Anzeige

Die im Landkreis Kelheim tätigen Hebammen haben sich vor Kurzem getroffen und ausgetauscht

Auf Einladung von Sabine Eberhart (1. Reihe, links) kamen die im Landkreis tätigen Hebammen zusammen. Im Bild: Ingeborg Beer (Referentin, 1. Reihe, Mitte), Franz Kellner (Abteilungsleiter Gesundheitsamt, letzte Reihe, links) und Ralf Schledorn (Gesundheitsamt, letzte Reihe, rechts) (Foto: Lukas Sendtner/Landratsamt Kelheim)Auf Einladung von Sabine Eberhart (1. Reihe, links) kamen die im Landkreis tätigen Hebammen zusammen. Im Bild: Ingeborg Beer (Referentin, 1. Reihe, Mitte), Franz Kellner (Abteilungsleiter Gesundheitsamt, letzte Reihe, links) und Ralf Schledorn (Gesundheitsamt, letzte Reihe, rechts) (Foto: Lukas Sendtner/Landratsamt Kelheim)Auf Einladung von Sabine Eberhart, Koordinierungsstelle für Hebammenversorgung, kamen die Damen im Landratsamt Kelheim zusammen.
Damit die Hebammen in ihrem beruflichen Alltag für alle Situationen gut gerüstet sind, hat die Koordinierungsstelle eine Reanimationsfortbildung mit externer Referentin organisiert.
Zusätzlich informierte Ralf Schledorn vom Gesundheitsamt über die Risiken und Folgen für das Kind, wenn die Mutter während der Schwangerschaft Alkohol trinkt.
Mehr Informationen zum Thema erhalten Sie unter www.schwanger-null-promille.de .
An der Netzwerkveranstaltung hat auch Franz Kellner teilgenommen, der neue Abteilungsleiter des Gesundheitsamtes. Er stellte sich im Rahmen des Austauschs bei den Hebammen vor.
 
Lukas Sendtner
Stellvertretender Stabsstellenleiter
Pressesprecher


Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung