Anzeige

Arbeitsreiches Wochenende für die Einsatzkräfte des Roten Kreuzes

Machen ihren ehrenamtlichen Dienst für die Allgemeinheit gerne und mit Freude: die Helfer des Bayerischen Roten Kreuzes (Foto: BRK Kühnl)Machen ihren ehrenamtlichen Dienst für die Allgemeinheit gerne und mit Freude: die Helfer des Bayerischen Roten Kreuzes (Foto: BRK Kühnl)
Die ehrenamtlichen Sanitäterinnen und Sanitäter der Rotkreuz-Bereitschaften sicherten am vergangenen Faschings-Wochenende wie auch schon in den letzten Jahren eine Vielzahl an Großveranstaltungen medizinisch ab. Insbesondere bei den Faschingsumzügen am Samstag in Essing und Mainburg sowie am Sonntag in Langquaid und Neustadt waren die Bereitschaften mit einem Großaufgebot an Helfern im Einsatz. Neben Schürfwunden und Schnittverletzungen versorgten die Einsatkräfte auch diverse Alkoholvergiftungen und leichtere Unterkühlungen.

Landrat lud zum Prinzenpaar-Frühstück 2020 ein
Die Faschingsprinzenpaare und ihre Begleitungen waren zu Gast im Landratsamt Kelheim (Foto: Landratsamt Kelheim)Die Faschingsprinzenpaare und ihre Begleitungen waren zu Gast im Landratsamt Kelheim (Foto: Landratsamt Kelheim)
Zum Prinzenpaartreffen lud Landrat Martin Neumeyer auch heuer wieder Faschingsgesellschaften aus dem gesamten Landkreis Kelheim ein. Acht Faschingsgesellschaften mit Kinderprinzenpaar, Tanzmariechen und Erwachsenenprinzenpaar waren der Einladung in den großen Sitzungssaal gefolgt. Als Highlights des Frühstück-Events können der Auftritt des Kinderdreigestirns aus Teugn und die Narhalla aus Mainburg mit ihrem professionellen Gardetanz und dem Burschentanz der Kindergarde hervorgehoben werden. Nach der Begrüßung der Ehrengäste, dem Ehrenpräsidenten des Landesverbandes Ostbayern im Bund Deutscher Karneval, Holger Langschwager mit Begleitung, dem Landespräsidenten der Föderation Europäischer Narren e. V. (FEN) Bayern-Süd, Christian Brünger und Landesschatzmeister Karl Fischer mit Begleitung, vom Landesverband ostbayerischer Faschingsgesellschaften e. V. (LVO) Bereich Niederbayern, Diana Schweiger und dem Ehrenpräsidenten der Narhalla Mainburg, Reinhold Hegenauer mit Ehefrau Renate sowie den stellvertretenden Landräten Hannelore Langwieser und Wolfgang Gural, den Kreisräten Ursula Brandlmeier, Sebastian Hobmaier, Raimund Fries, Josef Hofmeister, Siegfried Lösch, Matthäus Faltermeier und den Bürgermeistern Dr. Johann Bergermeier, Manfred Jackermeier und Michael Raßhofer, erfolgte der pompöse Einmarsch der Prinzenpaare, der Präsidenten sowie derTanzmariechen.
Landkreismotto (Grafik: Landratsamt Kelheim)Das Landratsamt Kelheim, das Jobcenter sowie das Wertstoffzentrum Arnhofen und die Bauschuttdeponie Haunsbach sind am Faschingsdienstag, den 25.02.2020 nachmittags geschlossen.

Das Landratsamt Kelheim, seine Außenstellen in der Hemauer Str. 48 und 48 a (einschließlich Gesundheits- und Veterinärabteilung), die Dienststelle im Donaupark 13 und die Landratsamtsdienststelle in Mainburg sind am Faschingsdienstag, den 25.02.2020 nachmittags geschlossen.

Das Jobcenter in Abensberg, Münchener Str. 2 a, ist am Faschingsdienstag ab 12.30 Uhr ebenfalls geschlossen.

Das Wertstoffzentrum Arnhofen sowie die Bauschuttdeponie Haunsbach sind ab 12 Uhr geschlossen.

Das Landratsamt und das Jobcenter bitten, die für diesen Tag nachmittags geplanten Behördenbesuche oder Anlieferungen zur Deponie auf die Tage vorher bzw. nachher zu verlegen.

Wir bitten die Bürgerinnen und Bürger um Beachtung und Verständnis.





Sonja Endl
Stellv. Pressesprecherin
Die Entsorgung der „alten“ KFZ-Schilder bringt 1.226 Euro für die Kelheimer Alzheimer Gesellschaft
v.l.: Landrat Martin Neumeyer, Gerrit Isardi, Kristin Lober und Andreas Tremmel von der Kfz-Zulassungsstelle des Landratsamtes Kelheim bei der Scheckübergabe (Foto: Marcus Dörner/Landratsamt Kelheim)v.l.: Landrat Martin Neumeyer, Gerrit Isardi, Kristin Lober und Andreas Tremmel von der Kfz-Zulassungsstelle des Landratsamtes Kelheim bei der Scheckübergabe (Foto: Marcus Dörner/Landratsamt Kelheim)
Eine stattliche Summe brachte die Entsorgung der alten KFZ-Schilder aus dem Landkreis Kelheim. „Ein ganzes Jahr werden in der Zulassungsbehörde die zurückgegebenen Schilder gesammelt und dann das Altmetall entsorgt“, erklärt Landrat Martin Neumeyer. Gerrit Idsardi von der Alzheimer Gesellschaft konnte sich dadurch über eine Spendensumme in Höhe von 1.226 Euro für seine Institution freuen.
Welchen Stellenwert die Unterstützung sozialer Organisationen hat, weiß auch Andreas Tremmel, Sachgebietsleiter der Kraftfahrzeug-Zulassungs- und Führerscheinwesen, der selbst seit vielen Jahren im Ehrenamt tätig ist. „Wir sammeln jährlich. Welche Organisation eine Spende erhält, wird ausgelost. Von einer Firma aus dem Landkreis habe wir die gesammelten Altschilder erhalten, als sie von unserer Aktion gehört haben. Das ist klasse!“, so Tremmel.
Landrat Martin Neumeyer betonte die Notwendigkeit dieser Institution und lobte das Engagement. „Das Team der Alzheimer Gesellschaft gibt den Betroffenen professionellen Beistand.“, so der Landrat.




Sonja Endl
Stellv. Pressesprecherin
Landkreismotto (Grafik: Landratsamt Kelheim)Die Lehrschwimmhalle Mainburg ist am Rosenmontag (24.02.20) und am Faschingsdienstag (25.02.20) aufgrund von Wartungsarbeiten für den öffentlichen Badebetrieb sowie die Nutzung durch Vereine geschlossen.
Die Lehrschwimmhallen Abensberg und Riedenburg sind am Faschingsdienstag (25.02.2020) für den öffentlichen Badebetrieb sowie die Nutzung durch Vereine geschlossen.
Wir bitten die Bürgerinnen und Bürger sowie die Badegäste um Verständnis und Beachtung.




Sonja Endl
Stellv. Pressesprecherin
Auch im Februar konnten neue deutsche Staatsbürger begrüßt werden (Foto: Marcus Dörner/Landratsamt Kelheim)
Vor kurzem fand im Landratsamt Kelheim die Einbürgerung von 17 Erwachsenen und zwei Kindern statt. Hierzu hatte der Landrat in den kleinen Sitzungssaal des Landratsamtes zu einer Feierstunde eingeladen. In seiner Rede ging Landrat Martin Neumeyer darauf ein, dass sich mit der Anerkennung als deutscher Staatsbürger und mit dem Erhalt des deutschen Passes sämtliche staatsbürgerlichen Rechte und Pflichten ergeben. Wesentliche Grundrechte unseres Grundgesetzes seien nicht Rechte, die allen Bürgern zustehen, sondern sogenannte Deutschenrechte, die man mit der heutigen Einbürgerung erwerben werde. Grundrechte seien unter anderem die freie Berufswahl, das Recht Vereine zu gründen, Versammlungen abzuhalten sowie der Zugang zu öffentlichen Ämtern. Besonders wichtig sei aber auch das aktive und passive Wahlrecht, also die Mitwirkung in unserer Demokratie. Allerdings, so der Landrat, sind mit all diesen Rechten aber auch verfassungsrechtliche Pflichten verbunden, so z.B. auch die Schulpflicht.
Abschließend ermunterte der Landrat alle, aktive deutsche Staatsbürger zu werden, die in unserer demokratischen Gesellschaft den Staat auf allen Ebenen mitgestalten und mitprägen.
Nach der Überreichung der Einbürgerungsurkunde und einem kleinen „Wir-sind-Landkreis-Kelheim-Präsent“ wurde noch gemeinsam die deutsche Nationalhymne gesungen. Danach entstand das angefügte Erinnerungsfoto.
Die Neubürger stammen aus Syrien, Ukraine, Ungarn, Slowakei, Spanien, Afghanistan, Kosovo, Türkei, Rumänien, Polen, Thailand und Nordmazedonien.

Sonja Endl
Pressestelle
Das Klarinettentrio Schmuck (Foto: Andreas Orban)Das Klarinettentrio Schmuck (Foto: Andreas Orban)
Zum Konzert "Von Klassik bis Jazzz" mit dem Klarinetten-Trio Schmuck im Rahmen der Reihe "Parsberger Burgklassik"am Samstag, 29. Februar, um 19:00 Uhr im Saal der Burg Parsberg, Burgstr. 22, laden die DOLINA Gesellschaft für Landeskunde und der Kulturkreis Parsberg-Lupburg alle Musikfreunde herzlich ein.
Der Name Schmuck ist in Parsberg nicht völlig unbekannt: Vor zwei Jahren war Sayaka Schmuck bereits mit dem Wupper-Trio zu hören, neu ist die Besetzung Sayaka Schmuck, Klarinette, Til Renner, Klarinette, Oliver Klenk, Bassetthorn/Bassklarinette.
Am 1. März 2020 nehmen zwei autonome Elektrobusse ihre Fahrt auf
Landrat Martin Neumeyer und Stabsstellenleiter Stefan Grüttner haben die beiden autonomen Fahrzeuge im Landkreis Kelheim in diesen Tagen in Empfang genommen (Foto: Marcus Dörner, Landratsamt Kelheim)Landrat Martin Neumeyer und Stabsstellenleiter Stefan Grüttner haben die beiden autonomen Fahrzeuge im Landkreis Kelheim in diesen Tagen in Empfang genommen (Foto: Marcus Dörner, Landratsamt Kelheim)
Das Mobilitätsverhalten der Bevölkerung wird sich in den kommenden Jahren und Jahrzehnten grundlegend verändern, wobei die alles verändernde Technik der selbstfahrenden Fahrzeuge wohl eine der spektakulärsten Innovationen in der Geschichte der Mobilität sein wird. Mit dieser bahnbrechenden und zukunftsweisenden Technologie beginnt ein neues spannendes Zeitalter im Verkehr, das der Landkreis Kelheim ab 1. März 2020 zusammen mit mehreren Projektpartnern aktiv mitgestalten wird.
CSU Kreisverband Kelheim (Grafik: CSU-Kreisverband-Kelheim)Auch in diesem Jahr organisiert der CSU-Kreisverband wieder eine Fahrt zum „Politischen Aschermittwoch“ nach Passau in die „Drei-Länder-Halle“. Der Aschermittwoch ist heuer am 26. Februar 2020. Es spricht der Parteivorsitzende und Ministerpräsident, Dr. Markus Söder, MdL. Traditionell und sicherlich auch durch die politischen Ereignisse der letzten Tage und Wochen wird in Passau auch 2020 wieder Klartext gesprochen werden.
Anmeldungen für die Fahrt sind bis spätestens 14.02.2020 an die CSU-Kreisgeschäftsstelle zu richten: Telefon 0 94 43 / 92 86 500 – Telefax 0 94 43 / 92 86 501 – E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Bei dieser Anmeldung muss angegeben werden, an welchem Haltepunkt zugestiegen wird. Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen. Für die Fahrt wird ein kleiner Kostenbeitrag von 7,00 € erhoben, der im Bus eingesammelt wird.

Abfahrtszeiten:

Mainburg, Busgarage Stanglmeier, Industriestraße 14: 4:50 Uhr –
Mainburg, Busbahnhof, neben Lidl: 5:00 Uhr –
Siegenburg, Rasthaus B 301: 5:20 Uhr –
Abensberg, Gillamooswiese: 5:35 Uhr –
Kelheim, Volksfestplatz: 6:00 Uhr –
Bad Abbach, Regensburger Straße, ca. 10 m vor dem Kreisverkehr auswärts: 6:20 Uhr




CSU Kreisverband Kelheim
Weinbergerstraße 2
93326 Abensberg
Telefon: 0 94 43 / 92 86 500
Telefax: 0 94 43 / 92 86 501
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: http://www.csu-keh.de
Personalrat des Landratsamtes Kelheim überreicht Spendenerlös
v.l.: Rudolf Buchner, Tafel Abensberg, Christian Sendlinger, Personalrat, Heidi Kuffer, Tafel Kelheim, Gertrud Enzinger, Tafel Mainburg, Theresa Köglmeier, Personalratsvorsitzende (Foto: Marcus Dörner/Landratsamt Kelheim)v.l.: Rudolf Buchner, Tafel Abensberg, Christian Sendlinger, Personalrat, Heidi Kuffer, Tafel Kelheim, Gertrud Enzinger, Tafel Mainburg, Theresa Köglmeier, Personalratsvorsitzende (Foto: Marcus Dörner/Landratsamt Kelheim)
Das Personal des Landratsamtes hat wieder gespendet. Wie in den vergangenen Jahren üblich hat der Personalrat auf den Weihnachtsfeiern des Landratsamtes Kelheim eine Tombola durchgeführt. Durch den Verkauf von Losen wurde ein Erlös von 1.800 € erzielt. Dieser Betrag wurde aufgeteilt und an die drei Tafeln des Landkreises gespendet, jeweils 600 €.
Die Personalratsvorsitzende des Landratsamtes Kelheim, Theresa Köglmeier und Personalrat Christian Sendlinger übergaben die Spenden an Heidi Kuffer, Gertrud Enzinger und Rudolf Buchner.



Sonja Endl
Stellv. Pressesprecherin
Bereits zum siebten Mal findet am 25. April 2020 ab 9.30 Uhr der Kelheimer Frauenlauf mit Nordic Walking statt, zu dem die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Kelheim Gabi Schmid gemeinsam mit der Kreisseniorenbeauftragten des BLSV Gisela Schmid einlädt.
Ladys, auf gehts zum 7. Frauenlauf (Foto: Gabi Schmid/Landratsamt Kelheim)Ladys, auf gehts zum 7. Frauenlauf (Foto: Gabi Schmid/Landratsamt Kelheim)
Die Laufstrecke über 5 km oder 8 km entlang des Main-Donau-Kanals ist für alle Frauen geeignet, für geübte wie auch ungeübte, für Jung und Alt, für Frauen mit oder ohne Handikap, Joggerin, Walkerin oder Nordic Walkerin – jede Frau kann sich beteiligen, es findet keine Zeitnahme statt und die Laufstrecke ist barrierefrei. Gegen eine Startgebühr von 10 € erhalten die Teilnehmerinnen ein Laufshirt und anschließend sorgen die Landfrauen im Donau-Gymnasium wieder für das leibliche Wohl der Läuferinnen.
Nach dem Lauf steht ab 13 Uhr im Donau-Gymnasium ein Vortrag mit der Schauspielerin Dana Geissler aus München auf dem Programm. Unter dem Motto „Image-Design – Wisse, wer du bist, und mache dich zur Marke!“ plädiert die Schauspielerin für mehr Souveränität und Selbstpräsentation von Frauen.
Die Kelheimer SPD hat den aus dem Bayerischen Fernsehen bekannte Kabarettist und Autor Christian Springer am 20. Februar nach Kelheim auf das Schiff Renate eingeladen.
SPD-Landtagsabgeordnete Ruth Müller mit Christian Springer (Foto: SPD-Niederbayern)
Das Thema des Talks mit der Kreisvorsitzenden und Landtagsabgeordneten Ruth Müller lautet: „Werte, Toleranz und Menschlichkeit in unserem Land und in der Politik“. Die Frage nach den Werten beschäftigt Christian Springer auch in seinem neuen Programm, denn für die meisten Deutschen liege der wichtigste Wert bei 120 zu 80 – das ist der Blutdruck. Gleich dahinter kommen Cholesterin, Feinstaub und Pünktlichkeit. Doch wo bleiben die Werte wie „Mitmenschlichkeit, Toleranz und Empathie“ – insbesondere im politischen Alltag? Wenn die Sprache verroht, die Grenzen des Sagbaren verschoben werden und das Zusammenleben von Neid, Missgunst und Ausgrenzung bestimmt werden, ist es an der Zeit, gegenzusteuern und Toleranz und Menschlichkeit zum Kompass seines politischen Handelns zu machen, erläutert die Kelheimer SPD die Beweggründe für die Einladung Christian Springers. Zudem wird Springer sein Engagement bei dem von ihm gegründeten Verein “Orienthelfer“ vorstellen.
Anmeldung zur besseren Planung bis 18.02. unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0871-95358300. Der ist Eintritt frei. Einlass ist um 19 Uhr, Beginn um 19:30

Beatrix Kappelmeier
-Schriftführerin-
SPD UB Kelheim
Landkreismotto (Grafik: Landratsamt Kelheim)Die Schulen im Landkreis Kelheim sind am Montag, 10.02.2020 wegen des Sturmtiefs "Sabine" geschlossen.

Sonja Endl
Stellv. Pressesprecherin
Logo Frauenunion der CSU (Grafik: Frauenunion CSU)
„Wählt! Frauen! Jetzt“ so das Motto der aktuellen Frauenbundkampagne zur Kommunalwahl.
„Für eine weiblichere Politik, denn die Einflussnahme von Frauen in die Politik ist immer noch viel zu niedrig. Es dominiert immer noch der männliche Blick auf die Politik. Perspektiven von Frauen bleiben so außen vor“ , so Landesvorsitzende Emilia Müller.

Darum die Kampagne des Frauenbundes WÄHLT! FRAUEN! JETZT! Damit sich die Wähler/-innen ein Bild der Kandidatinnen für den Stadtrat machen können, bieten die Frauenbund-Zweigvereine Kelheims in Zusammenarbeit mit der Kommission Gesellschaft/Politik eine Informationsveranstaltung an, bei der sich alle Kandidatinnen aller Parteien /Wählervereinigungen vorstellen können.
*Am Donnerstag, dem 13 Februar um 19.30 Uhr im Pfarrsaal von St. Pius, Elsterstraße 2*, Kelheim
Nach einem Impulsreferat über 100 Jahre Frauenwahlrecht haben die Kandidatinnen Gelegenheit sich persönlich vorzustellen. Öffentliche Veranstaltung.


Anneliese Röhrl
Vorsitzende Kommission Gesellschaft/Politik des Frauenbundes
Führerscheinantrag rund um die Uhr!
Andreas Tremmel (Sachgebietsleiter Fahrerlaubnis- und Zulassungsbehörde), Alfred Gose (Sachbearbeiter Führerscheinstelle), Martin Neumeyer (Landrat) und Armin Hohmann (Systemadministrator) geben den Startschuss für die „Online-Führerschein-Beantragung“. (Foto: Marcus Dörner, Landratsamt Kelheim)Andreas Tremmel (Sachgebietsleiter Fahrerlaubnis- und Zulassungsbehörde), Alfred Gose (Sachbearbeiter Führerscheinstelle), Martin Neumeyer (Landrat) und Armin Hohmann (Systemadministrator) geben den Startschuss für die „Online-Führerschein-Beantragung“. (Foto: Marcus Dörner, Landratsamt Kelheim)
Die Ersterteilung und Erweiterung einer Fahrerlaubnis oder der Umtausch des alten grauen oder rosafarbenen Führerscheins in einen EU-Kartenführerschein war bisher stets mit einem Behördengang verbunden.
Nun ist dies im Landkreis Kelheim über das Bürgerserviceportal auch „online“ möglich. Antrag und Umtausch können bequem über die Internetseite der Landkreisbehörde (https://www.landkreis-kelheim.de/amt-service/onlineservices/) erledigt werden.
Im Februar 2016 hat sich der Verein „Mensch du – Verein für ein solidarisches Miteinander“ gegründet, der von Mitgliedern aus den Landkreisen Regensburg, Kelheim und Landshut getragen wurde.
v.l.: Harald Hillebrand, Landrat Martin Neumeyer und Stefan Scheugenpflug (Vorstandsmitglied) (Foto: Franz Nadler, Landratsamt Kelheim)
Auslöser für die Entstehung des Vereins waren nach Angaben des 1. Vorsitzenden, Harald Hillebrand, die Flüchtlingswelle „und die damit einhergehende Neiddebatte“. „Mensch*du e.V.“ trete für eine solidarische Gemeinschaft ein, nicht nur für Flüchtlinge, sondern auch für „Einheimische“.
Landkreismotto (Grafik: Landratsamt Kelheim)Das Wasserwirtschaftsamt Landshut – Hochwassernachrichtendienst – hat folgendes bekanntgemacht:

für den Landkreis Kelheim
ausgegeben am 06.02.2020, 08:25 Uhr
vom Wasserwirtschaftsamt Landshut
gültig von 06.02.2020, 08:00 Uhr
bis 07.02.2020, 08:00 Uhr
Die Hochwasserwarnung vor Ausuferungen und Überschwemmungen
ausgegeben am 05.02.2020 19:38 Uhr
vom Wasserwirtschaftsamt Landshut
wird am 06.02.2020 08:25 Uhr aufgehoben.
Der Wasserstand der Donau am Pegel Kelheim/Donau ist unter die Meldegrenze gefallen. Mit einem Wiederanstieg ist innerhalb des Vorhersagezeitraumes nicht zu rechnen.
Die Pegelstände werden täglich aktualisiert und genau beobachtet und können auf der Internetseite www.hnd.bayern.de  eingesehen werden.
Eine Webcam liefert Livebilder und die Informationen zu den Meldestufen unter https://www.landkreis-kelheim.de/leben-arbeiten/donau-webcam/




Sonja Endl
Stellv. Pressesprecherin
v.l.: Tanja Schweiger (Landrätin Regensburg), Dr. Hans Reichhart (Bayer. Verkehrsminister), Gertrud Maltz-Schwarzfischer (Bürgermeisterin Regensburg) und Landrat Martin Neumeyer (Foto: Hans Fichtl, Landratsamt Regensburg)v.l.: Tanja Schweiger (Landrätin Regensburg), Dr. Hans Reichhart (Bayer. Verkehrsminister), Gertrud Maltz-Schwarzfischer (Bürgermeisterin Regensburg) und Landrat Martin Neumeyer (Foto: Hans Fichtl, Landratsamt Regensburg)
Kürzlich fand in Regensburg ein Pressetermin mit Bayerns Verkehrsminister Dr. Hans Reichhart sowie zwölf Landräten, darunter auch Landrat Martin Neumeyer sowie Oberbürgermeistern aus Niederbayern und der Oberpfalz statt. Anlass war die Vorstellung der Ergebnisse des Gutachtens „SPNV-Konzept Region Regensburg“, das die Bayerische Eisenbahngesellschaft in Auftrag gegeben hatte.
Landkreismotto (Grafik: Landratsamt Kelheim)Wer ist zuständig? Welche weiterführende Schule soll unser Kind besuchen? Werden die anfallenden Fahrtkosten übernommen?

Das Landratsamt Kelheim ist als Aufgabenträger zuständig für die notwendige Beförderung von Schülern bis einschließlich Jahrgangsstufe 10 zu öffentlichen und staatlich anerkannten privaten Realschulen, Wirtschaftsschulen, Gymnasien, Berufsfachschulen (ohne Berufsfachschulen in Teilzeitform) und Berufsschulen mit Vollzeitunterricht (z. B. Berufsgrundschuljahr), wenn der Schulweg länger als drei Kilometer ist.
Die Wahl der Schule steht den Erziehungsberechtigten grundsätzlich frei. Eine Beförderungspflicht besteht jedoch nur zum Pflicht- und Wahlpflichtunterricht der nächstgelegenen Schule. Dies ist diejenige Schule der gewählten Schulart, Ausbildung- und Fachrichtung, die mit dem geringsten Beförderungsaufwand erreichbar ist. Der Vergleich der anfallenden Fahrtkosten ist maßgebend.
Wichtig ist daher, Kinder im Zweifelsfall erst nach vorheriger Rücksprache mit den Sachbearbeiterinnen der Schülerbeförderung im Landratsamt Kelheim an der jeweiligen Schule schriftlich anzumelden, um die Übernahme der Fahrtkosten durch den Landkreis Kelheim sicher zu stellen.
Im Landkreis Kelheim befinden sich Realschulen in Abensberg, Mainburg und Riedenburg, eine Wirtschaftsschule in Abensberg, Gymnasien in Kelheim, Mainburg und Rohr i. NB. und eine Fachoberschule und Berufsoberschule in Kelheim.
Landkreismotto (Grafik: Landratsamt Kelheim)Strategien zur Gewinnung von Fachkräften mit Migrationshintergrund im Landkreis Kelheim
Forum am 11. Februar im Landratsamt Kelheim, Donaupark 12, 93309 Kelheim

Die Wirtschaftsförderung des Landkreises Kelheim lädt am 11. Februar 2020 ab 16:45 Uhr zum „Bayerischen Fachkräfteforum – Strategien zur Gewinnung von Fachkräften mit Migrationshintergrund im Landkreis Kelheim“ in den Sitzungssaal des Landratsamts ein.
Haben Sie teil an fachlichen Inputs u.a. zu Integrationsprogrammen des bayrischen Staatsministeriums, dem Fachkräfteeinwanderungsgesetz, welches zum 01. März 2020 in Kraft tritt und der Anerkennung von beruflichen Qualifikationen aus dem Ausland. Erfahren Sie in Praxisinputs, wie Unternehmen aus verschiedenen Branchen im Landkreis Kelheim Integration von Fachkräften mit Migrationshintergrund betreiben und über welche Erfahrungen diese z.B. über das Gewinnen von Fachkräften aus dem Ausland, der Anstellung, dem Behördenkontakt und der Eingliederung berichten.
Google Analytics Alternative