Weihnachtsbanner 2021 (Grafik: br-medienagentur)
Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)Am 23.10.2021 kam es gegen 17.00 Uhr an der Kreuzung Drehergasse und Frankenstraße zu einem Auffahrunfall zwischen zwei Pkw, bei sehr niedrigen Fahrgeschwindigkeiten. Das Besondere an diesem Auffahrunfall war jedoch, dass der 56jährige Hintermann aus Nittendorf steif und fest jede Schuld an dem Unfall von sich wies und dem Vordermann ein Rückwärtsfahren, zumindest jedoch ein Rückwärtsrollen unterstellte. Der 49jährige Pettendorfer sah sich schließlich gezwungen, die Polizei zu rufen. Bei der „Aufnahme“ dieses Kleinunfalls stellte die Polizei sehr schnell fest, dass der vom Hintermann vorgewiesene Führerschein ungültig war und der Hintermann mitten in einem mehrmonatigen Fahrverbot weilt. In diesem Fall hat ein notorischer Verkehrssünder sein „Blatt“ ganz offensichtlich überreizt. Der ungültige Führerschein wurde eingezogen und die Weiterfahrt des 56jährigen Deutschen unterbunden.
 
 
 
Stefan Wiesner
Polizeihauptkommissar
DGL/D
Polizeiinspektion Regensburg Nord
Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung