Logo Polizei Oberpfalz (Grafik: Polizeipräsidium Oberpfalz)NEUMARKT I. D. OPf. Am Dienstagnachmittag wurde eine Seniorin von Betrügern am Telefon so in die Irre geführt, dass sie schließlich eine größere Bargeldsumme einem Unbekannten übergab. Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg ermittelt.

Am 12.01.2021 gelang einer weiblichen Täterin am Telefon, eine 87-Jährige im Neumarkter Norden derart zu täuschen, dass die Seniorin gegen 16 Uhr einen Bargeldbetrag im niedrigen fünfstelligen Bereich an einen ihr völlig unbekannten Mann an der Haustür übergab. Dabei hatte sich die unbekannte Anruferin am Telefon als nahe Verwandte ausgegeben und um ein dringendes Darlehen gebeten.
Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg ermittelt und nimmt Hinweise unter 0941/506-2888 entgegen.
Die Polizei rät dringend:
  • Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen, auch nicht durch eine angebliche finanzielle Notlage einer verwandten Person!
  • Rufen Sie nie über die am Telefon angezeigte Nummer zurück!
  • Vergewissern Sie sich über die Echtheit des Anrufers unter den Ihnen bekannten Nummern.
  • Übergeben Sie nie Geld an Unbekannte!
  • Gesundes Misstrauen ist keine Unhöflichkeit! Im Zweifel … Polizeinotruf 110!
  • Jeder kann Opfer eines Betruges werden – schützen Sie Ihr Vermögen!
  • Deponieren Sie keine größeren Bargeldbestände zu Hause.
  • Finden Sie eine Vertrauensperson, mit der Sie jederzeit über Geld sprechen können.
  • Reden Sie vor Geldtransaktionen mit Ihrer Vertrauensperson.



Dmitri Schreiber
Kriminalhauptkommissar
Polizeipräsidium Oberpfalz
Präsidialbüro / Pressestelle