Logo Polizei Oberpfalz (Grafik: Polizeipräsidium Oberpfalz)Kriminalpolizeiinspektion Regensburg

Einbruch in ein Familienhaus in Neumarkt i. d. OPf.
NEUMARKT I. D. OPF. Am Samstag kam es in der Zeit von 15:15 Uhr bis 19:45 Uhr zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus. Ein unbekannter Täter verursachte einen Sachschaden von etwa 500 Euro.
Am 28.12.2019 verschaffte sich in den Nachmittagsstunden ein bislang unbekannter Täter in Neumarkt i .d. OPf. in der Brunhildstraße gewaltsam Zugang zu einem Einfamilienhaus. Er entwendete persönliche Gegenstände, unter anderem Bargeld, im Wert eines niedrigen fünfstelligen Eurobetrags.
Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg führt die Ermittlungen und bittet Zeugen um Hinweise. Wer hat im genannten Zeitraum im Bereich der Brunhildstraße verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen? Sachdienliche Hinweise werden rund um die Uhr unter 0941/506-2888 entgegengenommen.

Kriminalpolizeiinspektion Amberg


Körperliche Auseinandersetzung in Schwandorf
SCHWANDORF. Am Samstagabend war es in einer Wohnung zu einer Streitigkeit zwischen vier beteiligten Männern gekommen, bei dem ein 29-Jähriger verletzt wurde. Drei Tatverdächtige konnten vorläufig festgenommen werden.
Am 28.12.2019 gegen 20:00 Uhr ging bei der Polizei die Mitteilung über eine körperliche Auseinandersetzung im Ortsteil Dachelhofen in Schwandorf ein. Nach bisherigem Erkenntnisstand war ein 29-Jähriger mit drei weiteren Männern in Streit geraten. Im Verlauf der Streitigkeit sollen die Drei den Mann körperlich angegangen und, unter anderem mit einem Messer, verletzt haben. Anschließend sollen sie ihm persönliche Gegenstände entwendet haben. Die drei Männer entfernten sich aus der Wohnung. Der Geschädigte trug mittelschwere Verletzungen davon und wurde ärztlich versorgt.
Im Rahmen der polizeilichen Fahndung konnten drei Tatverdächtige vorläufig festgenommen werden. Sie wurden nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft und nach Abschluss aller strafprozessualen Maßnahmen entlassen.
Der Hintergrund der Auseinandersetzung ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Amberg.

Franziska Meinl
Polizeikommissarin
Polizeipräsidium Oberpfalz
Präsidialbüro / Pressestelle


Polizeiinspektion Regensburg Süd

Betrunken und ohne Licht Fahrrad gefahren
Regensburg. Weil er betrunken Fahrrad gefahren ist, wurde ein 20-jähriger Regensburger angezeigt.
Am Monat, den 30.12.2019 gegen 00:15 Uhr fiel einer Streife der PI Regensburg Süd auf der Kirchmeierstraße ein Fahrradfahrer auf, der ohne Licht fuhr. Als er deshalb kontrolliert werden sollte, versuchte er vergeblich über einen Parkplatz zu fliehen. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der Radfahrer zuvor wohl mehrere alkoholische Getränke zu sich genommen hat. Ein Vortest ergab einen Wert von mehr als 1,6 Promille. Für einen genauen Wert musste der Regensburger eine Blutentnahme über sich ergehen lassen.
Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.
Zu schnell und unter Drogeneinfluss Auto gefahren - Beifahrer ebenfalls im Pech
Regensburg. Schlecht begonnen hat der Sonntag für zwei ebenfalls 20-jährige Pkw-Insassen.
Weil er durch eine rasante Fahrweise auf der Galgenbergstraße auffiel, wurde ein 20-jähriger Regensburger einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellten Beamte der PI Regensburg Süd drogentypische Ausfallerscheinungen fest. Der Audi-Fahrer musste deshalb eine ärztliche Untersuchung samt Blutentnahme über sich ergehen lassen. Gegen ihn wird wegen einer Fahrt unter Drogeneinfluss ermittelt.
Für seinen gleichaltrigen Beifahrer wird die Fahrt ebenfalls Folgen haben: Im Fahrzeug wurde deutlicher Marihuanageruch festgestellt. Da dieser dem Beifahrer zugeordnet werden konnte, wurde er durchsucht. Dies führte zum Auffinden einer geringen Menge der Droge.
Auf ihn kommt eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz zu.

Mehrere Pkws eines Autohauses beschädigt - Zeugen gesucht
Regensburg. Während der Weihnachtsfeiertage wurden in der Lilienthalstraße mehrere Fahrzeuge eines Autohauses beschädigt.
Zwischen 23. und 27.12.2019 zerkratzte ein bislang nicht bekannter Täter an insgesamt neun Fahrzeugen verschiedene Bauteile. Darunter waren auch schwer zugängliche Stellen wie etwa ein Dach. Der Sachschaden liegt im unteren fünfstelligen Bereich.
Die Polizeiinspektion Regensburg Süd bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 0941 / 506 – 2001.
Claus Feldmeier
Polizeikommissar