Anzeige

Programm zur Gesundheitsförderung für die Mitarbeitenden des BRK Kreisverbands Kelheim

Als erster Arbeitgeber im Raum Kelheim tritt der BRK Kreisverband Kelheim dem i-gb Gesundheitsnetz bei.
v.l.: Dr. Michael Reil Kreisgeschäftsführer i.V. Michael Mross Initiative gesunder Betrieb GmbH Christoph Kühnl Kreisgeschäftsführer Cornelia Fleischmann Personalratsvorsitzende (Foto: BRK-Kreisverband Landkreis Kelheim)v.l.: Dr. Michael Reil Kreisgeschäftsführer i.V. Michael Mross Initiative gesunder Betrieb GmbH Christoph Kühnl Kreisgeschäftsführer Cornelia Fleischmann Personalratsvorsitzende (Foto: BRK-Kreisverband Landkreis Kelheim)
Seit April können die Mitarbeitenden des Kreisverbands Kelheim des Bayerischen Roten Kreuzes ein breites Angebot zur Förderung ihrer Gesundheit nutzen. Möglich ist dies durch eine Kooperation des Kreisverbands mit der Initiative – Gesunder Betrieb (i-gb). Das i-gb Gesundheitsangebot bietet sowohl attraktive Belohnungen für Aktivitäten bei verschiedensten Gesundheitsanbietern wie z. B. Fitnessstudios oder Schwimmbädern / Thermen, als auch für individuelle Gesundheitsaktivitäten an der frischen Luft oder in den eigenen vier Wänden. Zudem stehen zahlreiche digitale Nutzungsmöglichkeiten aus den Bereichen Bewegung, Entspannung und Ernährung für die Mitarbeitenden bereit.
Da in den letzten Jahren und vor allem in der jüngsten Vergangenheit die (psychischen) Herausforderungen in der Arbeitswelt stark gestiegen sind, ist es dem Roten Kreuz als Arbeitgeber ein Anliegen, sich bestmöglich um die Gesundheit und das Wohlbefinden seiner Belegschaft zu kümmern. „So möchten auch wir als Kreisverband Kelheim unseren Mitarbeitenden mit dem i-gb Angebot etwas Gutes tun, damit die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sich wohl fühlen und langfristig gesund und fit bleiben“, so Dr. Michael Reil, einer der Geschäftsführer des Kelheimer BRKs. Zudem betont er, dass er seiner Belegschaft dadurch Wertschätzung für ihre Arbeit ausdrücken möchte, die besonders aufgrund von Corona aktuell nicht immer leicht von der Hand geht.
Trendthema betriebliche Gesundheitsförderung
„Das Thema betriebliche Gesundheitsförderung hat in den vergangenen Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen“, stellt Michael Mross, ebenfalls Gesundheitsökonom, fest. „Die Mitarbeitenden können in Zeiten von Corona und des Wandels in der Arbeitswelt als die wichtigste Ressource eines Unternehmens angesehen werden, die es zu fördern und zu schützen gilt“, so der Leiter des i-gb Gesundheitsnetzes weiter.
Entstehung des i-gb Gesundheitsnetzes
Das i-gb Gesundheitsnetz wurde von Gesundheitsökonomen der Universität Bayreuth ins Leben gerufen. Aus dem ursprünglichen Forschungsprojekt ist die Initiative – Gesunder Betrieb GmbH geworden, die mittels eines innovativen Ansatzes Unternehmen, deren Mitarbeitende sowie Anbieter von Gesundheits- und Präventionsdienstleistungen vernetzt. Der BRK Kreisverband Kelheim ist neben mehr als 350 Unternehmen ein weiterer Arbeitgeber, der dem i-gb Gesundheitsnetz beigetreten ist und dadurch die Gesundheit seiner Mitarbeitenden aktiv fördern sowie seine Wertschätzung gegenüber diesen ausdrücken möchte.
 
 
Christoph Kühnl
Kreisgeschäftsführer
Bayerisches Rotes Kreuz
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Kreisverband Kelheim
Abensberger Straße 6
93309 Kelheim
Telefon +49 (0) 9441 5028-11
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / Internet: www.kvkelheim.brk.de
Kommentareingabe ausblenden

1000 Buchstaben übrig


Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung