Logo Polizei Oberpfalz (Grafik: Polizeipräsidium Oberpfalz)Erste polizeiliche Bilanz zur Silvesternacht 2019/2020 für den Schutzbereich des Polizeipräsidiums Oberpfalz
Im Zeitraum vom 31.12.2019, 20:00 bis 1.1.2020, 06:00 Uhr, kam es zu 221 Einsätzen, davon 60 Einsätze vor Mitternacht.

Insgesamt waren es etwas weniger Einsätze als beim vorangegangenen Jahreswechsel.
Es wurden bei 30 Körperverletzungsdelikten 29 Personen leicht verletzt.
22mal kam es zu Sachbeschädigungen, der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 7.500 Euro.
6 Personen erlitten leichte Verletzungen bei insgesamt 17 gemeldeten Verkehrsunfällen, der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 30.000 Euro.
42 Ruhestörungen wurden gemeldet.
Am 1.1.2020, um 03:31 Uhr kam es in Grafenwiesen, Lkr. Cham, zu einer vorsätzlichen Brandstiftung. Ein bisher unbekannter Täter entzündete unter einem Pkw eine Feuerwerksbatterie, dadurch brannte der Motorraum vollständig aus. Der Sachschaden belauft auf ca. 15.000 Euro.
Die Ermittlungen hat die PI Bad Kötzting übernommen.
Am 1.1.2020, 05:09 Uhr, wurde in Waldmünchen ein Brand gemeldet. Aus bisher unbekannter Ursache brach ein Brand in einem überdachten Altpapiercontainer aus und griff auf das Gebäude einer ehemaligen Gaststätte über. Bei Brandausbruch befanden sich keine Personen im Gebäude.
Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 250.000 Euro.
Die Ermittlungen hat die Polizeistation Waldmünchen übernommen.

Robert Eisenhut
Polizeihauptkommissar
Sachgebiet PP Oberpfalz SG EZ


Polizeiinspektion Regensburg Nord

Bushaltestelle beschmiert – Tatverdächtiger durch aufmerksamen Mitteiler bekannt
In der Nacht vom 30.12. auf den 31.12. wurde durch einen aufmerksamen Mitteiler bekannt, dass in der Lappersdorfer Straße im Regensburger Norden ein Bushäuschen durch eine männliche Person beschmiert wird. Durch eine zum Einsatzort anfahrende Streife konnte ein 27-jähriger angetroffen und kontrolliert werden. Dieser wurde durchsucht und es konnte diverses Graffiti-Zubehör aufgefunden werden. Bei der weiteren Durchsuchung wurden noch Betäubungsmittel in geringer Menge aufgefunden. Der Erwachsene bekommt nun eine Anzeige wegen der anfallenden Straftaten. Die Höhe des Sachschadens am Bushäuschen durch das Beschmieren ist bislang noch nicht bekannt.

Sachbeschädigung an einem Hundekotabfalleimer
Unbekannte haben im Bereich des Donauufers beim Schwabelweiser Weg in Regensburg einen Abfalleimer für Hundekot beschädigt. Auf bislang unbekannte Art und Weise wurde der Abfalleimer samt dazugehörigem Beutelspender unbrauchbar beschädigt. Der Inhalt erstreckte sich dabei über den gesamten Gehweg. Die Tatzeit wird in den Früh-/Vormittagstunden des 31.12.2019 vermutet. Wer Hinweise geben kann, setzt sich bitte mit der PI Regensburg Nord unter der 0941/506-2221 in Verbindung.

Andreas Kreuzer
Polizeikommissar
Dienstgruppenleiter