Logo Polizei Oberpfalz (Grafik: Polizeipräsidium Oberpfalz)Ein 20 – jähriger Polizeibekannter aus Nabburg konnte gestern Abend gegen 20.15 Uhr in Regensburg Stadtamhof festgenommen werden, nachdem er die Geldbörse einer Regensburgerin aus der Gesäßtasche gezogen hatte und damit flüchtete. Passanten folgten dem Mann, der kurze Zeit später von der Polizei aufgegriffen wurde. Die Geldbörse, welche der Täter während seiner Flucht weggeworfen hatte, konnte der Eigentümerin wieder zurück gegeben werden. Weiterhin beleidigte der Täter das Opfer noch im Nachgang, was ebenfalls zur Anzeige gebracht wird. Nur drei Stunden später wurde der 20 – jährige erneut straffällig. Nachdem zu dieser Zeit eine Rollerfahrerin in der Drei-Kronen-Gasse gestürzt war und vom Rettungsdienst behandelt wurde, entwendete ein unbekannte Person ihre Handtasche. Diese tauchte später am Bahnhof in Regensburg in einem Schließfach wieder auf. Die Hinweise auf den Täter bezogen sich erneut auf den bereits auffälligen Nabburger und dessen Begleitung, die ein Zeuge von den vorangegangenen Ereignissen wieder erkannte.

Nachtrag:
Wie sich bei den Ermittlungen herausstellte, wurde bei der weiblichen Begleitung des 20 – jährigen, einer 17 – jährigen aus der Nordoberpfalz in einer mitgeführten Kunststofftüte mehrere hochwertige Gegenstände festgestellt, bei denen es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um Stehlgut einer weiteren Diebestour aus Regensburg stammen. Hierunter befanden sich unter anderem teure Sonnenbrillen der Marke RayBan mit Preisetiketten, neuwertige Kosmetikartikel sowie Damenunterwäsche im rund vierstelligen Wert. Die Polizei bittet hierzu um Zeugenhinweise, wo diese Gegenstände entwendet wurden.



Thomas Hasler
Polizeioberkommissar
SB/E
Polizeiinspektion Regensburg Nord