BKK·VBU bietet Hilfe für Frauen mit großer Oberweite

Anja König Leiterin des ServiceCenters Landshut der BKK VBU (Bereich Niederbayern) (Foto: Anja König)Wussten Sie, dass fast die Hälfte aller Frauen den falschen BH trägt? Warum?„Weil sie schlicht ihre Größe nicht kennen. Sie haben sich noch nie professionell vermessen lassen“, sagt Jenny Trettin. Die ehemalige Tennis-Leistungssportlerin - heute Inhaberin des BH-Passformstudios Doppel D in Berlin - und die Betriebskrankenkasse Verkehrsbau Union (BKK·VBU) wollen das ändern, denn der falsche BH kann zu Nacken-, Kopf- und Rückenschmerzen führen- und sogar psychische Probleme bereiten. Am Mittwoch, dem 26. September, sind deshalb Frauen zum Beratungsabend eingeladen.
Der weibliche Busen ist allgemein um durchschnittlich 2,3 Zentimeter gewachsen - hat das Bekleidungsphysiologische Institut Hohenstein bei seiner jüngsten Reihenmessung festgestellt. Hinzu kommt, dass sich der Körper jeder Frau im Laufe der Jahre verändert. Oftmals aber greifen Frauen ihr Leben lang zur gleichen BH-Größe. „Das kann viele Beschwerden auslösen, vor allem bei Frauen mit einer großen Oberweite. Verspannungen, Kopf- und Rückenschmerzen bis hin zu dauerhaften Haltungsschäden können die Folge sein“, weiß Anja König, Leiterin des ServiceCenters Landshut der BKK·VBU. Nicht zuletzt leide oft auch das Selbstwertgefühl: Viele Frauen nähmen extra eine gebeugte Haltung ein, um ihre Oberweite zu verstecken.
Eigene Erfahrung
Eigens für Frauen mit einem großen Busen hat die BKK·VBU gemeinsam mit Partnern ein Maßnahmenpaket entwickelt. Am 26. September lädt die Krankenkasse um 18 Uhr zu einem Beratungsabend ins ServiceCenter Landshut an der Frauenhoferstraße 1 ein. Jenny Trettin wird das BH-Größensystem und die Auswirkungen eines schlechtsitzenden BHs auf die Körperhaltung erläutern. Außerdem wird sie die sechs Schritte zur richtigen Passform aufzeigen. „Der richtige BH kann Leben verändern“, weiß die BH-Expertin aus eigener Erfahrung.
Deshalb hat sie es sich auch zur Aufgabe gemacht, Frauen zu diesem Thema aufzuklären. Ab Anfang Oktober (der genaue Termin steht noch nicht fest) bietet die BKK·VBU einen speziellen Rückenkurs im FIT PLUS Fitness-Center Landshut an.
Die Anmeldung zum Beratungsabend ist unter Telefon 0871 78069000 oder unter der Internetadresse www.meine-krankenkasse.de  (Suchbegriff „Landshut“) möglich.
Die BKK·VBU bittet um Verständnis dafür, dass der kostenfreie Beratungsabend nur für Frauen zugänglich ist.

Über die BKK·VBU
Die BKK·VBU ist mit einer halben Million Kundinnen und Kunden sowie 90.000 Firmenkunden die mitgliederstärkste Betriebskrankenkasse mit Hauptsitz in Berlin. Sie gehört zu den 30 größten Krankenkassen Deutschlands und ist bundesweit an 40 Standorten vertreten, unter anderem in Landshut. Neben den gesetzlichen Leistungen profitieren BKK·VBU-Kunden von außergewöhnlichen Zusatzleistungen wie der Kostenübernahme für Osteopathie (bis zu 360 Euro im Jahr), dem Zuschuss zur professionellen Zahnreinigung beim Wunschzahnarzt und bis zu 280 Euro Gesundheitsprämie. Weitere Informationen unter www.meine-krankenkasse.de .