Der Bürgerverein Achdorf kümmert sich seit einigen Jahren gemeinsam mit dem Kriegerverein um den Platz rund um das Kriegerdenkmal

Platz am Kriegerdenkmal Juni 21 (Foto: Bürgerverein Achdorf)Platz am Kriegerdenkmal Juni 21 (Foto: Bürgerverein Achdorf)
Viele ehrenamtliche Stunden und auch finanzielle Mittel werden jedes Jahr in die Hand genommen, um den Achdorfer Bewohnern nicht nur einen Platz zum Gedenken an die vielen Söhne, Väter und Großväter zu erinnern, die in den beiden Weltkriegen ihr Leben gelassen haben, sondern eben einen Platz zum Wohlfühlen und Verweilen zu bieten. „Vielleicht liest der eine oder andere Besucher nun auch ein Buch aus unserem Bücherhäusl auf einer der Bänke.“, freut sich der Vorsitzende beider Achdorfer Vereine, Stadtrat Gerd Steinberger, der es sich nicht nehmen lässt, beim Herrichten des Platzes in der Arbeitsgruppe um Hans Böhm mitzuwirken. Auch die Roßbach-Brücken werden jedes Jahr mit Blumenkästen geschmückt und runden das schöne Bild des Stadtteilplatzes ab. Gerade in Zeiten wie diesen ist es wichtig, dass umsetzbare Traditionen erhalten werden und die Menschen sich an etwas erfreuen können. „Die fleißigen Lieschen stehen in diesem Jahr stellvertretend für die beständige Gruppe der fleißigen Helfer aus unseren beiden Vereinen.“, bedankt sich Steinberger bei den Mitgliedern der Arbeitsgruppe für ihre fortwährende Arbeit in diesem Projekt.




Anja König
Stadträtin Vorsitzende der SPD- Stadtratsfraktion Landshut
Schriftführerin im Bürgerverein Achdorf
Mobil: 01525-3113535