Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)Am 18.09.2021 gegen 14.30 Uhr, kamen sich in einem Verbrauchermarkt in der Holzgartenstraße zwei Damen in die Quere. Als nämlich die ca. 40jährige Kundin, eine mazedonische Staatsangehörige, an die ca. 30jährige Mitarbeitern des Marktes, eine deutsche Staatsangehörige, herantrat, richtete sich diese aus einer knienden Position auf und trat der Kundin versehentlich auf den Fuß. Alle Entschuldigungen halfen nichts und die Gemüter der beiden Damen erhitzten sich alsbald so sehr, dass die Mitarbeiterin die Kundin vor die Tür setzen wollte. Die Kundin ließ sich schließlich zu der Bemerkung hinreißen, die Mitarbeiterin solle doch gefälligst in das Land zurückgehen, aus dem sie gekommen sei. Die Mitarbeiterin hatte auch einen Migrationshintergrund, ähnlich wie die Kundin. Der Konflikt, in den sich auch noch der Ehemann der Kundin eingemischt hatte, wurde schließlich von der Polizei deeskaliert. Es wurden gegenseitige Strafanzeigen aus den Bereichen Körperverletzung und Beleidigung aufgenommen.
Stefan Wiesner
Polizeihauptkommissar
DGL/D
Polizeiinspektion Regensburg Nord
Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung