Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich (Foto Simone Kaschner)Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich (Foto Simone Kaschner)Bezirkstagspräsident steht hinter Bad Füssings Bewerbung als Modellregion für eine Öffnung mit konsequentem Hygiene- und Testkonzept

In einem Brief an den Staatsminister für Gesundheit und Pflege Klaus Holetschek betonte Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich, dass er die Bewerbung Bad Füssings um die Genehmigung eines Pilotprojekts zur kontrollierten Öffnung ausdrücklich befürworte. Denn trotz der berechtigten Sorge und Vorsicht der Staatsregierung aufgrund steigender Inzidenzen sei eine Perspektive für die Kurorte dringend erforderlich: „Dies kann am besten dadurch geschehen, dass einzelne, bestens vorbereitete Orte, die zum Beispiel ein sehr enges Testregime sicherstellen können, beweisen, dass Thermalbäder sicher geöffnet werden können“, so Heinrich. „Ein erfolgreicher Verlauf eines Pilotprojektes ist die beste Basis für eine zeitnahe Öffnung der weiteren niederbayerischen Kurorte.“
Die Europa Therme ist ein wichtiger touristischer Anziehungspunkt in Bad Füssing. (Foto: Gerhard Bauer-Schmitz Fotografie)Die Europa Therme ist ein wichtiger touristischer Anziehungspunkt in Bad Füssing. (Foto: Gerhard Bauer-Schmitz Fotografie)
Außerdem nahm der Bezirkstagspräsident Bezug auf ein Schreiben von Bad Füssings Bürgermeister Tobias Kurz. Darin hatte Kurz auf die laufend optimierten Sicherheits- bzw. Hygienekonzepte sowie ein neu eröffnetes Corona-Schnelltestzentrum hingewiesen und für die Teilnahme am Pilotprojekt von Bad Füssing als Europas größtem Kurort geworben. Der Bezirk Niederbayern und die Beschäftigten aller Thermalbäder würden im großen Interesse an einer starken Perspektive das Vorhaben Bad Füssings selbstverständlich tatkräftig unterstützen – auch im Sinne aller weiteren niederbayerischen Thermalbäder, ergänzte Heinrich.

– eb –