Hinweis auf Weihnachtsgrüße und Neujahrsgrüße
Anzeige

Start frei zum 3. Tag der Ausbildung (TALK) im Landkreis Kelheim

Der TALK geht am schulfreien Buß- und Bettag, den 16. November, in die dritte Runde. (Foto: Lukas Sendtner/Landratsamt Kelheim)Der TALK geht am schulfreien Buß- und Bettag, den 16. November, in die dritte Runde. (Foto: Lukas Sendtner/Landratsamt Kelheim)
Die Anmeldefrist für Schülerinnen und Schüler zum Tag der Ausbildung im Landkreis Kelheim läuft noch bis 4. November. Eltern, deren Kind noch nicht angemeldet ist, können dies einfach über die Homepage des Landratsamtes erledigen. Wichtig ist die unterschriebene Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigen.
Der TALK geht am schulfreien Buß- und Bettag, den 16. November, in die dritte Runde. Heuer stellen sich knapp 40 Ausbildungsbetriebe im Landkreis praxisnah und vor Ort interessierten Schülerinnen und Schülern vor. Organisiert wird die Veranstaltung in Ergänzung zu den Berufs- und Ausbildungsmessen wieder von der Wirtschaftsförderung des Landkreises Kelheim mit finanzieller Unterstützung der Kooperationspartner Bundesagentur für Arbeit, IHK Regensburg für Oberpfalz/Kelheim, Kreissparkasse Kelheim sowie den Raiffeisenbanken und Volksbanken im Landkreis Kelheim.
Es ist eine einmalige Gelegenheit exklusive Einblicke in den Berufsalltag der Firmen direkt vor Ort zu bekommen. So können diese Kontakte mitunter auch zum gewünschten neuen Ausbildungsvertrag führen.
Auf 13 Routen präsentieren sich jeweils drei Unternehmen zu den Themen
• Öffentlicher Dienst, Banken, Versicherungen (in den verschiedenen Touren in Abensberg, Kelheim und Bad Abbach)
• Handwerk, Mechanik & Elektrik, Büro & Handel, Mediengestaltung (in den verschiedenen Touren in Kelheim, Saal, Hausen, Attenhofen, Abensberg, Neustadt oder Mainburg)
• Chemische Industrie und Pharmazie (in den verschiedenen Touren in Riedenburg, Kelheim, Saal a.d. Donau)
• Gastronomie, Tourismus, Gesundheit & Soziales (in den verschiedenen Touren in Bad Gögging, Essing, Kelheim).
Von jeweils zentralen Treffpunkten werden am 16. November von 8:30 bis circa 15 Uhr die angemeldeten Schülerinnen und Schüler der 8. bis 11. Jahrgangsstufen der weiterführenden Schulen mit Shuttle-Bussen zu den jeweiligen Betrieben im Landkreis Kelheim gefahren. Als Busbegleiter unterstützen an diesem Tag Mitarbeiter des Landratsamtes, der Handwerkskammer, der VHS Kelheim sowie der Agentur für Arbeit aus dem Bereich Berufsberatung.
„Wir bieten den Schülerinnen und Schülern die einmalige Gelegenheit, spannende Ausbildungsberufe aus vielfältigen Branchen hautnah zu erleben. Wir wollen Vorabgangsklassen von Mittel-, Realschulen und Gymnasien über all die erstklassigen Betriebe und Unternehmen, innovativen Hidden Champions und anderen attraktiven Einrichtungen im Landkreis Kelheim informieren.“
Sandra Schneider, Wirtschaftsreferentin des Landkreises Kelheim
Projektleiterin Sabine Haunschild von der Wirtschaftsförderung will an diesem Tag besonders auch die Mädchen dazu animieren, einen Blick über den Tellerrand zu wagen.
„Es gibt so viele spannende Ausbildungen in unseren heimischen Betrieben. Der Tag der Ausbildung ermöglicht ein zwangloses Schnuppern in technische, handwerkliche und kaufmännische Berufe.“
Sabine Haunschild, Projektleiterin
Alle Informationen über die jeweiligen Routen mit den teilnehmenden Unternehmen und die Anmeldeunterlagen finden Sie unter www.landkreis-kelheim.de/talk. Wer noch als Begleitperson mitfahren möchte, kann sich dort ebenfalls gerne anmelden.
 
Lukas Sendtner
stellvertretender Stabsstellenleiter
Pressesprecher
Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung