Urlaubsreif oder einfach mal raus aus dem Alltagstrott? Hier gibts die Reiseangebote

Arrow up
Arrow down
Der Taekwon-Do-Kickboxschule Jungshin e. V. bescherte das erste Turnier des Jahres zahlreiche Pokale
Links Marco Seifert, rechts Vincent Rott bei Partner-Kampfübungen(Foto: Jungshin)
Im offenen Bayernpokal in der Huk-Coburg Arena in Coburg fighteten rund 600 Kickboxer im Pointfighting, Leicht- und Vollkontakt um die Siegestrophäen.
Äußerst erfolgreich gingen die Bad Abbacher zu Werke.
Marco Seifert, Stefanie Gleixner und Michael Huber gingen in jeweils 2 Kampfklassen als Sieger hervor.
Pascal Seifert holte einen Sieg und stieg in der 2. Klasse als Zweiter aufs Podium, ebenso wie Michael Huber in seiner 3. Gewichtsklasse.
Vincent Rott gewann zwar seinen ersten Kampf, schied aber dann im Viertelfinale aus.
Dem ganzen die Krone setzen dann noch Stefanie Gleixner und Marco Seifert auf.
In der Eliteklasse, das heißt jeweils die zwei Erstplatzierten von drei Gewichtklassen kämpfen noch einmal gegeneinander.
Und durch die excellente Vorbereitung während der Turnierpause holten sich beide das ausgeschriebene Preisgeld.
Besser kann man ein Turnierjahr nicht starten.
Es bleibt jedoch abzuwarten, wie die nächsten Vorbereitungen ablaufen werden, denn durch die Schließung der Jos-Manglkammerhalle ist der Verein zur Zeit heimatlos und das Training kann nicht wie gewünscht erfolgen.
Infos unter Tel. 09405/5905 oder www.jungshin.de