Logo Polizei Oberpfalz (Grafik: Polizeipräsidium Oberpfalz)Tödlicher Verkehrsunfall auf der Kreisstraße NM 5 bei Freystadt

FREYSTADT/LKRS. NEUMARKT. Tödliche Verletzungen erlitt ein Autofahrer am Dienstagnachmittag, als es auf der Kreisstraße NM 5 zum Zusammenstoß zweier Fahrzeuge kam.
Gegen 16:55 Uhr missachtete ein 42-jähriger BMW-Fahrer offensichtlich die Vorfahrtsregelung an der Kreisstraße Höhe Forchheim und wollte die Straße überqueren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Dodge-Fahrer. Dieser Dodge überschlug sich durch den Zusammenstoß und der 71-jährige Fahrer erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.
Sein 24-jähriger Beifahrer wurde schwer verletzt ins Klinikum verbracht.
Alle Beteiligten stammen aus Freystadt / NM.
Durch die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wurde die Hinzuziehung eines Gutachters sowie die Sicherstellung der beteiligten Fahrzeuge verfügt. Es wurden weitere strafprozessuale Maßnahmen angeordnet.
Die Unfallstelle war längere Zeit gesperrt, die Sicherung, Beleuchtung und Umleitung wurden von den umliegenden Feuerwehren durchgeführt.
Die Unfallaufnahme erfolgt durch die Polizei Neumarkt in der Oberpfalz, die auch für eventuelle Rückfragen zur Verfügung steht.
Stefan G. Walter
EPHK
v.l.: Polizeipräsident Norbert Zink, Stefan Butz, Polizeivizepräsident Thomas Schöniger (Foto: Polizeipräsidium Oberpfalz)Belohnung für aufmerksames und couragiertes Handeln
Dank des professionellen Handelns von Stefan Butz konnten am 10.12.2019 mehrere verdächtige Personen vorläufig festgenommen werden. Polizeipräsident Norbert Zink dankte ihm in Form einer Geldprämie.
Herr Butz hatte sich gegen 12:00 Uhr an einer Regensburger Tankstelle befunden und mehrere Personen beobachtet, die sich über einen längeren Zeitraum in auffälliger Weise an einem Fahrzeug aufhielten und dieses mit Gegenständen beluden.
Er meldete den Vorfall telefonisch der Polizei. Bei der anschließenden Kontrolle durch Beamte der PI Regensburg Süd konnten mehrere verdächtige Personen festgestellt werden. Im Pkw wurde eine Vielzahl von Kleidungsstücken aufgefunden.
Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürfte es sich hierbei um Diebesgut handeln, welches aus zuvor begangenen Ladendiebstählen bei verschiedenen Geschäften stammt.
Der polizeiliche Erfolg der Festnahmen und der Sicherstellung des Diebesguts ist besonders dem sofortigem und beherztem Handeln von Herrn Butz zuzurechnen.
Polizeipräsident Norbert Zink und Polizeivizepräsident Thomas Schöniger überreichten ihm daher ein Dankschreiben und einen Geldbetrag und sprachen so ihre Anerkennung für sein gezeigtes Engagement aus.
Franziska Meinl
Polizeikommissarin
Polizeipräsidium Oberpfalz
Präsidialbüro / Pressestelle


Kriminalpolizeiinspektion Regensburg

Einbruch in Getränkedepot
Das Depot einer namhaften Brauerei nahmen Einbrecher in der Nacht zum Dienstag, 17.12.2019, in Regensburg ins Visier. Die Beute fiel im Gegensatz zum hinterlassenen Sachschaden gering aus.
Während der Schließzeit zwischen 21:30 Uhr abends bis 04:00 Uhr morgens drangen bislang Unbekannte in die Geschäftsräume des Betriebs am Kreuzhof ein. Nachdem die Eindringlinge an einem Wertbehältnis in ihrem Vorhaben scheiterten, gelang es ihnen dennoch einen niedrigen dreistelligen Eurobetrag zu erbeuten. Dagegen nimmt sich der Sachschaden mit geschätzten 10.000 Euro besonders hoch aus.
Die Kriminalpolizei Regensburg hat die Ermittlungen in diesem Fall übernommen und erhofft sich Hinweise. Wer hat in der fraglichen Zeit an und rund um den Tatort, Personen oder Fahrzeuge bemerkt, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten? Unter der Rufnummer 0941/506-2888 werden sachdienliche Mitteilungen entgegengenommen.
Dietmar Winterberg
Kriminalhauptkommissar
Polizeipräsidium Oberpfalz
Präsidialbüro / Pressestelle


Polizeiinspektion Regensburg Nord

Baustelle heimgesucht
Im Zeitraum von 12.12.2019 – 16.12.2019 wurde eine Baustelle in Gallingkofen von bislang unbekannten Tätern heimgesucht. Hierbei entwendeten der oder die Täter mehrere Werkzeuge und Maschinen aus einem Lkw und einem Anhänger im vierstelligen Wert. Aus dem Tank des Lkw und einem in der Nähe befindlichen Bagger zapften die Diebe ausserdem ca. 200 l Diesel ab. Zeugenhinweise bitte an die Polizeiinspektion Regensburg Nord unter der Telefonnummer 0941/506 2221.

Thomas Hasler
Polizeikommissar
SB/E


Polizeiinspektion Regensburg Süd

Mehrere Einbrüche in Baustellen am Wochenende
Regensburg. Am vergangenen Wochenende kam es in Regensburg zu mehreren Einbrüchen in Baustellen.
Zwischen Freitag, den 13.12. und Montag, den 16.12.2019 kam es zu Diebstahlsdelikten an Baustellen in der Ladehofstraße. Es wurden die Schlösser mehrere Baucontainer aufgebrochen und hieraus verschiedene Baumaschinen entwendet. Der Diebstahlsschaden beläuft sich im mittleren vierstelligen Eurobereich. Die Höhe des Sachschadens wird auf insgesamt 600 Euro geschätzt.

Einbruch in Geschäftsraum
Auch in der Christliebstraße kam es am vergangenen Wochenende zu einem Einbruch in einer Baustelle.
Zwischen Donnerstag, den 12.12.2019 und Montag, den 16.12.2019 gelangte ein bislang unbekannter Täter in die Kellerräume einer Baustelle in der Christliebstraße. Dort brach er eine Kellertüre auf und entwendete diverse Bauutensilien. Die Schadenshöhe steht hier noch nicht fest.

Sachbeschädigung auf Betriebsgelände
Auf dem Gelände einer Baufirma in Regensburg wütete ein bislang nicht bekannter Täter.
Zwischen Freitag, den 13.12. und Montag, den 16.12.2019 drang ein bislang nicht bekannter Täter auf das Gelände einer Baufirma in der Lohackerstraße in Regensburg ein. Er zerstörte sowohl Bedienpulte als auch elektrische Leitungen von mehreren Betriebsanlagen. Außerdem beschädigte er zwei Bagger. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro.
Die PI Regensburg Süd bittet die Bürgerinnen und Bürger, die sachdienliche Hinweise zum Vorfall machen können, sich unter Tel. 0941/506-2001 zu melden.
Claus Feldmeier
Polizeikommissar