Urlaubsreif oder einfach mal raus aus dem Alltagstrott? Hier gibts die Reiseangebote

Arrow up
Arrow down
Bad Abbacher auf dem Treppchen
v.l.: Domonkos Radeczky, Johanna Dechant, Emilia Rott, Marco Seifert und Pascal Seifert (Foto: Inge Ruckdeschel/Jungshin)v.l.: Domonkos Radeczky, Johanna Dechant, Emilia Rott, Marco Seifert und Pascal Seifert (Foto: Inge Ruckdeschel/Jungshin)
Das Jahr nähert sich dem Ende und ein weiteres Highlight erwartete die Bad Abbacher Taekwon-Do-Kickboxschule Jungshin in Schmiden nahe Stuttgart.
Dort wurde die deutsche Meisterschaft im Taekwon-Do-Formenlauf und Sparring der ITF Deutschland ausgetragen.
Pascal Seifert schaltete beim Sparring in der Gewichtsklasse Junioren 14-18 Jahre „bis 68 kg“ in den Vorrunden seine Gegner bravourös aus und stand im Finale seinem Bruder Marco gegenüber. Der 17-jährige Marco wurde seiner Favoritenrolle gerecht und holte sich den deutsschen Meistertitel. Der 3 Jahre jüngere Pascal war dennoch ganz glücklich mit dem Vizetitel.
Johanna Dechant (22 J.) zog nach und holte bei den Seniorinnen „bis 50 kg“ die Bronzemedaille.
Beim Tullaufen, so heißt die Form bei ITF-Taekwon-Do, lieferte die 12-jährige Emilia Rott bei den U-15-Jährigen eine tolle Leistung ab und musste nur im Finale ihrer Gegnerin den Sieg überlassen. „Ich bin dennoch auf den Vizemeistertitel sehr stolz, waren meine Gegnerinnen doch ein ganzes Stück älter als ich.“, resümierte Emilia.
Johanna Dechant machte es ihr nach und wurde auch Vizemeisterin.
Und der 20-jährige Domonkos Radeczky rundete das überragende Ergebnis der Bad Abbacher mit einem 3. Platz ab.
„Ein Deutscher Meister, drei Vizemeister und zwei Drittplatzierte, mit diesem Ergebnis sind wir mehr als zufrieden.“, so die Trainer Gebhardt und Inge Ruckdeschel.

Infos unter www.jungshin.de  oder Tel. 09405/5905