REGENSBURG: Am 23. September 2021 kam es in einem Betrieb in Regensburg zu einem Arbeitsunfall.

Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)Ein 34-jähriger Mann wurde hierbei schwer verletzt. Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg hat die Ermittlungen zum Unfallgeschehen übernommen.
In einem Logistikbetrieb kam es am Donnerstag den 23. September 2021 zu einem schweren Betriebsunfall. Ein 34-jähriger Lkw-Fahrer wollte auf dem Betriebsgelände einen Anhänger an seiner Zugmaschine ankoppeln. Der Mann versuchte per Hand die Deichsel in die Kupplung einzuführen, hierbei wurde er vom rollenden Anhänger erfasst und schwer verletzt.
Die weiteren Ermittlungen zum Unfallgeschehen wurden von der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg übernommen. Die Ermittlungen vor Ort ergaben keine Hinweise auf Fremdverschulden.
 
 
 
Josef Weindl
Polizeihauptkommissar
Polizeipräsidium Oberpfalz
Präsidialbüro / Pressestelle
Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung