Regensburg: In der Nacht zum Sonntag kam es zu einem Verkehrsunfall am Emmeramsplatz. Der Unfallverursacher flüchtete zunächst.

Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)Gegen 02:30 Uhr teilte ein Taxifahrer bei der Polizeiinspektion Regensburg Süd mit, dass sein Fahrzeug von einem anderen Verkehrsteilnehmer angefahren wurde. Der Fahrer entfernte sich danach vom Unfallort.
Der Taxifahrer konnte sich jedoch das Kennzeichen des Fahrzeugs merken, sodass wenig später im Rahmen der polizeilichen Fahndungsmaßnahmen das Fahrzeug durch eine Streife festgestellt werden konnte. Am Steuer des Fahrzeugs befand sich ein 23-Jähriger. Im Rahmen der Kontrolle wurde festgestellt, dass dieser unter dem Einfluss von Alkohol stand. Der daraufhin durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille. Im Anschluss wurde bei dem jungen Mann eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.
Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Unerlaubten Entfernen vom Unfallort und Gefährdung des Straßenverkehrs.
 
 
 
Kerstin Stolze
Polizeihauptmeisterin
Polizeiinspektion Regensburg Süd
Lage-, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kommentareingabe ausblenden

1000 Buchstaben übrig


Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung