ILLSCHWANG, LKR. AMBERG-SULZBACH. Am 13. September 2021 gegen 18:00 Uhr wurde auf der A6 Höhe Illschwang bei einer Fahrzeugkontrolle eine Vielzahl an nachgemachten Parfüms entdeckt. Die Kripo Amberg ermittelt insgesamt gegen vier Tatverdächtige.

Am frühen Montagabend ist auf der Bundesautobahn 6 Richtung Heilbronn in der Nähe von Illschwang ein tschechischer Pkw einer Verkehrskontrolle unterzogen worden. Hierbei fand die Fahndungskontrollgruppe der Verkehrspolizeiinspektion Amberg im Fahrzeug weit über 200 Plagiate verschiedener Parfüms auf. Der Warenwert der Imitate beläuft sich wohl auf einen niedrigen fünfstelligen Bargeldbetrag.
Die Fälschungen wurden noch vor Ort sichergestellt und die vier männlichen Insassen vorläufig festgenommen. Gegen die Männer im Alter zwischen 18 und 23 Jahren wurde ein Strafverfahren wegen des Anfangsverdachts eines Vergehens nach dem Markengesetz eingeleitet.
Sichergestellte Plagiate (Foto: Kriminalpolizeiinspektion Amberg)Sichergestellte Plagiate (Foto: Kriminalpolizeiinspektion Amberg)
Die Kriminalpolizeiinspektion Amberg hat die weiteren Ermittlungen übernommen. In Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Amberg wurden die Tatverdächtigen nach Durchführung der strafverfahrenssichernden Maßnahmen wieder entlassen.
 
 
 
Dominic Stigler
Polizeioberkommissar
Polizeipräsidium Oberpfalz
Präsidialbüro / Pressestelle
Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung