Logo Polizei Oberpfalz (Grafik: Polizeipräsidium Oberpfalz)Kriminalpolizeiinspektion Regensburg

Regensburg, Reinhausen: Ein bislang unbekannter Täter war am Samstag, dem 28.03.2020 gegen ca. 14.30 Uhr in ein Mehrfamilienhaus eingebrochen.
Am Samstag, dem 28.03.2020 gegen ca. 14.30 Uhr, wurde vom Wohnungsinhaber ein bislang unbekannter, männlicher, Täter in der Wohnung überrascht. Der Täter flüchtete anschließend über ein Kellerfenster in Richtung Reinhauser Kirche.
Von dort flüchtete er in ein weiteres Gebäude.
Bei der Absuche des Gebäudes konnte der Täter nicht aufgefunden werden.
Eine Nachschau in der Kirche ergab, dass der Täter in der Kirche bereits ein kleines Lager mit mehreren Taschen samt Diebesgut angelegt hatte.
Wer zu der angegebenen Tatzeit oder auch schon früher im Bereich des Tatortes bzw. der Kirche verdächtige Beobachtungen gemacht hat oder Hinweise auf den Täter geben kann, wird dringend gebeten, sich mit der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg, Tel.: 0941/50-2888 in Verbindung zu setzen.

Helmut Träg
Erster Polizeihauptkommissar

Polizeiinspektion Regensburg Süd
Streit zwischen Verkehrsteilnehmern eskaliert
Am Samstag gegen 15:30 Uhr eskalierte ein Streit zwischen zwei Radfahrern und einem 25- jährigen Pkw- Führer. Die beiden Radfahrer befuhren hierbei die Theodor- Storm-Straße in nördlicher Fahrtrichtung. Der Pkw- Führer kam ihnen hierbei mit seinem Opel Astra entgegen. Aufgrund der ohnehin schon engen Verkehrssituation hupte dieser, um die beiden Radfahrer auf die Fahrbahnverengung aufmerksam zu machen. Vermutlich dadurch provoziert, zeigte einer der Radfahrer dem Opel- Fahrer den Mittelfinger und schlug ihm im Vorbeifahren mit seiner Hand den linken Außenspiegel ab. Anschließend entfernten sich bei beteiligten Radfahrer über den Geibelplatz in Richtung Adalbert- Stifter- Straße. Aufmerksame Zeugen, die den Vorfall möglicherweise beobachten konnten bzw. zur Tatzeit im Bereich der Theodor- Storm- Straße zwei Verkehrsteilnehmer mit Lastenfahrrädern beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Regensburg Süd unter der Telefonnummer 0941/506-2001 in Verbindung zu setzen.

90- Jährigem Senior EC- Karte entwendet
Im Tatzeitraum, 27.03.2020, 22:00 Uhr bis 28.03.2020, 09:00 Uhr, verschaffte sich ein bislang unbekannter Täter unter einem Vorwand Zugang zur Wohnung des 90- jährigen Geschädigten. Nach kurzer Zeit verließ dieser die Wohnung wieder. Hierbei stellte der Senior im Nachgang fest, dass die EC- Karte aus seiner Geldbörse fehlte. Eine Täterbeschreibung konnte der Geschädigte hierbei nicht angeben. Aufmerksame Zeugen und Anwohner die zur Tatzeit im Bereich Dr.-Leo- Ritter- Straße verdächtige Personen wahrgenommen haben oder sogar selbst angesprochen wurden, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Regensburg Süd unter der Telefonnummer 0941/506-2001 in Verbindung zu setzen.

Mit Holzlatte niedergeschlagen und Geldbörse geraubt
Am Samstag gegen 17:30 Uhr kam es im Bereich der Donaulände unterhalb der Nibelungenbrücke zu einem Raub zum Nachteil eines 26-jährigen Regensburgers. Der bislang unbekannte Täter habe diesen mit einer Holzlatte von hinten attackiert und ihm anschließend die Jacke samt Geldbörse geraubt, welche er in seiner Hand hielt. In der Geldbörse befanden sich neben etwaigen Ausweisdokumenten auch 300,- EUR Bargeld. Der Geschädigte versuchte den Täter noch zu Fuß einzuholen, was ihm aber nicht mehr gelang. Anschließend begab er sich zur Anzeigenerstattung zur Polizeiinspektion Regensburg Süd. Der Geschädigte erlitt durch den Schlag mit der Holzlatte leichte Kopfverletzungen. Ermittlungen hinsichtlich des Täters werden in enger Absprache mit der Kriminalpolizei Regensburg aufgenommen. Aufmerksame Zeugen, die den Vorfall möglicherweise beobachten konnten bzw. zur Tatzeit im Bereich der Donaulände spazieren waren, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Regensburg Süd unter der Telefonnummer 0941/506-2001 in Verbindung zu setzen.

Dominik Höfner
Polizeioberkommissar