WEIDEN.I.D.OPF. Am Nachmittag des 29.04.2021 ereignete sich im Stadtgebiet ein familiäres Drama, bei dem die Mutter aus bislang noch unklaren Gründen zwei ihrer Kinder vom Fenster gestoßen haben soll. Die Tatverdächtige wurde in eine psychiatrische Klinik gebracht.

Logo Polizei Oberpfalz (Grafik: Polizeipräsidium Oberpfalz)Wie gestern am 29.04.2021 berichtet, soll eine 30 Jahre alte Frau gegen 16:00 Uhr ihre beiden Kinder im Alter von 20 Monaten und acht Jahren aus dem Fenster ihrer Wohnung im ersten Stock gestoßen haben. Die Frau befand sich bei Eintreffen der Einsatzkräfte noch mit einem weiteren Kind am Fenster. Die Polizei verschaffte sich umgehend Zutritt zur Wohnung und nahm die Frau noch vor Ort fest.
Das 20 Monate sowie das acht Jahre alte Kind kamen mit teils schweren Prellungen und Frakturen in ein Krankenhaus. Der Säugling wurde leicht verletzt und vorsorglich ärztlich behandelt. Alle Kinder befinden sich in ärztlicher Betreuung. Das Jugendamt ist eingebunden. Die Staatsanwaltschaft Weiden hat ein Ermittlungsverfahren gegen die Tatverdächtige wegen versuchten Totschlags mit gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.
Die Tatverdächtige wurde heute dem zuständigen Haftrichter vorgeführt, der auf Antrag der Staatsanwaltschaft Weiden einen vorläufigen Unterbringungsbefehl erließ. Die Frau wurde in eine psychiatrische Klinik gebracht.
Die Kriminalpolizeiinspektion Weiden steht in engem Austausch mit der Staatsanwaltschaft und der Stadt Weiden.



Franziska Meinl
Polizeioberkommissarin
Polizeipräsidium Oberpfalz
Präsidialbüro / Pressestelle