Anzeige

Impf-Bus stand in Teugn

Am gestrigen Freitag, 29. Oktober, machte der Impf-Bus des Landkreises Kelheim Station in Teugn, direkt beim Pfarrhaus an der Hauptstraße und damit nicht übersehbar und für die Bürger*innen leicht zu erreichen.
Haltestelle zum Impfen in Teugn (br-medienagentur)Haltestelle zum Impfen in Teugn (br-medienagentur)
Kurzentschlossene konnten sich noch vor den Wochenendeinkäufen gegen das Corona-Virus impfen lassen, gleichgültig ob es sich um eine Erstimpfung, Zweitimpfung oder die sogenannte „Booster-Impfung“, also die dritte Impfung handelte. Ohne Voranmeldung und – fast – ohne Bürokratie nahmen Impfwillige das Angebot gut an.
27 Jahre jung und voll ausgebildeter Arzt: Ansgar Scheffold (Foto: br-medienagentur)27 Jahre jung und voll ausgebildeter Arzt: Ansgar Scheffold (Foto: br-medienagentur)
Als leitender Arzt war Ansgar Scheffold, 27 Jahre und frisch ausgebildeter Arzt, mit vor Ort. Der junge Arzt wird nächstes Jahr sein Studium zum Facharzt für Kardiologie weiterführen. Der Dienst im Impf-Bus sei für ihn eine willkommene Gelegenheit zur Praxiserfahrung, erklärte Scheffold.
Wie er weiter berichtete war er überrascht, dass doch viele Teugner spontan sich impfen ließen, obwohl er sich mehr Erstimpfungen gewünscht hätte. Geimpft wurde vorzugsweise mit dem Vakzin von BioNTech.
Kommentareingabe ausblenden

1000 Buchstaben übrig


Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung