Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen

Bad Abbacher Kurier

AKTUELL KRITISCH NEUTRAL UNVERWECHSELBAR

Meldungen Polizeipräsidium Oberpfalz 29.01.2017

Anerkennung und Geldzuwendung der Polizei für drei couragierte Bürger in Neumarkt NEUMARKT. Kriminaldirektor Franz Schimpel, Leiter der Kripo Regensburg, überreichte am 24.05.2017 zusammen mit Polizeioberrat Michael Danninger, Leiter der PI Neumarkt, drei Männern aus dem Landkreis Neumarkt ei...

Meldungen Polizeipräsidium Niederbayern 29.05.2017

Polizeiinspektion Kelheim Das Kelheimer Fischerfest darf aus Sicht der Polizei als unproblematische Veranstaltung mit Familiencharakter bezeichnet werden. Auch in diesem Jahr verlief das Fest (mit Ausnahme der nachfolgenden Vorkommnisse) überaus friedlich und durchwegs störungsfrei. ...

Die Entwicklung der Zahlen in der polizeilichen Kriminalstatistik zeigt, dass im Bereich der Wohnungseinbruchskriminalität im Langzeitvergleich seit 2009 ein Anstieg zu verzeichnen ist. Im Jahr 2016 fanden sich in der Statistik insgesamt 630 Fälle von Wohnungseinbrüchen, einschließlich Versuchstaten, im Zuständigkeitsbereich des PP Oberpfalz. Auch wenn sich in den vergangenen Monaten ein Rückgang der Fallzahlen abzeichnet, hat die Bekämpfung von Einbrüchen in Wohnungen nach wie vor einen hohen Stellenwert in der polizeilichen Tätigkeit.

Das Polizeipräsidium Oberpfalz führte in ihrem Bereich sogenannte ganzheitliche Kontrollen durch, bei denen vorrangig die Bekämpfung des Wohnungseinbruchsdiebstahls stand, im Rahmen eines ganzheitlichen Bekämpfungsansatzes aber auch die Bereiche Kfz- und Betäubungsmittelkriminalität sowie der Einbruchsdiebstähle in gewerbliche Objekte einzubeziehen waren.

Die Wichtigkeit der Sensibilisierung der Bevölkerung und die Erlangung von Hinweisen daraus spielt bei der Bekämpfungsstrategie eine ebenso entscheidende Rolle wie die Festnahme von zwei rumänischen Wohnungseinbrechern bereits am 10.03.2017 auf frischer Tat in Auerbach, Landkreis Amberg-Sulzbach, zeigte.

Wie bereits berichtet, beobachteten aufmerksame Passanten zwei Männer im Alter von 14 und 18 Jahren in Auerbach, als die Beiden sich an einer Haustüre eines Wohnanwesens zu schaffen machten und einstiegen. Die Zeugen verständigten die Polizei und verfolgten unauffällig, in sicherem Abstand die beiden Einbrecher. Dabei gaben sie den heraneilenden Streifen immer den Standort der Tatverdächtigen durch. Die Polizeibeamten nahmen die beiden Rumänen fest und stellten bei ihnen aus dem Haus entwendeten Schmuck sicher. Mittlerweile befinden sich beide Täter in Untersuchungshaft. Mit den Ermittlungen können ihnen auch weitere Einbrüche im Raum Mittelfranken angelastet werden.

Die Sonderkontrollen, welche in der Zeit zwischen 14.00 Uhr und 20.00 Uhr in der Oberpfalz durchgeführt wurden, standen unter der Leitung der Kriminalpolizeiinspektionen in Amberg, Regensburg und Weiden sowie den Dienststellen mit Fahndungsaufgaben in Furth i. Wald, Waidhaus und Waldsassen. Eine Vielzahl von Einsatzkräften überprüften in stationären und mobilen Kontrollen im grenznahen Bereich und auf Durchgangsstraßen Personen und Fahrzeuge. Auch in öffentlichen Verkehrsmitteln, vor allem Zügen und auf bekannten Routen, die zu Fuß von Straftätern genutzt werden, achteten die Einsatzkräfte besonders auf potentielle Einbrecher und Diebesgut.

Dabei stellten die kontrollierenden Beamten in einem Fall geringe Mengen verschiedener Betäubungsmittel sicher. Eine Person führte eine Stahlrute und einen Elektroschocker mit sich, welche nach dem Waffengesetz als verbotene Gegenstände eingestuft sind und deswegen eingezogen wurden. Die Fälschung eines Führerscheines stellten die geschulten Augen der Fahnder fest, auch dieser wurde als Beweismittel sichergestellt. Fünf Autofahrer lenkten ihre Fahrzeuge unter dem Einfluss von Alkohol bzw. Betäubungsmitteln und zwei Kraftfahrer mussten ihr Vehikel abstellen, weil sie es ohne Fahrerlaubnis steuerten.

Neben den festgestellten Straftaten darf die präventive Wirkung der Sonderkontrollen auf potentielle Täter nicht aus dem Auge verloren werden. Rechtsbrecher, die sich in der Oberpfalz bewegen, müssen jederzeit und auf allen Verkehrswegen, insbesondere im grenznahen Raum, damit rechnen, durch die Oberpfälzer Polizei kontrolliert zu werden.

Armin Bock
Kriminalhauptkommissar

Polizeipräsidium Oberpfalz


Kriminalpolizeiinspektion Amberg

Spaziergängerin fand in Amberg Rauschgift

AMBERG. Eine aufmerksame Spaziergängerin fand in einem Waldstück am Fiederbach eine Tasche, in der sich Rauschgift befand.

Am 12.03.2017, 18.00 Uhr, entspannte sich eine 50-jährige Ambergerin auf einem Spaziergang im Wald am Fiederbach und entdeckte in einem Gebüsch eine Tasche, die sie neugierig machte. In der Tasche fand sie mehrere Druckverschlusstütchen mit Rauschgift. Die Naturliebhaberin verständigte die Polizei und übergab ihren Fund.

Die Ermittler der KPI Amberg stellten die knapp 30 g Cannabis sicher und übernahmen die weitere Sachbearbeitung. Die Kripo sucht nun nach Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können. Sie werden gebeten, sich bei der KPI Amberg unter der Rufnummer 09621/890-0 melden.

Unbekannte Täter rauben Handy in Schwandorf

SCHWANDORF. Zwei bislang unbekannte Täter greifen ein Pärchen in der Klostergasse an und rauben ihnen ein Mobiltelefon, als die Geschädigten damit die Polizei verständigt wollten.

Eine 23-jährige Frau und ihr 27-jähriger Mann, beide aus Schwandorf, waren am Sonntag, 12.03.2017, gegen 05.10 Uhr, in der Schwandorfer Innenstadt unterwegs. Der 27-Jährige wurde plötzlich von einem unbekannten Täter mit einem Fußtritt angegangen und stürzte daraufhin zu Boden. Dort setzte der Angreifer mit Fäusten seine Schläge auf den am Boden liegenden Mann fort. Als die Lebensgefährtin ihrem Partner zu Hilfe kommen und mit ihrem Handy die Polizei verständigen wollte, riss der unbekannte Täter ihr das Smartphone, ein Galaxy S7 mit einem Zeitwert von ca. 500 Euro, aus der Hand. Er flüchtete zusammen mit seinem Begleiter, der bis dahin nicht in das Geschehen eingegriffen hatte, in unbekannte Richtung.

Der unbekannte Täter kann von den Geschädigten, die unter dem Eindruck des Geschehens als auch unter Alkoholeinfluss standen, nur spärlich beschrieben werden.

Der Angreifer hatte eine Größe von 1,90 bis 2,00 Meter, war von kräftiger Statur und hatte eine Glatze. Seine Begleitperson war etwas kleiner. Beide sprachen Deutsch mit russischem Akzent. Zur Bekleidung konnten die beiden Geschädigten keine Angaben machen.

Die beiden Geschädigten begaben sich zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Sie trugen von dem Angriff glücklicherweise nur leichte Verletzungen davon.

Die KPI Amberg hat die Ermittlungen übernommen und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 09621/890-0. Insbesondere wird darum gebeten, dass sich


Kriminalpolizeiinspektion Regensburg

Drei Pkw in Regensburg aufgebrochen

REGENSBURG. Über das Wochenende waren bislang unbekannte Täter aktiv, brachen in der Niedermünstergasse, in der Hornstraße und in der Brunhuberstraße Fahrzeuge auf und entwendeten daraus jeweils die zurückgelassenen Geldbörsen.

In der Nacht von Samstag, 20.00 Uhr, bis Sonntag, 07.15 Uhr, hatte der Fahrzeugeigentümer seinen grauen VW Caddy in der Brunhuberstraße abgestellt. Am Morgen stellte er fest, dass die Seitenscheibe der Fahrertüre eingeschlagen war und aus dem Fahrzeug die Geldbörse samt Inhalt im Gesamtwert eines unteren dreistelligen Betrages entwendet worden war. An der Scheibe hinterließ der Aufbrecher einen Schaden in Höhe von 300 Euro.

Einen roten Seat Leon ging ein unbekannter Täter ebenfalls in der Nacht von Samstag, 18.00 Uhr, auf Sonntag, 10.45 Uhr, in der Hornstraße an. Der Unbekannte brachte die Scheibe der Fahrerseite zum Bersten und nahm die zurückgelassene Geldbörse mit persönlichen Dokumenten und Bargeld im Wert eines ebenfalls unteren dreistelligen Betrages mit. Der Schaden an der Seitenscheibe wird mit 500 Euro angegeben.

Während des Gottesdienstes beschädigte am Sonntag, zwischen 18.25 und 19.45 Uhr, ein unbekannter Täter in der Niedermünstergasse die Beifahrerscheibe eines silberfarbenen Audi A4 und stahl aus dem Innenraum die in der Mittelkonsole abgelegte Geldbörse. In ihr befanden sich neben persönlichen Dokumenten auch Bargeld im Wert eines dreistelligen Betrages. 500 Euro beträgt hier der Schaden an der Seitenscheibe.

Inwieweit zwischen den Aufbrüchen ein Tatzusammenhang besteht, kann nach den bisherigen Ermittlungen noch nicht gesagt werden.

In allen drei Fällen übernahm die KPI Regensburg die Ermittlungen und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 0941/506-2888.

Armin Bock
Kriminalhauptkommissar

Polizeipräsidium Oberpfalz
Pressestelle


Präsidialbüro/Pressestelle

Testspiel der Bayerischen Polizeiauswahl der Männer im Fußball gegen den FC Amberg

Testspiel

AMBERG. Die Sparte Fußball hat bei der bayerischen Polizei eine langjährige Tradition. Derzeit befindet sich die Bayerische Polizeiauswahl der Männer im Fußball in einem „Trainingslager“ bei der VII. Bereitschaftspolizeiabteilung in Sulzbach-Rosenberg. Dort bereiten sich die Fußballer auf die Qualifikationsspiele gegen Hamburg und Baden-Württemberg vor, die den Weg zur Endrunde für die 23. Deutsche Polizeimeisterschaft im Fußball der Herren in Selm/Nordrhein-Westfalen, ebnen sollen.

Der Kader der bayerischen Polizeiauswahl besteht aus den Auswahlen der jeweiligen Polizeipräsidien und umfasst ca. 35 Spieler. Im Rahmen des „Trainingslagers“ findet am Dienstagabend, 14.03.2017, um 20:45 Uhr, ein Testspiel gegen das Team des FC Amberg statt.
Der FC Amberg bestreitet seine Spiele derzeit in der Bayernliga Nord.

Das Spiel findet in der Sportanlage des SV Raigering, Am Pandurenpark 2 in 92224 Amberg statt. Der Eintritt zur Partie ist frei.

Fußballinteressierte, vor allem aus der mittleren Oberpfalz, dürfen sich auf einen fußballerischen Leckerbissen freuen.

Dominik Faulhammer
Polizeiobermeister

Polizeipräsidium Oberpfalz
Präsidialbüro / Soziale Medien

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte mehr als 10 Zeichen lang sein
Deine Kommentare erfordern die Moderation durch den Administrator
Nutzungsbedingungen.
  • Keine Kommentare gefunden

Angepinnt

  • Keine Kommentare gefunden

Beliebt

  • Keine Kommentare gefunden
loader
29Mai
29.05.2017. 18:30 - 19:30
30Mai
30.05.2017. 12:00 - 13:00
30Mai
30.05.2017. 19:00 - 20:00
31Mai
31.05.2017. 17:00 - 18:30
1Jun
01.06.2017. 09:30 - 11:30
1Jun
01.06.2017. 19:30 - 20:30
1Jun
01.06.2017. 19:45 - 21:00
2Jun
02.06.2017. 16:00 - 17:30
4Jun
04.06.2017. 18:15 - 20:15
6Jun
06.06.2017. 12:00 - 13:00
7Jun
07.06.2017. 17:00 - 18:30
8Jun
08.06.2017. 09:30 - 11:30
8Jun
08.06.2017. 19:45 - 21:00
9Jun
09.06.2017. 16:00 - 17:30
11Jun
11.06.2017. 18:15 - 20:15
13Jun
13.06.2017. 12:00 - 13:00
14Jun
14.06.2017. 17:00 - 18:30
15Jun
15.06.2017. 09:30 - 11:30
15Jun
15.06.2017. 19:45 - 21:00
16Jun
16.06.2017. 16:00 - 17:30
18Jun
18.06.2017. 18:15 - 20:15
19Jun
20Jun
20.06.2017. 12:00 - 13:00
21Jun
21.06.2017. 17:00 - 18:30
22Jun
22.06.2017. 09:30 - 11:30
22Jun
22.06.2017. 19:45 - 21:00
23Jun
23.06.2017. 16:00 - 17:30
25Jun
25.06.2017. 18:15 - 20:15
27Jun
27.06.2017. 12:00 - 13:00
27Jun
27.06.2017. 19:30 - 20:30
Google Analytics Alternative