Video-Sprechstunde der Orthopädischen Uni-Klinik

Prof. Dr. med. Dr. h.c. J. Grifka, Klinikdirektor der Asklepios-Klinik Bad Abbach (Foto: Asklepios-Klinik)Prof. Dr. med. Dr. h.c. J. Grifka, Klinikdirektor der Asklepios-Klinik Bad Abbach (Foto: Asklepios-Klinik)Bei
Rücken- und Gelenkproblemen: Video-Sprechstunde der Orthopädischen Uni-Klinik
Rücken- und Gelenkschmerzen machen auch in der Corona-Krise keine Pause. Die Orthopädische Universitätsklinik in Bad Abbach hat deshalb jetzt ergänzend zu den weiterhin stattfindenden Klinik-Sprechstunden und der Notfallversorgung bei Unfällen eine Telefon- und Video-Sprechstunde eingerichtet.
"Ein wichtiger Teil der Diagnose bei orthopädischen Erkrankungen ist und bleibt der persönliche Kontakt mit dem Patienten. Manches kann man aber auch per Video oder Telefon schon vorab klären", sagt Klinikdirektor Professor Joachim Grifka. "Wir können Patienten per Telekommunikation Ratschläge für Verhaltensmaßnahmen oder Anleitungen für die häusliche Behandlung geben. Manches wird sich über eine Telefon- und Videosprechstunde auch komplett klären lassen. Hilfreich und beruhigend für den Patienten ist auf jeden Fall, dass er auf diesem Weg eine verlässliche Auskunft über die Dringlichkeit einer persönlichen Vorstellung erhält", so der Chefarzt.
"Uns geht es darum, mit Blick auf Corona die persönlichen Kontakte wo möglich zu reduzieren und unseren Patienten trotzdem schnell zu helfen", sagt Professor Grifka.

So funktioniert die Audio/Video-Sprechstunde des Orthopädischen Universitätsklinikums Bad Abbach:
Die Patienten melden sich über die Telefonnummer 09405 182455 an. Dort bekommen sie alle Informationen dazu, was Klinik und Ärzte brauchen, z.B. vorliegende Röntgenbilder oder Berichte, einen Scan des Personalausweises und die Versichertenkarte. Anschließend erhält der Anrufer einen Termin und eine Verbindung unter der er kontaktiert wird - oder bei einer telefonischen Beratung den Zeitpunkt des Rückrufes.





newswork