Anzeige

Kirchenstiftung St. Vitus in Mühlhausen erhält EU-Fördergelder

v.l.: Landrat Martin Neumeyer (Vorsitzender der Lokalen Aktionsgruppe „LAG Landkreis Kelheim e.V.), Pfarrer Thomas Sturmer (St. Vitus), Konrad Dichtl (Vertreter des Teams der Jakobi-Kirchweih), Anne-Katharina Mahle (LAG-Managerin der LAG Landkreis Kelheim e.V.) (Foto: Josef Kastl/Kirchenverwaltung)v.l.: Landrat Martin Neumeyer (Vorsitzender der Lokalen Aktionsgruppe „LAG Landkreis Kelheim e.V.), Pfarrer Thomas Sturmer (St. Vitus), Konrad Dichtl (Vertreter des Teams der Jakobi-Kirchweih), Anne-Katharina Mahle (LAG-Managerin der LAG Landkreis Kelheim e.V.) (Foto: Josef Kastl/Kirchenverwaltung)
Eine Skulptur des Schutzheiligen St. Jakob und eine Ruhebank sollen den Vorplatz der St. Vitus-Kirche in Mühlhausen zieren. Eine Tafel informiert die Besucher zudem über Wissenswertes zum Jakobsweg, zur St.-Jakobuskirche und zur historischen Kulturlandschaft. Dieses Projekt hat die Kirchenstiftung St. Vitus mithilfe des Förderprogramms LEADER ermöglicht.
Pfarrer Thomas Stummer begrüßt die Neuerung: „Die Jakobusfigur bei der Kirche ist ein beispielhafter Ort, um Kraft zu schöpfen und sich vielleicht tatsächlich oder gedanklich „auf den Weg zu machen“.
Das Team der Jakobi-Kirchweih steht mit vollem Herzen hinter der Idee, in Mühlhausen ein weiteres Beispiel gelebter, dörflicher Kirchentradition zu etablieren. Bei der Jakobus-Kirchweih war die Idee entstanden, das Umfeld der schönen alten Kirche aufzuwerten. Mit der Rast- und Ruhestation möchte das Team ein wenig dazu beitragen, dass Wanderer oder Pilger bei der Kirche und in unserem Dorf ein wenig verweilen wollen.
Landrat Martin Neumeyer ist erfreut über die Bewilligung der EU-Fördergelder aus dem LEADER-Fonds. „Die Sensibilisierung für die heimischen kulturellen Schätze und für Traditionen ist für Jung und Alt im Landkreis Kelheim ein Gewinn. Zugleich ist es eine Bereicherung für unser touristisches Angebot. Viele kleine Bausteine – so wollen wir unseren Tourismus kontinuierlich stärken. Die Jakobsstation in Mühlhausen ist dafür ein wunderbares Beispiel", erläutert Neumeyer, der auch Vorsitzender der LEADER-Aktionsgruppe ist.
Die Förderung der EU übernimmt die Hälfte der Nettokosten und liegt bei diesem Projekt in einer Höhe von ca. 9000 €. LAG-Managerin Anne-Katharina Mahle ergänzt: „Mit LEADER versuchen wir, für das Dorfleben gesellschaftlich-kulturelle Treffpunkte zu etablieren. Die Jakobsstation baut auf unserem LEADER-Leitgedanken: Zusammenwachsen & zusammen Wachsen“ auf.“
 
LAG-Management / LEADER-Geschäftsstelle
c/o Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e.V.
Klaus Amann, Geschäftsführer
Donaupark 13
93309 Kelheim
Tel.: 09441/207-7300
FAX: 09441/207-7350
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.leader-landkreis-kelheim.de
Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung