Wolfgang Brey (links im Bild) und Lehrer Michael Brucker, gut gelaunt im Ferien-Einsatz für die Schülerinnen und Schüler der Aventinus Mittelschule Abensberg, bei denen nach den Pfingstferien die schriftlichen Abschlussprüfungen starten.  (Foto:  Ingo Knott/Stadt Abensberg)Wolfgang Brey (links im Bild) und Lehrer Michael Brucker, gut gelaunt im Ferien-Einsatz für die Schülerinnen und Schüler der Aventinus Mittelschule Abensberg, bei denen nach den Pfingstferien die schriftlichen Abschlussprüfungen starten. (Foto: Ingo Knott/Stadt Abensberg)
An der Aventinus Mittelschule Abensberg sind auch in den Pfingstferien einige Klassenzimmer belegt – Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen bereiten sich, wie schon in den Osterferien, auf die anstehenden Abschlussprüfungen vor. Auch ihre Lehrkräfte sind freiwillig da. „Nach den Ferien geht es ja schon los mit den Quali-Prüfungen und auch für die M10“, sagt Rektor Wolfgang Brey. Da sei es schon sehr gut, wenn die Prüflinge den Stoff zumindest in den Hauptfächern nochmal angreifen: Deutsch, Mathe, Englisch.
Das Angebot gibt es seit vielen Jahren an der AMA. „Wir wissen doch, dass die Kinder daheim oft nicht so intensiv dran sind, wie es nötig wäre. Und hier haben wir – in kleinen Gruppen – die Möglichkeit, prüfungsrelevante Aufgaben durchzugehen.“ So wird „Der Satz des Pythagoras bis zum Umfallen geübt, weil wir wissen, der ist immer bei den Prüfungsaufgaben dabei“, sagt Brey. Dieser kostenlose und freiwillige Förderunterricht wird derzeit morgens ab 8.45 Uhr bis 11.15 Uhr durchgeführt.


Ingo Knott

Bürgerinformationen
Stadt Abensberg
Im Herzogskasten
Dollingerstraße 18
93326 Abensberg
Tel. 09443/ 910 353
Kommentareingabe ausblenden

1000 Buchstaben übrig


Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung