Regensburg: Am Samstag, 08.01.2022, wurden in der Regensburger Innenstadt zwei angemeldete Versammlungen abgehalten, welche durch die Polizeiinspektion Regenburg Süd polizeilich betreut wurden.
Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)Im Zeitraum von 13:30 Uhr bis 14:25 Uhr fand eine stationäre Versammlung am Neupfarrplatz unter dem Motto „Keinen Meter für Rechte und Verschwörungsideologien“ statt. Hieran nahmen in der Spitze ca. 170 Personen teil. Es kam zu keinen Störungen.
Im Zeitraum von 14:30 Uhr bis 16:30 Uhr wurde ein Demonstrationszug unter dem Motto „Für eine freie Impfentscheidung“ abgehalten. Die Versammlung startete am Domplatz und ging einmal um die Altstadt herum. Hieran nahmen in der Spitze ca. 2000 Personen teil. Der vorgeschriebene Mindestabstand konnte insbesondere an Engstellen nicht immer eingehalten werden.
Bereits kurz nach Versammlungsbeginn kam zu Schneeballwürfen von Störern auf den Demonstrationszug. Aufgrund dessen wurden Ermittlungen wegen eines versuchten Körperverletzungsdelikts eingeleitet. In diesem Zusammenhang kam es auch zu einer Beleidigung gegenüber eines Polizeibeamten.
Im weiteren Verlauf wurde mehrfach versucht den Aufzug zu stören, was durch Einsatzkräfte unterbunden wurde.
Zu weiteren Störungen kam es nach derzeitigen Kenntnisstand nicht.
 
 
 
Markus Reitmeier
Polizeioberkommissar
Polizeiinspektion Regensburg Süd
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Lagesachbearbeiter
Kommentareingabe ausblenden

1000 Buchstaben übrig


Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung