für psychische Gesundheit gewonnen werden.

  • Bayernpartei-Kreisrat Fritz Zirngibl protestiert gegen Landratsamt-Neubau

    LRA neuAls bei der Einweihung des neuen Verwaltungsgebäudes des Landratsamtes Kelheim, alle Redner von einem "Gebäude für die Bürger", "Bürgerwunsch" und "Bürgernähe" sprachen und der katholische Pfarrer vom "Innersten Pünklein" sprach, das im Herzen des Landratsamtes sein muss, stand Fritz Zirngibl, Kreisrat der Bayernpartei auf und legte sein Veto ein mit seiner "roten Kelle".
  • Bayernpartei-Kreisrat Zirngibl fordert: bessere Flüchtlingsintegration durch Arbeit

    Bereits im September 2016 hatte der Kreisrat der Bayernpartei, Fritz Zirngibl, eine Anfrage beim Landratsamt Kelheim gestellt über Flüchtlingsfragen. Nach mehreren "Erinnerungen" wurden einige der Fragen im Januar 2017 beantwortet. Die interessanteste Frage, über die Arbeitsdaten von anerkannten Flüchtling im Landkreis Kelheim, wurden durch den Geschäftsführer vom Jobcenter Abensberg, Michael Sturm, erst am 3. Februar 2017 ausführlich beantwortet.

    FritzBefr

  • Eisige Temperaturen:

    Bayernpartei fordert Öffnung der Asylunterkünfte für Obdachlose

    FritzBefr

    Die eisigen Temperaturen haben jetzt auch Bayern erfasst. Erschreckend dabei, dass es auch in unserem Freistaat Menschen gibt, welche trotz dieser Kälte die Nächte im Freien verbringen müssen. Auch im Landkreis Kelheim gibt es Menschen, welche keine schützende, warme Unterkunft haben.

  • Florian Geisenfelder neuer Vorsitzender

    JBB Niederbayern wählte neue Vorstandschaft – Klarer Aufwärtstrend

    Bayernpartei

    Vergangenen Samstag fand die Jahreshauptversammlung des Jungbayernbundes Niederbayern, der aufstrebenden Jugendorganisation der Bayernpartei, mit Neuwahlen statt. Die bisherige 1.Vorsitzende Martina Ettl aus Rattenberg (Lkr. Straubing-Bogen) zeigte sich erfreut über das zahlreiche Erscheinen von Mitgliedern und Interessenten.

  • Frauenselbstverteidigungskurs im Bushin Kan Karate Bad Abbach

    Auch in diesem Jahr veranstaltet der Karateverein Bushin Kan in Bad Abbach wieder seinen jährlicher Selbstverteidigungskurs für Frauen. An fünf Trainingsabenden können Frauen zwischen 16 und 60 Jahren unter Anleitung von Fritz Zirngibl (3. Dan) und Adam Hirsch (4. Dan) trainieren, wie sie in Notsituationen effektiv reagieren können.
    frauen2012
  • GOLDBERGKLINIK KELHEIM AM LIMIT ODER GAR VOR DEM AUS?

    Kreisrat Fritz Zirngibl beklagt Pflegekräftemangel

    Goldbergklinik

    "Was ist los in der Kelheimer Goldbergklinik? Die Personalsituation ist derart angespannt, dass aktuell 10 Betten in der gewinnbringenden Kardiologie "gesperrt" sind. Fünf davon für Schlaganfallpatienten. Patienten müssen dann an andere Kliniken weitergeleitet werden. Sieht so ein gutes Management aus?" fragt sich der Kreisrat der Bayernpartei, Fritz Zirngibl.

  • Kandidaten kommen in Stimmung, wenn die Stimmen stimmen

    Florian Geisenfelder aus Rohr wurde zum Bundestagkandidaten der Bayernpartei gewählt

    BayernparteiNachdem Stefan Bomm aus privaten Gründen seine Kandidatur zurückgezogen hatte, sah sich die Bayernpartei veranlasst, am 22. Februar einen neuen Direktkandidaten für die Bundestagswahl ins Rennen zu schicken. Ort der Wahlhandlung war abermals der Gasthof Sixt in Rohr i. NB. Florian Geisenfelder hatte sich schon vorher bereiterklärt, den Hut in den Ring zu werfen. Vorher eröffnete der stellvertretende Landesvorsitzende Fritz Zirngibl, der bei Landratswahl in Rohr eines seiner besten Ergebnisse einfuhr, die Sitzung.

  • Keine TABUS in Asylangelegenheiten

    Bayernpartei-Kreisrat Zirngibl will es wissen:

    Asyl ZirngiblFritz Zirngibl, Kreisrat der Bayernpartei, wollte das Thema "Asyl im Landkreis Kelheim" in der nächsten Kreistagssitzung haben. Er wollte dadurch etwas mehr Licht in Asylangelegenheit bringen. Denn einiges läuft schief, vermutete er und wollte auch Antworten auf seine Fragen. Landrat Martin Neumeyer, meinte dazu, dass "Asyl" keine Kreistagsangelegenheit ist, aber er zu allen Fragen des Bayernparteiler gerne Antwort geben werde. Und er hielt Wort! Seit 12. Juli liegen Zirngibl die Antworten des Landrates vor.

  • Quo vadis, Altstädte?

    Abensberg Altstadt

    Egal ob Kelheim, Abensberg oder Mainburg, in unseren Innenstädten blicken wir in viele leere, oft verwahrloste ehemalige Läden. Kreisrat Fritz Zirngibl, von der Bayernpartei, hatte sich diesem Problem bereits angenommen, als er als Landratskandidat antrat. Jetzt will auch die Stadt Kelheim dieser Fehlentwicklung gegensteuern und hat als "Altstadtmanagerin" für Geschäftsleute und Immobilieneigentürmer im historischen Stadtkern eine junge Münchnerin als neue Ansprechpartnerin bestimmt. Dazu Kreisrat Fritz Zirngibl: "Ob eine, noch unerfahrene Münchnerin, welche zweimal die Woche nach Kelheim für ein paar Stunden kommt, die Erweckung der Kelheimer Altstadt bringt, wird sich zeigen. Das digitale Schaufenster alleine, wird es nicht bringen, das zeigen die Erfahrungen aus Mainburg."

  • Starkbierfest der Bayernpartei wieder ein voller Erfolg

    Sketche um Missverständnisse und Missstände

    Bayernpartei4Am Samstag, 4. März, feierte der Kreisverband der Bayernpartei Kelheim sein traditionelles Starkbierfest im Gasthof Dantscher in Teugn. Dieses typisch bayerische Wirtshaus bildet für die Weißblauen die optimale Kulisse. Darum wurde hier vor sechs Jahren nicht nur der Kreisverband der Bayernpartei gegründet, sondern auch das erste Aschermittwoch-Theater aufgeführt. Heuer musste, nach fünf äußerst erfolgreichen Aufführungen, dieses leider ausfallen, da einige Stammspieler aus unterschiedlichen Gründen nicht auftreten konnten.

  • Warum gibt es in Bad Abbach keine ausreichenden Kindergartenplätze?

    Bayernpartei6aAls der Vorsitzende der Bayernpartei Bad Abbach, Martin Schmidmeier, am Donnerstag den Stammtisch beim Fischerwirt eröffnete, wurde ein Thema mit viel Herzblut behandelt: fehlende Kindergartenplätze in der Marktgemeinde. Eine anwesende alleinerziehende Mutter berichtete über ihr Dilemma. Sie konnte für ihren zweieinhalbjährigen Sohn keinen Kindergartenplatz in Bad Abbach finden. Selbst, als sie sich in ihrer Not an den stellvertretenden Bürgermeister, Christian Hanika, wandte, konnte er ihr nicht helfen. Ohne einen Kindergartenplatz ist die berufliche Existenz der jungen Mutter gefährdet.

  • Zuerst sterben die Bienen.....

    Bienensterben2

    Als Fritz Zirngibl seinen Hund ausführte, machte er in der Nähe von Bienenstöcken in seiner Heimatgemeinde Teugn, am Hauserer Berg, eine seltsame Entdeckung: hunderte verendeter Bienen lagen im Schnee. Umso mehr er sich umblickte, umso mehr tote Bienen entdeckte er. Tausende? Wie können Bienen im Winter ausfliegen? Wurden Bienenstöcke von Vandalen umgeworfen? Darum setzte er sich sofort mit dem Imker in Verbindung, um ihm Bericht zu erstatten. Dieser hatte allerdings das große Sterben seiner fleißigen Bienen bereits bemerkt. Fünf bis sechs seiner insgesamt dreizehn Bienenvölker sind krank, berichtete er Zirngibl und kranke Bienen fliegen zum Sterben aus, so der Imker.

Google Analytics Alternative