Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen

Bad Abbacher Kurier

AKTUELL KRITISCH NEUTRAL UNVERWECHSELBAR

Malina Klaar20-jährige Studentin wird seit Sonntagmorgen vermisst

Seit Sonntag früh wird die 20jährige Malina KLAAR vermisst. Sie war zuletzt bis gg. 05 Uhr auf einer Party im Bereich Galgenbergstraße und machte sich von dort zu Fuß auf den Heimweg in Richtung Unterer Wöhrd. Zuletzt hatte sie tel. Kontakt zu einer Mitbewohnerin ihrer WG um kurz vor 6 Uhr, demnach würde sie sich beim Stadtpark befinden.

Nachdem sie bis zum Nachmittag nicht nach Hause gekommen war, erstatteten die Eltern die erforderliche Vermisstenanzeige. Demnach befindet sich die Malina erst seit einigen Wochen zum Studium in Regensburg und ist dementsprechend noch nicht recht ortskundig. Ansonsten wird sie als gesund und zuverlässig beschrieben.

Beschreibung: 167 cm groß, schlank, braune, schulterlange, lockige Haare bekleidet mit schwarzer Hose, schwarzen Schuhen, braune Wolljacke auffällige Halskette mit Lederband u. silb. Schnecke als Anhänger.

Die polizeilichen Fahndungsmaßnahmen, insbesondere die intensive Absuche der Parkanlage und des Donaubereiches, auch mit Suchhunden und Polizeihubschrauber verliefen bislang negativ. Das Handy der Vermissten ist ausgeschaltet. Von Seiten der Familienangehörigen wurde ein entsprechender Facebook-Aufruf gestartet.

Sachdienliche Hinweise nimmt die PI Regensburg Süd, Tel. 0941 / 506 - 2121 entgegen.

Scheingraber, PHK


Kriminalpolizeiinspektion Regensburg

Schadenträchtiger Einbruch in Fahrradhandel in Regenstauf

REGENSTAUF. Bei einem Einbruch in einen Fahrradhandel in der Pfälzerstraße erbeuteten bislang unbekannte Diebe Fahrräder und E-Bikes im Gesamtwert von mehreren zehntausend Euro.

Die Täter drangen in der Zeit zwischen Sonntagabend, 19.03.2017, 18:00 Uhr und Montagmorgen, 20.03.2017 über ein aufgebrochenes Fenster in die Geschäftsräume ein und entwendeten etwa 50 Fahrräder und E-Bikes.
Da für den Abtransport der Beute ein größeres Fahrzeug erforderlich war, könnte der Eindruck von betrieblichen Ladearbeiten entstanden sein. Die Polizei bittet daher um Hinweise zu allen Personen oder Fahrzeugen, die in der vergangenen Nacht auf dem Betriebsgelände oder dem weiteren Umfeld bemerkt wurden.

Hinweise erbittet die sachbearbeitende Kriminalpolizeiinspektion Regensburg, dringend an die Tel.-Nr. 0941/506-2888.

Büroeinbruch in Regensburg

REGENSBURG. Noch ist unklar, ob ein Einbrecher in einem Bürogebäude in der Richard-Wagner-Straße an Beute gelangte. Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Im Zeitraum von Freitagabend, 17.03.2017 bis Montagmorgen, 20.03.2017 gelangte ein Dieb in ein Bürogebäude und brach verschiedene Türen auf. Dadurch entstand ein Sachschaden in Höhe von 1000 Euro. Ob der Täter dabei an Beute gelangte ist bislang unklar.

Die Kripo Regensburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 0941/506-2888.

Raubtat in Regensburg

REGENSBURG. Ein bislang unbekannter Täter raubte in der Fürst-Anselm-Allee einem 26-jährigen Regensburger seine Geldbörse samt Inhalt im Gesamtwert eines unteren zweistelligen Betrages.

Bereits am Donnerstag, 16.03.2017, gegen 16.00 Uhr, sprach ein unbekannter Täter den 26-Jährigen in der Fürst-Anselm-Parkanlage an und entriss ihm seinen mitgeführten Rucksack. Der unbekannte Täter flüchtete anschließend damit durch die Parkanlage nach Süden und wurde vom Beraubten verfolgt. Auf Höhe der Albertstraße holte der Geschädigte den Räuber ein und zwischen den beiden kam es zu einem Gerangel, weil der 26-Jährige seinen Rucksack zurückhaben wollte.

Der Räuber schaffte es, während der körperlichen Auseinandersetzung, die Geldbörse des Geschädigten aus dem Rucksack herauszuholen und flüchtete. Der 26-jährige Regensburger verletzte sich bei dem Gerangel leicht. Nach den bisherigen Ermittlungen dürften mehrere Zeugen die beiden Kontrahenten zwar wahrgenommen, wahrscheinlich das Geschehen nicht als Raubtat eingestuft haben.

Der Räuber kann wie folgt beschrieben werden: Ca. 160 cm groß, 30 Jahre alt, schlank, bekleidet mit einer schwarzen Jacke ohne Kapuze und einer Bluejeans. Der Täter sprach deutsch mit einem ausländischen Akzent.

Die KPI Regensburg führt die Ermittlungen und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 0941/506-2888. Insbesondere bitten die Ermittler darum, dass sich die Personen melden, die den Vorfall beobachtet haben. Sie sind wichtige Zeugen zur Aufklärung des Sachverhaltes.


Kriminalpolizeiinspektion Weiden i.d. OPf.

Erfolgreiche Schleierfahnder in Waldsassen

WALDSASSEN. Obwohl eine Frau aus Mittelfranken über 80 Gramm der gefährlichen Droge Crystal in ihrem BH versteckt hatte, gelang Schleierfahndern der Polizeiinspektion Waldsassen die Sicherstellung der geschmuggelten Ware. Gegen die Frau erging Haftbefehl.

Als die 49jährige Frau am Sonntag, 19.03.2017 gegen 11:45 Uhr mit ihrem Audi die Landesgrenze passiert hatte, wählten die versierten Beamten der Schleierfahndung ihren Wagen zu Kontrolle aus. Bei der anschließenden Überprüfung entstand schnell der Verdacht, dass die Frau illegale Suchtmittel bei sich haben könnte. Daher erfolgte der Transport zur Dienststelle wo eine Beamtin hinzugezogen wurde.
Aufgrund dieses Umstandes gab die Tatverdächtige das Betäubungsmittel freiwillig heraus. Die weitere Sachbearbeitung übernahm die Kriminalpolizeiinspektion Weiden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Weiden erfolgte durch die Kripo am Montagnachmittag, 20.03.2017 die Vorführung der Festgenommenen vor den Ermittlungsrichter, der Haftbefehl wegen illegaler Einfuhr von Methamfetamin erließ. Die 49-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Albert Brück
Polizeioberkommissar


Polizeiinspektion Regensburg Nord

Diebstahl aus Pkw

Am 19.03.2017, zwischen 15.30 und 16.00 Uhr, entwendete ein bislang Unbekannter ein hochwertiges Smartphone.
Ein Fahrzeugbesitzer hatte vergessen, das Fenster an der Beifahrerseite seines Pkw zu schließen. In einem unbeobachteten
Augenblick nutzte der Dieb die Chance und entwendete das Smartphone aus dem Fahrzeug. Der Diebstahlschaden beträgt ca. 750,-- EUR.

Rollerdiebstahl

In der Zeit von Samstag, 18.03.2017, 19.30 Uhr, bis Sonntag, 19.03.2017, 11.00 Uhr, wurde in der Isarstraße ein Motorroller, Marke Peugeot,
Typ Jetforce, Farbe silber/blau, entwendet. Der Roller war versperrt und hatte einen Wert von ca. 1000,-- EUR.

Beck Ludwig, POK

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte mehr als 10 Zeichen lang sein
Deine Kommentare erfordern die Moderation durch den Administrator
Nutzungsbedingungen.
  • Keine Kommentare gefunden

Angepinnt

  • Keine Kommentare gefunden

Beliebt

  • Keine Kommentare gefunden
Google Analytics Alternative