Hinweis auf Weihnachtsgrüße und Neujahrsgrüße
Anzeige

Ehrenamt Rettungshundearbeit – vom Glück, dabei zu sein

Im Einsatz (Foto: BRK-Landkreis Kelheim)Im Einsatz (Foto: BRK-Landkreis Kelheim)
Sonntag, 10.10.2021, 22.47 Uhr … Alarmierung Nummer 25 für die BRK Rettungshundestaffel Kelheim in diesem Jahr.

Einsatzbesprechung zum Einsatzgebiet (Foto: BRK-Landkreis Kelheim)Einsatzbesprechung zum Einsatzgebiet (Foto: BRK-Landkreis Kelheim)Jetzt heißt es – runter von der Couch, rein in die Einsatzkleidung, nötige Telefonate führen, Hunde startklar machen und Richtung Waldmünchen aufbrechen, denn das ist unser Einsatzort – diesmal eine weite Anfahrt. Schon beim Gespräch mit der alarmierenden Leitstelle Landshut wird klar, warum:

Es wird ein Kind vermisst – ein achtjähriges Mädchen ist bei einer Wanderung in den Böhmerwald am Nachmittag verloren gegangen, ein unvorstellbar dramatisches Einsatzszenario.

Die ersten Helfer treffen ein, es ist bereits mehrere Stunden dunkel und schon jetzt herrschen Minusgrade. Eile ist geboten.

Zu diesem Zeitpunkt ahnt noch keiner, dass wir für 48 Stunden den Alltag hinter uns lassen und alles geben, um mit all den unzähligen Einsatzkräften gemeinsam nach dem Mädchen zu suchen.

Wir lösen uns ab, um wieder Kraft zu tanken, denn Aufgeben ist keine Option. Die zweite Nacht unter widrigen Umständen mitten im Grenzgebiet Böhmerwald-Oberpfälzer Wald und noch immer keine Spur von der Kleinen. Dann, am 12.10.2021 – fast zwei Tage unermüdlicher Suche liegen hinter allen Einsatzkräften - um die Mittagszeit die erlösende Nachricht … das Mädchen ist gefunden, sie lebt.

Was für eine Nachricht – was für ein Einsatz – unvergesslich in jeder Hinsicht. Es war wohl einer der größten Rettungshundeeinsätze der letzten Jahre mit Beteiligung von Einsatzstaffeln aus ganz Bayern.

Das ist es, was Ehrenamt ausmacht, was verbindet und unbezahlbar ist.Gemeinsam mit der Bergwacht ging es zum Sucheinsatz (Foto: BRK-Landkreis Kelheim)Gemeinsam mit der Bergwacht ging es zum Sucheinsatz (Foto: BRK-Landkreis Kelheim)

Solche Einsätze sind es, die uns motivieren, zu jeder Tages- und Nachtzeit auszurücken, um ein Menschenleben zu retten.

Dafür fahren wir unzählige Kilometer, im Moment ausschließlich mit unseren Privatfahrzeugen. Das soll sich ändern! Wir brauchen dringend ein eigenes Einsatzfahrzeug. Als Einsatzzentrale im Sucheinsatz, als Transportmittel zu weit entfernten Einsätzen wie letzten Sonntag oder auch einfach nur um einen Raum zu haben, in dem man nach einer anstrengenden Suche kurz durchatmen kann, bevor es wieder weiter geht. Bei der Finanzierung sind wir dringend auf Spenden aus der Bevölkerung angewiesen, da es für die Einsatzfahrzeuge der Rettungshundestaffeln leider keine Förderung gibt.

Helfen Sie uns helfen!

Bitte unterstützen Sie uns mit einer Spende auf folgende Konten, mit dem Vermerk „zweckgebunden Einsatzfahrzeug Rettungshundestaffel“:

Spendenkonto bei der Kreissparkasse Kelheim:

IBAN: DE39 7505 1565 0000 0005 05               BIC: BYLADEM1KEH

Spendenkonto bei der Raiffeisenbank Kreis Kelheim:

IBAN: DE96 7506 9014 0000 0505 55               BIC: GENODEF1ABS

Besuchen Sie uns auch gerne auf unserer Facebook- Seite oder kontaktieren Sie uns über unsere Ansprechpartnerin und Kreisfachdienstleiterin Christine Schuster Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Irene Müller
Ehrenamt, Blutspendewesen
Bayerisches Rotes Kreuz
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Kreisverband Kelheim
Abensberger Straße 6
93309 Kelheim
Tel. +49 (0)9441 5028-11
Fax: +49 (0)9441 5028-21
Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: http://www.kvkelheim.brk.de
Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung