Logo Polizei Oberpfalz (Grafik: Polizeipräsidium Oberpfalz)Kriminalpolizeiinspektion Amberg

Mehrere Wohnungseinbrüche im nördlichen Landkreis Amberg-Sulzbach – Die Kriminalpolizei Amberg sucht Zeugen.
ETZELWANG. Samstagabend drang ein unbekannter Einbrecher in ein Einfamilienhaus in Etzelwang ein und machte Beute im mittleren vierstelligen Bereich.
Am Samstag, den 01.02.2020, zwischen 18:00 Uhr und 20:30 Uhr, verschaffte sich ein bisher Unbekannter gewaltsam Zutritt zu einem Einfamilienhaus am Schlossblick in Etzelwang, durchwühlte mehrere Wohnräume und entwendete Bargeld und Schmuck im mittleren vierstelligen Eurobereich. Der verursachte Sachschaden beläuft sich auf etwa 2.500 Euro.
Die Kriminalpolizei Amberg sucht Zeugen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Personen, die Samstagabend am Schlossblick in Etzelwang verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sollen sich bei der Kriminalpolizei Amberg melden.
SULZBACH-ROSENBERG. Ein Einfamilienhaus in Sulzbach-Rosenberg in der Straße Zum Postweg sollte Samstagabend das Ziel eines unbekannten Einbrechers werden. Der Einbruch scheiterte. Es entstand Sachschaden.
Am 01.02.2020, gegen 20:00 Uhr, versuchte ein bislang unbekannter Täter gewaltsam in ein Einfamilienhaus in der Straße Zum Postweg einzudringen. Aufgrund eines ausgelösten Bewegungsmelders am Wohnanwesen brach der Unbekannte sein Vorhaben ab. Er hinterließ einen Sachschaden von 500 Euro.
Zeugen, die im Bereich Kempfenhof verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sollen sich bitte an die Kriminalpolizei Amberg wenden.

VILSECK. Die Abwesenheit eines Bewohners eines Einfamilienhauses in Vilseck nutzte Sonntagnachmittag ein unbekannter Täter. Er verursachte einen Sachschaden von 300 Euro.
Am Sonntag, den 02.02.2020, in der Zeit von 16:30 Uhr bis 18:30 Uhr, drang eine unbekannte Person gewaltsam in ein Wohnhaus in der Carl-Orff-Straße in Vilseck ein und durchsuchte dieses. Ohne Beute, jedoch mit einem verursachten Sachschaden von 300 Euro machte sich der unbekannter Täter aus dem Staub.
Die Kriminalpolizeiinspektion Amberg bittet Zeugen, die Sonntagnachmittag im Bereich der Carl-Orff-Straße verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben sich zu melden.

NEUKIRCHEN B. SULZBACH-ROSENBERG. Dienstagabend verschafften sich Unbekannte mit brachialer Gewalt Zutritt zu einem Einfamilienhaus und entwendete Bargeld.
Am 04.02.2020, in der Zeit von 18:00 Uhr bis 21:30 Uhr drangen bislang unbekannte Einbrecher in ein Einfamilienhaus im Ortsteil Holnstein bei Neukirchen ein und durchwühlten sämtliche Schränke. Schlussendlich entwendete sie Bargeld im unteren dreistelligen Eurobereich. Zudem haben die Bewohner einen Sachschaden von 1.000 Euro zu beklagen.
Sämtliche verdächtige Wahrnehmungen, die im fraglichen Zeitraum im Zusammenhang mit dem Einbruch stehen könnten, sollen der Kriminalpolizei Amberg mitgeteilt werden.

SULZBACH-ROSENBERG. Ein Reihenhaus in der Melanchthonstraße in Sulzbach-Rosenberg war Mittwochvormittag das Ziel eines unbekannten Einbrechers.
Gewaltsam drang der Unbekannte am 05.02.2020, in der Zeit zwischen 07:45 Uhr und 11:30 Uhr in das Wohnhaus in der Melanchthonstraße in Sulzbach-Rosenberg ein. Der Dieb entwendete nach dem Öffnen sämtlicher Schränke, ein Wertbehältnis mit Schmuck und Münzen im mittleren fünfstelligen Eurobereich. Zudem verursachte er einen Sachschaden von etwa 2.000 Euro.
Die Kriminalpolizeiinspektion Amberg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die Hinweise auf den oder die Eindringlinge geben können. Wem sind am Mittwochvormittag im Bereich der Melanchthonstraße verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen?
Die Kriminalpolizei Amberg nimmt sämtliche Hinweise zu den beschriebenen Fällen unter der Rufnummer 09621/890-0 entgegen. Gegenstand der Ermittlungen ist derzeit auch, ob ein Tatzusammenhang zwischen den einzelnen Einbrüchen besteht.


Kriminalpolizeiinspektion Regensburg

Versuchter Diebstahl eines Pkws in Regensburg
REGENSBURG. In den Nachstunden von Dienstag auf Mittwoch versuchte ein bislang unbekannter Täter an der Donaulände in Regensburg ein Auto zu entwenden. Die Kriminalpolizei Regensburg sucht Zeugen.
In der Zeit von Dienstagabend, 04.02.2020 bis Mittwochnachmittag, 05.02.2020, brach ein Unbekannter an der Donaulände in Regensburg einen älteren roten VW Golf auf, drang ins Fahrzeuginnere und versuchte das Auto zu starten. Dies gelang ihm nicht, so dass er mit einem hinterlassenen Sachschaden von 500 Euro verschwand. Der VW hatte einen Zeitwert von etwa 1.000 Euro.
Die Kriminalpolizei Regensburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise auf der Bevölkerung. Zeugen, die im fraglichen Zeitraum an der Donaulände verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sollen sich unter der Rufnummer 0941/506-2888 melden.

Social Media
Heute wurde ein Beitrag zur Ausbildung von Schülerlotsen in Weiden auf unserer Facebook-Seite veröffentlicht.
Franziska Haas
Polizeioberkommissarin
Polizeipräsidium Oberpfalz
Präsidialbüro/Pressestelle


Polizeiinspektion Regensburg Nord

Nachtrag zum Pressebericht vom 31.01.2020 – Mehrere tote Tiere aufgefunden
Nach dem Auffinden von insgesamt sieben toten Wildtieren am 21.01.2020 in Regensburg, Schwabelweiser Weg, liegt den Behörden nun der Untersuchungsbericht des bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit vor.
Demnach starben sechs der aufgefundenen Tiere durch Schusswunden. Es konnten Schrotkugeln in den Kadavern nachgewiesen werden. Das siebte Tier, ein Blässhuhn, verendete vermutlich durch die Bisswunde eines
Raubtieres oder eines Hundes. Hinweise auf ein zu Tode quälen der Tiere gibt es nicht. Die polizeilichen Ermittlungen dauern derzeit noch an.

Beck, Ludwig, PHK