Anzeige

Zwei Kreisstraßen bei Ihrlerstein und Tiefenbach werden im März für jeweils mehrere Tage gesperrt.

Landkreislogo 50 Jahre (Grafik: Landdratsamt Kelheim)Es müssen Bäume geschnitten und gefällt werden, um die Verkehrssicherheit erhalten zu können. Die Vollsperrung ist zwingend notwendig, da die Arbeiten mit schwerem forstwirtschaftlichem Gerät ausgeführt werden und bei einer Teilsperrung der Straßen eine erhebliche Gefahr für den Verkehr bestehen würde. Zudem würde sich die Arbeitszeit bei einer Teilsperrung mehr als verdoppeln. Die Arbeiten erfolgen in beiden Abschnitten allerdings nur tagsüber, sodass die Sperrungen zwischen 17 und 8 Uhr aufgehoben werden können.
KEH 28 zwischen Tiefenbach und Niederleierndorf – Sperrung vom 20.-24.03.
Für die Sperrung erfolgt die Umleitung von Niederleierndorf über die Staatsstraße Richtung Langquaid über Sandsbach, Herrngiersdorf nach Tiefenbach und umgekehrt. Eine Zufahrt nach St. Johann ist während der Arbeitszeit nur über Tiefenbach möglich.
Umleitungsplan Keh-28 (Grafik: Dieter Menacher/Landratsamt Kelheim)
 
KEH 25 zwischen Ihrlerstein und Alling – Sperrung vom 27.-31.03.
Für die Sperrung erfolgt die Umleitung aus Richtung Ihrlerstein über den Kreisverkehr beim Caritas-Krankenhaus St. Lukas, die Umgehungsstraße nach Kelheimwinzer, Kapfelberg, Gundelshausen, Lohstadt und Bergmatting.
Umleitungsplan KEH-25 (Grafik: Dieter Menacher, Landratsamt Kelheim)
Die jeweiligen Umleitungen werden entsprechend ausgeschildert. Wir bitten alle Verkehrsteilnehmer die Beschilderung zu beachten.
 
 

Lukas Sendtner

Stellvertretender Stabsstellenleiter, Pressesprecher

Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung