Hinweis auf Weihnachtsgrüße und Neujahrsgrüße
Anzeige

Der Landkreis Kelheim hat eine neue Behindertenbeauftragte

v.l.: Landrat Martin Neumeyer, Heike Huber und Christian Gabler (Stabsstellenleiter Zentrum für Chancengleichheit) (Foto: Sonja Endl/Landratsamt Kelheim)v.l.: Landrat Martin Neumeyer, Heike Huber und Christian Gabler (Stabsstellenleiter Zentrum für Chancengleichheit) (Foto: Sonja Endl/Landratsamt Kelheim)Der Kreisausschuss bestellte in seiner Sitzung am 19.10.2022  Heike Huber in dieses Amt. Sie tritt somit die Nachfolge von Prof. Dr. Joachim Hammer an, welcher bis März 2022 als Behindertenbeauftragter tätig war.
Heike Huber ist seit Januar 2015 in der Koordinationsstelle Inklusion beschäftigt. Sie hat dadurch ein gutes Netzwerk zu den Akteuren, die im Landkreis für inklusive Gemeindestrukturen engagiert sind, aufgebaut. Durch die Tätigkeit in der Koordinationsstelle Inklusion und die Zusammenarbeit mit den ehemaligen Behindertenbeauftragten des Landkreises Edmund Klingshirn und Prof. Dr. Hammer verfügt die neue Beauftragte auch über die notwendigen Vorkenntnisse. Heike Huber wird zukünftig sowohl die Sachbearbeitung in der Koordinationsstelle Inklusion am Landratsamt ausüben, als auch als hauptamtliche Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderung im Landkreis Kelheim fungieren.
Die Aufgaben der Behindertenbeauftragten sind durch Satzung klar geregelt. Entsprechend berät und unterstützt sie für die Dauer der Wahlperiode des Kreistages, also noch bis 2026, den Landkreis bei der Verwirklichung der Ziele des Bayerischen Behindertengleichstellungsgesetzes (BayBGG). Diese sind „das Leben und die Würde von Menschen mit Behinderung zu schützen, ihre Benachteiligung zu beseitigen und zu verhindern sowie die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Leben in der Gesellschaft zu gewährleisten, ihre Integration zu fördern und ihnen eine selbstbestimmte Lebensführung zu ermöglichen.“
Das bedeutet in einfacher Sprache: Betroffene, Angehörige und Einrichtungen der Behindertenhilfe können sich bei der Behindertenbeauftragten melden. Sie sucht passende Angebote und versucht die richtigen Ansprechpartner oder Ansprechpartnerinnen im Landkreis Kelheim zu finden. Sie möchte dabei helfen, dass alle Menschen ohne Barrieren am Leben teilhaben können.
Die Behindertenbeauftragte hat folgende Adresse:
Heike Huber, Donaupark 12, 93309 Kelheim, Telefon: 09441/207-1042,
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Landrat Neumeyer ist das Thema Inklusion von Menschen mit Behinderung, das heißt die Verwirklichung einer gleichberechtigten Teilhabe aller Menschen an unserer Gesellschaft, ein großes Anliegen. Eine Nachfolge für das Amt des/der Behindertenbeauftragten zu finden war ihm deshalb sehr wichtig. Er gratuliert Heike Huber und freut sich darüber, dass sie sich ergänzend zu ihrer Tätigkeit in der Koordinationsstelle nun in bewährter Weise auch als Behindertenbeauftrage für die Menschen mit Behinderung im Landkreis einsetzen kann.
 
Sonja Endl
Stellv. Pressesprecherin
Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung