Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen

Bad Abbacher Kurier

AKTUELL KRITISCH NEUTRAL UNVERWECHSELBAR

Montag, 18. Dezember 2017
Kurier-eigenwerbung

Mit Meistertitel den Aufstieg in die Bezirksliga gesichert

Logo TSVDie guten Nachrichten und Leistungen der 1. Jugendmannschaft der TT-Abteilung des TSV Bad Abbach reißen nicht ab.
Nachdem sich die Nachwuchsspieler bereits den Kreispokal und den Bezirkspokal holten und sich für die Bayerischen Meisterschaften in Schwaben im Mai qualifiziert haben, sicherten sie sich auch den Ligatitel in der Kreisliga in eindrucksvoller Manier. Das Spitzenspiel in der Liga gegen den Tabellenzweiten Kareth-Lappersdorf gewannen die Jungs, Fabian Pfann, Tobias Fehrer, Marcel Fritzsche und Marc Roggenstein, ganz souverän mit 8:2 und sind somit einen Spieltag vor Schluss nicht mehr vom ersten Platz zu verdrängen. In der gesamten Saison wurde nicht ein Punkt abgegeben, alle Spiele wurden gewonnen.

Guter Einstieg ins Neue Jahr

Traditionsgemäß findet der erste Lehrgang im Taekwon-Do der ITF Bayern bei Jungshin in Bad Abbach statt. Über 90 Taekwon-Do-Kas nutzten die Gelegenheit ihr Wissen wieder aufzufrischen.

IMG 1285

Professionell und interessant gaben Meister Harry Vones , 8. Dan aus Monheim und Adalbert Wagner, 7. Dan aus Miesbach ihr Wissen an die Teilnehmer weiter.

Von den in über 7 Stunden geübten Grundtechniken, Formenlauf, Beintechniken und Partnerübungen profitierten alle von den Weißgurten bis zu den Danträgern.

SAM 2684Beim Königsschießen braucht man ein scharfes Auge und Glück

Die Königlich-Privilegierte Feuer- und Zimmerstutzengesellschaft Bad Abbach hat ihre Majestäten gekürt und verdiente Mitglieder ausgezeichnet.
Schützenmeister Andreas Diermeier bedankte sich zur Eröffnung bei den Sponsoren und bei Franziska Sedlmeier, die sich dieses Jahr um die kostenlose Beschaffung der Preise gekümmert hatte. Geehrt wurden mit der Verdienstnadel „In Anerkennung“ des Bayerischen Sportschützenbundes Uta Appoltshauser und Walter Maag. Bei der Krönung der Majestäten ergab sich wieder eine Kuriosität: Andreas Diermeier wurde mit einer Brezenkette und einer Knackwurstkette behängt, denn bei der Luftpistole (LP) wurde er 3. König und mit dem Luftgewehr (LG) 2. König. Den „Goldenen Schuss“ bei den Damen feuerte dieses Mal Franziska Sedlmeier ab. Sie wurde Schützenliesel und es musste nur noch der König an der Seite der jungen Schützenliesel gefunden werden. Reinhold Meny war es, der mit einem tollen „Blattl“ zum neuen Schützenkönig gekürt wurde. Luftpistolenkönig wurde Walter Maag und bei der Jugend ging die Königskette an Johanna Sedlmeier. Selbstverständlich wurden auch die Knacker- und Brezenketten verteilt. Zweite bei den LG-Schützinnen wurde Ursula Schröppel, Andreas Diermeier bei den LG-Herren und Lena Rötzer bei der Jugend. Den zweiten Platz in der Disziplin Luftpistole belegt Christine Sedlmeier, den dritten Justina Meier, bei den Herren Leo Paintner, bei der Jugend Marcel Meier und in der Disziplin Luftpistole erreichte Andreas Diermeier den dritten Platz.

SAM 2719
Nach der Proklamation stiftete Schützenkönig Reinhold Meny für das „gewöhnliche Volk“ eine Brotzeit und Göttertrunk und in geselliger Runde endete der königliche Abend.

Deutschland, Polen und Lettland kämpfen von 17. bis 19. März in der Regensburger Nord-Halle um das Ticket für die U19-Europameisterschaft

Deutschland Österreich Franzi Peter Foto Richard Kraus

Von 17. bis 19. März wird Regensburg nach 2015 bereits zum zweiten Mal Austragungsort eines Qualifikationsturnieres für die Handball-Europameisterschaft der U19-Juniorinnen. Diese freudige Nachricht verkündeten Vertreter des Ausrichters, der Handballabteilung des ESV 1927 Regensburg, bei einer Pressekonferenz mit Sponsoren im Donau-Einkaufszentrum am Montagnachmittag.

Kurs für Kinder beginnt im Januar
Heidi NiermeierAm 19. Januar 2017 startet ein neuartiges Training der Taekwon-Do-Kickboxschule Jungshin Bad Abbach für Kinder von 5-6 Jahren.
Los geht’s mit einem Schnuppertraining am 12. Januar.
In zehn Kursstunden werden Grundelemente aus verschiedenen Kampfsportarten spielerisch erlernt. Abwechslungsreiche Koordinationsübungen machen jedes Training zu einem kleinen Abenteuer. Zu Beginn jeder Stunde wird die Geschichte der kleinen Katze „Gimmli“ gelesen, die gerne eine Kampfkatze werden möchte.
Eltern, die Interesse haben, dass ihr Kind eine „Kampfkatze“ wird, melden sich bitte bei Heidi Niermeier unter Tel. 0172/5754480 oder schauen einmal auf die Webseite www.kampfkatzen.com .
Neue Gürtel vor dem Weihnachtsfest
Gürtelprüfung hinten v
24 Taekwon-Dokas stellten sich noch kurz vor Weihnachten der Herausforderung, bei der Gürtelprüfung der Taekwon-Do-Kickboxschule Jungshin richtig Gas zu geben.
Wie erwartet, lösten die Sportler von 6 – 49 Jahren ihre Aufgaben bestens.
Richtig gefordert wurden Pascal Seifert (12) bei der Prüfung zum Rotgurt sowie Tristan Rott (12), Marco Seifert (15) und Vincent Rott (14) zum Rotschwarzgurt.
Sie mussten sich bei den Formen, Partnerübungen, Selbstverteidigung, Kampf, Bruchtest und Theorie vor den Prüfern aus Miesbach, Adalbert Wagner (7. Dan) und Evi Wagner (5. Dan), beweisen.
Da die vier Jungs durch ihre Trainerinnen Heidi Niermeier und Inge Ruckdeschel eine lange Trainingsvorbereitung durchlaufen hatten, war das kein Problem für sie. Die Youngsters wuchsen sogar über sich hinaus und legten eine sehr gute Gürtelprüfung ab.
Nun können alle die restliche Weihnachtszeit so richtig genießen und sich im Neuen Jahr den nächsten Aufgaben stellen.
Info unter www.jungshin.de  oder 09405/5905
Ehrungen für nationale und internationale Erfolge
Vorführung3
Wie jedes Jahr, so auch heuer, ehrte die Marktgemeinde Bad Abbach ihre Sportlerinnen und Sportler, die auf nationaler und internationaler Ebene Erfolge erzielt haben und somit nicht nur ihren Namen, sondern auch die Großgemeinde Bad Abbach einem sportbegeisterten Publikum bekannter gemacht haben.
Seinen Dank richtete Bürgermeister Ludwig Wachs im Beisein des Sportreferenten, Marktrat Ernst Gassner, bei der feierlichen Ehrung im Kursaal nicht nur an die Aktiven, sondern auch an die Menschen, Trainer und Betreuer sowie Eltern der Sportlerinnen und Sportler, die ehrenamtlich im Hintergrund dazu beitragen, dass ihre Schützlinge Spaß an ihrer Sportart haben und mit Trainingsfleiß in ihrer Freizeit und vielen Entbehrungen ihr großes Ziel vor Augen behalten, Erfolge einzuheimsen. Die weit über einhundert geehrten Athleten zeigen, so Bürgermeister Ludwig Wachs in seiner Ansprache, dass man bei diesen Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen keineswegs von der berühmt-berüchtigten „Null-Bock-Generation“ sprechen kann, denn Bock haben alle darauf, ein- oder mehrmals mit einem Sprung auf das Siegertreppchen für ihre sportlichen Anstrengungen belohnt zu werden.
Geehrt wurden nachfolgende Sportlerinnen und Sportler:
Jubiläen, Ehrungen und ein Goldener Schuss
Vor 40 Jahren wurde von den sogenannten „Flintenweiber“ die Frauenabteilung der Schützen gegründet und ins neue Vereinslokal „Gasthof zur Post“ eingezogen.
Bei der Weihnachtsfeier der Kgl. priv. Feuer-und Zimmerstutzengesellschaft Bad Abbach konnte Schützenmeister Andreas Diermeier wieder zahlreiche Mitglieder, Gründungsmitglieder der Frauenabteilung, Ehrenmitglieder und Bürgermeister Ludwig Wachs begrüßen.
SAM 1836Besonders betonte der Schützenmeister bei seiner Ansprache den Umzug vor 40 Jahren ins neue Vereinslokal Gasthof „Zur Post“ und die damit verbundene Gründung der Damenabteilung durch die sogenannten „Flintenweiber“.
Google Analytics Alternative