Logo Polizei Oberpfalz (Grafik: Polizeipräsidium Oberpfalz)Am Freitag, 04.06.2021, gg. 22.40 Uhr, hielten sich zwei 23- und 25-jährige Schwestern am Donauufer im Bereich des Wiedfangs auf, als sie bemerkten, dass die neben ihnen abgelegte Handtasche von einem jungen Mann, der zunächst unauffällig neben ihnen Platz genommen hatte, langsam weggezogen wurde. Auf entsprechenden Vorhalt nahm der junge Mann die Handtasche komplett an sich, sprang auf und lief weg. Durch die lauten Rufe der beiden Frauen wurden zwei 20- und 21-jährige Männer aufmerksam. Sie konnten den Taschendieb noch in der Nähe festhalten und ihm die Beute wieder abnehmen. Von der dann verständigten Polizeistreife musste zunächst festgestellt werden, dass der junge Taschendieb keinerlei Ausweispapiere mitführte. Erst auf der Dienststelle konnte mit einem Vergleich seiner Fingerabdrücke festgestellt werden, dass es sich um einen 20jährigen Iraker handelte, dessen Asylantrag bereits abgelehnt worden war. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der gescheiterte Dieb zunächst wieder aus dem amtlichen Gewahrsam entlassen.



R. Scheingraber
Polizeihauptkommissar
Polizeiinspektion Regensburg Süd