Ratgeber für die Eigenvorsorge im Blackout-Flyer

Bad Abbach Logo (Grafik: Marktgemeinde Bad Abbach)Die Gefahr eines Blackouts ist nicht erst seit dem Krieg in der Ukraine bekannt sondern längst durch Naturkatastrophen und Cyberangriffe auf die kritische Infrastruktur ein Thema.
Um die Bevölkerung im Vorfeld zu informieren, hat der Markt Bad Abbach zusammen mit dem Landratsamt einen „Blackout-Flyer“ entworfen. In diesem findet man wichtige Tipps und die Anlaufstellen in Bad Abbach, wohin man sich wenden kann um Hilfe und weitere Informationen zu erhalten, wenn die Stromversorgung ausfällt und die gewohnten Informationsketten, wie Radio, TV, Telefon, nicht mehr funktionieren.
In Bad Abbach ist das Rathaus der sogenannte „Leuchtturm“, die zentrale Anlaufstelle, und die Wärmestube ist die Jos-Manglkammer-Turnhalle. In den Ortsteilen Lengfeld, Oberndorf, Peising und Poikam sind jeweils die Feuerwehrgerätehäuser Leuchtturm und Wärmestube. In Dünzling dient das Schulhaus und in Saalhaupt das Dorfgemeinschaftshaus in dieser Doppelfunktion.
Die Blackout-Flyer für Bad Abbach liegen im Rathaus, Kurhaus, Bürgertreff, bei den Feuerwehren und einigen Geschäften aus. Einen Download-Link findet man auf der Homepage des Marktes Bad Abbach www.bad-abbach.de  unter „Aktuelles“ und auch direkt hier.
Wichtig zu wissen ist, dass diese Informationen weder beunruhigen noch Panik verbreiten sollen, sondern nur im Vorfeld informieren.
Die oben genannten Einsatzstellen sind bei normalen Störungen und sogenannten „Brownouts“ nicht besetzt. Brownouts sind kontrollierte, kurzzeitige, lokale, zufällig ausgewählte Stromabschaltungen, falls es zu einem Energieengpass kommen sollte.
Weiterführende Informationen findet man auch auf der Homepage des Landratsamtes www.landkreis-kelheim.de  sowie beim Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenschutz www.bbk.bund.de .

Das Bayerische Landeszupforchester (BLZO) setzt sich aus engagierten und qualifizierten Laienspielern, Musiklehrern und ehemaligen Landes- und Bundespreisträgern des Wettbewerbs "Jugend musiziert" zusammen.

Die Musiker:innen des blzo (Foto: blzo)Die Musiker:innen des blzo (Foto: blzo)
Das Orchester trifft sich drei- bis viermal im Jahr zu mehrtägigen Probenphasen und erarbeitet Originalwerke und Bearbeitungen aller Epochen für Zupforchester. Nach 2 Jahren ohne Konzerte ist das Orchester mit großer Spielfreude bereit, einen besonderen Vormittag zu gestalten. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung am12.02.2023 um 11:00 Uhr im Kurhaus von Bad Abbach ist frei.

Treffen von Verantwortlichen und Ehrenamtlichen

Treffen von Verantwortlichen und Ehrenamtlichen der Seniorenarbeit Bad Abbach im Bürgertreff, vorn stehend v. l. Gerhard Weinzierl, Andrea Birzer, Dr. Benedikt Grünewald (Foto: Manuela Wahode/Marktgemeinde Bad Abbach)Treffen von Verantwortlichen und Ehrenamtlichen der Seniorenarbeit Bad Abbach im Bürgertreff, vorn stehend v. l. Gerhard Weinzierl, Andrea Birzer, Dr. Benedikt Grünewald (Foto: Manuela Wahode/Marktgemeinde Bad Abbach)
Im November trafen sich im Bürgertreff die Aktiven der Seniorenarbeit in Bad Abbach. Der Einladung folgten viele Vertreter von Institutionen, Kirche und Ehrenamtliche.
Erster Bürgermeister Dr. Benedikt Grünewald freut sich: „Unser Bürgertreff bietet eine wunderbare Möglichkeit auch die älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger in der Ortsmitte sichtbar zu machen. Der Seniorentreff wird gut angenommen und das Angebot kann auch noch ausgebaut werden.“
Ziel des Treffens war, dass sich alle in der Seniorenarbeit Tätigen vernetzen und Veranstaltungen und Informationen für die Seniorinnen und Senioren besser abgestimmt und zentral veröffentlicht werden können, um einen Mehrwert für die Bad Abbacher Bürgerinnen und Bürger zu schaffen.
Nach der Begrüßung gab der Seniorenbeauftragte des Marktrates, Gerhard Weinzierl, den Anwesenden einen Rückblick über die gemeindlichen Aktionen. Anschließend wurden neue Ideen und lange Bewährtes gemeinsam besprochen. So soll es in Zukunft kurze Kommunikationswege, gemeinsame Veröffentlichungen von Angeboten und Veranstaltungen und weitere Treffen der Verantwortlichen geben. Dieses erste Kennenlernen kam bei allen Aktiven gut an, denn ein gut funktionierendes Netzwerk zwischen Rathaus, Senioreneinrichtungen, Kirchen, Bürgertreff, Nachbarschaftshilfe und den Ehrenamtlichen kommt letztendlich allen zugute.

Die regionale niederbayerische Fachstelle für Demenz und Pflege war im Landkreis Kelheim unterwegs

v.l.: Gottfried Döllinger, Christian Gabler, Johanna Myllymäki, Simona Sandl, Dr. Benedikt Grünewald, Nadja Limmer (Foto: Manuela Wahode/Marktgemeinde Bad Abbach)v.l.: Gottfried Döllinger, Christian Gabler, Johanna Myllymäki, Simona Sandl, Dr. Benedikt Grünewald, Nadja Limmer (Foto: Manuela Wahode/Marktgemeinde Bad Abbach)
Im Rahmen der jährlich stattfindenden Dialogforen hat sich die Fachstelle dazu entschieden aus dem Fach-Tag einen Fahr-Tag zu machen. „Wir wollen die pflegenden Angehörigen direkt und vor Ort erreichen“, sagte Nadja Limmer, Leitung der regionalen Fachstelle für Demenz und Pflege Niederbayern.
Am 17. November 2022 machte der Dialogbus in Rottenburg, Bad Abbach und Kelheim Station. Die vielen interessierten Besucher*innen konnten durch die gute Zusammenarbeit der beteiligten Institutionen zu unterschiedlichen Thematiken umfassend beraten und informiert werden.
In Bad Abbach fand die Informationsveranstaltung zentral, direkt vor und im Bürgertreff statt. Gäste und Veranstalter wurden von Bürgermeister Dr. Benedikt Grünewald herzlich begrüßt. Er verwies auf die Brisanz der Themen Demenz und Pflege in den Kommunen hin. Nach zwei kurzen Vorträgen der regionalen Fachstelle für Demenz und Pflege Niederbayern, folgten Gespräche mit Interessierten und es wurden Kurzberatungen von allen Institutionen angeboten, denn auch für die AOK Pflegeberatung war Gottfried Döllinger und für das Zentrum für Chancengleichheit des Landkreises Kelheim Christian Gabler anwesend.
Das Team des Bürgertreffs begrüßte dieses informative Angebot, denn als Begegnungsstätte für Jung und Alt ist der Bürgertreff ein wichtiger Baustein zur Erhöhung der Lebensqualität älterer Mitmenschen. So trifft es sich gut, dass Andrea Birzer, Leiterin des Bürgertreffs, beim Markt Bad Abbach auch für Seniorinnen und Senioren zuständig ist.
Die regionale Fachstelle für Demenz und Pflege möchte diese Form der bürgernahen Beratung weiter ausbauen. Für 2023 laufen schon die Planungen, wieder mit dem Dialogbus durch Niederbayern zu fahren, um pflegende Angehörige vor Ort zu erreichen und auf die wichtigen Themen Demenz und Pflege direkt aufmerksam zu machen. „Wir freuen uns, wenn noch mehr Bürger*innen dieses Informations-Angebot nutzen würden“, so Benedikt Grünewald.

Alle Jahre wieder: Kurz vor Weihnachten hat der Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit Oberpfalz nicht die Falsch-, sondern die Richtigparker im Visier.

Schöne Bescherung für Richtigparker  (Julia Rösch/ZV KVS Oberpfalz)Schöne Bescherung für Richtigparker (Julia Rösch/ZV KVS Oberpfalz)
Dann bekommen auch diese etwas an den Scheibenwischer geheftet – und zwar eine Dankeschön-Karte mit Schokoladen-Weihnachtsmann versehen. Die Aktion findet auch in Bad Abbach statt.
An den Tagen vor Weihnachten ist oft jede Menge los – die Weihnachtsmärkte sind gut besucht, die Geschenke für die Liebsten sowie die letzten Zutaten fürs Weihnachtsessen wollen besorgt werden. Kein Wunder also, dass die Parkplatzsuche an den Tagen vor Heiligabend oft etwas länger dauert. Wer trotz des vorweihnachtlichen Trubels beim Parken auf die Verkehrsregeln achtet, bekommt für gewöhnlich keinerlei Rückmeldung – anders in den Kommunen, in welchen sich der Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit Oberpfalz, kurz ZV KVS Oberpfalz, um die Parkraumüberwachung kümmert – zu denen auch Bad Abbach zählt. Die Verkehrsüberwacher des Verbands belohnen an den Tagen vor Weihnachten Richtigparker mit einer „Grüne Karten“ und einem kleinen Schokoladen-Weihnachtsmann.
„Wir wollen mit einer kleinen Aufmerksamkeit einfach mal bei all denen Danke sagen, die sich beim Parken vorschriftsmäßig und rücksichtsvoll verhalten“, so Simone Reinhardt, kommissarische Geschäftsführerin beim ZV KVS Oberpfalz, „schließlich ist das der Großteil aller Verkehrsteilnehmer.“ Eine Aktion, die auch ganz im Sinne von Bürgermeister Dr. Benedikt Grünewald ist: „Im Straßenverkehr spielen gegenseitige Wertschätzung und Gemeinschaft eine zentrale Rolle. Ich finde, diese Aktion setzt dahingehend ein tolles Zeichen!“
Die schokoladige Aktion geht beim Zweckverband bereits in die sechste Runde: „Manche Bürger kriegen erst mal einen kleinen Schreck, weil sie mit einem Knöllchen rechnen. Aber dann ist die Freude umso größer“, berichtet Reinhardt weiter. „Wir haben in den letzten Jahren immer jede Menge positive Rückmeldungen bekommen – per Mail, per Telefon oder persönlich – sodass wir unsere Dankeschön-Aktion auch in diesem Jahr wieder durchführen.“ Insgesamt verteilen die Außendienstmitarbeiter des ZV KVS Oberpfalz in diesem Jahr in 62 Verbandsgemeinden über 5.000 Schoko-Weihnachtsmänner.

Sphärische Klänge für Solisten oder Gruppen

Hubert Geue beim Handpanspielen (Foto: Geue)Hubert Geue beim Handpanspielen (Foto: Geue)Diplom-Sozialpädagoge (FH) und Heilpraktiker  Hubert Geue in Bad Abbach bietet die Möglichkeit an, das Spielen auf der Handpan in seiner Praxis, entweder im Einzelunterricht oder in  Kleingruppen zu erlernen. Die Handpans werden dabei zur Verfügung gestellt. Wenn sich drei oder mehr Interessenten für einen Abend finden, kann man sich als Anfänger in einem circa zweistündigen Einführungskurs mit dem mittlerweile weltweit kultigen Blechklanginstrument befassen. Flexible Terminierung ist von Seiten des Lehrers möglich. Da die Handpans in sich stimmig sind, kann man sie tonal nicht falsch spielen, verspricht Hubert Geue: „Alle Töne darauf passen zueinander beziehungsweise zusammen. Das Bespielen ist leichter als beispielsweise bei einem Xylophon. Für Kinder ist das Instrument ab 12 Jahre aufwärts, ansonsten für Jung und Alt geeignet. Auch Senioren dürften ihren Spaß daran haben, da es sich um kein lautes, lärmendes Instrument handelt, denn die Handpan wird mit den Händen gespielt, nicht mit Sticks oder Stöcken. Musikalische Vorkenntnisse sind nicht nötig. Zudem ist es das Spielen darauf sehr „nachbarschaftsfreundlich“, denn der warme sphärische Klang erinnert an Klangschalen oder an die traditionellen Steeldrums.“ Wer vorab Interesse am Erlernen der Handpan hat, kann auf youtube Hunderte von Handpan-Videos finden und anhören und anschauen oder hier klicken (Quelle: Hubert Geue/27.10.21).

B E K A N N T M A C H U N G

Bad Abbach Logo (Grafik: Marktgemeinde Bad Abbach)Am Dienstag, den 20.12.2022 findet um 18:00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses eine öffentliche/nicht öffentliche Sitzung des Marktgemeinderates statt.
 
Tagesordnung:
 
1. Eröffnung der Sitzung
2. § 2 b Umsatzsteuergesetz; Bund plant Verlängerung der Optionsregelung für das alte Umsatzsteuergesetz um zwei weitere Jahre
3. 2. Änderung der Satzung zur Regelung von Fragen des örtlichen Gemeindeverfassungsrechts vom 14.05.2020 (Hauptsatzung); Vorsitz in den Ausschüssen
4. Bestätigung des Kommandanten und des stellvertretenden Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Bad Abbach
5. Verschiedenes
Im Anschluss findet eine nichtöffentliche Sitzung zur Beratung weiterer Tagesordnungspunkte statt.
Die Beschlussvorlagen für die Tagesordnungspunkte stehen hier als PDF zur Verfügung.
Bad Abbach Logo (Grafik: Marktgemeinde Bad Abbach)Am Dienstag, 13.12.2022, findet um 18:30 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses eine öffentlich/nichtöffentliche Sitzung des Bau- und Planunsausschusses statt.
Die Tagesordnung steht hier als PDF zur Verfügung.

Elternbeirat lädt ein

Plakat Christkindlmarkt Arche Noah (Grafik/Foto: Kinderhaus Arche Noah)Plakat Christkindlmarkt Arche Noah (Grafik/Foto: Kinderhaus Arche Noah)Am 10. Dezember 2022 findet im Kinderhaus Arche Noah, Bad Abbach, von 15:00 bis 18:00 Uhr ein Christkindlmarkt statt, zu dem der Elternbeirat herzlich einlädt.
Zur Weihnachtsstimmung tragen ein Jugendchor, aufgestellte Feuerschalen und der Nikolaus bei. Jedes Kind erhält vom Nikolaus ein kleines Präsent und kann auf einem Karussell freudig seine Runden drehen. Eine Tombola mit tollen Preisen, bei der jedes Los gewinnt, wurde ebenso vom Elternbeirat organisiert. Für das leibliche Wohl ist mit vielen süßen Leckereien, einem Grillstand und Glühwein für Erwachsene, welche jedoch eine Tasse mitbringen sollten, gut gesorgt.
Der Elternbeirat und das Team vom Kinderhaus Arche Noah freuen sich auf viele kleine und große Besucher*innen.

„Tag der offenen Tür“ ist am 21. Januar 2023

v.l.: Einrichtungsleiter Peter Daniels, Petra Hahn, Abteilung Seniorendienste Caritas Kelheim, Hubert König, Geschäftsführer Caritas Kelheim sowie Bad Abbachs Erster Bürgermeister Dr. Benedikt Grünewald (Foto: Wahode/Marktgemeinde Bad Abbach)v.l.: Einrichtungsleiter Peter Daniels, Petra Hahn, Abteilung Seniorendienste Caritas Kelheim, Hubert König, Geschäftsführer Caritas Kelheim sowie Bad Abbachs Erster Bürgermeister Dr. Benedikt Grünewald (Foto: Wahode/Marktgemeinde Bad Abbach)
Seit Oktober 2022 gibt es nun auch in Bad Abbach die Möglichkeit, als pflegebedürftiger oder älterer Mensch eine moderne Tageseinrichtung zu besuchen.
Die Caritas Tagespflege wird sehr gut angenommen und die Besucherinnen fühlen sich in der Goldtalstraße sehr wohl. Einrichtungsleiter Peter Daniels, Hubert König, Geschäftsführer Caritas Kelheim, und Petra Hahn, Abteilung Seniorendienste Caritas Kelheim, führten Ersten Bürgermeister Dr. Benedikt Grünewald durch die hellen und modernen Räume. Dr. Grünewald war sichtlich begeistert davon, was sich seit dem Umbau hier getan hat: „Ältere Menschen können nun auch bei uns unterstützt werden, trotz Krankheit oder Pflegebedürftigkeit solange wie möglich in ihrer häuslichen Umgebung bleiben zu können. Das war mir und vielen Bürgerinnen ein großer Wunsch, der jetzt erfüllt werden kann. Danke dafür an die Caritas.“
Logo Bayernpartei (Grafik: Bayernpartei)Am Donnerstag, 01. Dezember 2022, findet um 18:00 Uhr die
Weihnachtsfeier der Bayernpartei beim Fischerwirt in Bad Abbach statt.
Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen.
 
 
Andreas Schambeck
Bayernpartei
Ortsverband Bad Abbach
Google Analytics Alternative