Anzeige
Angesichts des aktuellen Infektionsgeschehens ist das Gesundheitsamt in Kelheim trotz Unterstützung durch andere Behörden und die Bundeswehr gegenwärtig nicht in der Lage, die neu gemeldeten, mit dem SARS-CoV2-Virus Infizierten noch am selben Tag zu kontaktieren.

Landkreismotto (Grafik: Landratsamt Kelheim)Derzeit gelingt dies erst mit Verzögerung von bis zu mehreren Tagen. Es wird jedoch mit Hochdruck daran gearbeitet, diese Situation zu verbessern. Bis dahin wird um Verständnis gebeten.

Als enge Kontaktpersonen werden im Moment nur die Haushaltsmitglieder der Infizierten sowie diejenigen ermittelt, die Kontakt zu besonders gefährdeten Personen haben. Die mit dem SARS-CoV2-Virus neu Infizierten werden gebeten, sich selbständig um die Information ihrer engen Kontaktpersonen zu bemühen und sich häuslich zu isolieren.

Nähere Hinweise finden sich auf der Internetseite des Landkreises unter: https://www.landkreis-kelheim.de/amt-service/coronavirus/„Ich hatte Kontakt zu einem Infizierten – Was soll ich tun?“.

Zudem wird seitens des Landratsamts Kelheim die Corona-Hotline ab Montag, den 22.11.2021 wieder eingerichtet. Hierhin können sich alle Bürgerinnen und Bürger mit Beratungsbedarf bezüglich aktueller Fragen mit Corona-Bezug wenden.

Die Hotline unter 09441/207-3112 ist folgendermaßen besetzt:

Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Montag bis Donnerstag von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr

E-Mail-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Sonja Endl

Pressestelle

Kommentareingabe ausblenden

1000 Buchstaben übrig


Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung