Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Raubüberfall auf 59-Jährige – Zeugenaufruf der Kripo Deggendorf

ZWIESEL, LKR REGEN. Ein bislang unbekannter Täter überfiel am Montag, 02.12.2019, gegen 23.15 Uhr, eine Mitarbeiterin der Länderbahn Zwiesel und raubte drei sog. Safebags, in denen sich insgesamt ein niedriger vierstelliger Eurobetrag befand.
Die 59-jährige Zugbegleiterin brachte gegen 23.15 Uhr die Tageseinnahmen, welche sich in Sicherheitstaschen aus Plastik, sog. Safebags befanden, zum Betriebshof der Länderbahn in der Waldbahnstraße 20.
Als sie dort den Kofferraum ihres Fahrzeuges öffnete, wurde sie von einer unbekannten männlichen Person nach vorne gedrückt und aufgefordert ihren Geldbeutel herauszugeben.
Nachdem die 59-Jährige ihren Geldbeutel im Rucksack auf ihrem Rücken verstaut hatte, entriss ihr der Unbekannte die in der Hand befindlichen Safebags und flüchtete in unbekannte Richtung. Die 59-Jährige erlitt durch den Überfall einen Schock und wurde
in ein Krankenhaus eingeliefert. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ.
Der unbekannte Täter war männlich und hatte bayerischen Dialekt, mehr kann die 59-Jährige nicht angeben.
safebag 1 (Foto: Polizeipräsidium Niederbayern)safebag 1 (Foto: Polizeipräsidium Niederbayern)
safebag 2 (Foto: Polizeipräsidium Niederbayern)safebag 2 (Foto: Polizeipräsidium Niederbayern)



Die Kriminalpolizei Deggendorf hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise.
Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder sachdienliche Angaben hierzu machen können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizeistation Deggendorf, Tel. 0991/3896-0, in Verbindung zu setzen.
Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Markus Fink, PHK

Polizeiinspektion Kelheim

Bonbons angeboten - Polizei vor Ort
BAD ABBACH (LKRS. KELHEIM). Am Mittwochnachmittag informierte eine 35-Jährige Mutter aus Bad Abbach die Polizei, da es vor der Grundschule in der Dr.-Franz-Schmitz-Straße zu einem verdächtigen Zwischenfall kam.
Eine 7-Jährige war gegen 12:15 Uhr auf dem Heimweg und ging hier an zwei unbekannten Männern auf dem Gehweg vorbei. Einer der Männer hat ihr offenbar mehrere Bonbons angeboten, indem er sie in der offenen Hand vorzeigte. Die Männer dürften Ausländer gewesen sein, da sie sich in einer für das Kind nicht verständlichen Sprache unterhielten und wirkten dem äußeren Erscheinungsbild nach wie Bauarbeiter. Die Polizei traf kurz nach der Verständigung in der Dr.-Franz-Schmitz-Straße ein, konnte jedoch keine verdächtigen Personen mehr antreffen. Sämtliche Arbeiter auf der benachbarten Baustelle der Hauptschule wurden einer Kontrolle unterzogen. Hieraus ergaben sich bislang keine weiteren Ermittlungsansätze.
Auch wenn zunächst keine Hinweise auf Straftaten vorliegen, nimmt die Polizei derartige Mitteilungen ernst. Daher bitten wir um weiteren Hinweise in dieser Sache unter 09441/5042-0.
Ausländische Fahrerlaubnis nicht mehr gültig
LANGQUAID (LKRS. KELHEIM). Am Dienstagabend wurde ein Pkw Opel am Marktplatz in Langquaid einer Kontrolle unterzogen. Der 36-jährige Fahrer des Pkw zeigte einen kosovarischen Führerschein vor. Tatsächlich lebt der Mann seit über einem Jahr in Langquaid und hätte daher eine deutsche Fahrerlaubnis beantragen müssen. Die Polizei führt Ermittlungen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.
Nach Unfall benötigt Polizei Hinweise
BAD ABBACH (LKRS. KELHEIM). Am Dienstag ereignete sich zwischen 14:00 Uhr und 15:00 Uhr ein Verkehrsunfall mit Sachschaden in der Kaiser-Karl-V.-Allee in Bad Abbach.
Ein geparkter Pkw Audi Q5 wurde in dieser Zeit durch einen unbekannten Verkehrsteilnehmer beschädigt. Die Fahrerseite wurde in Mitleidenschaft gezogen. Der Sachschaden beträgt etwa 5.000 €. Der 25-jährige Besitzer des Audi konnte noch einen blauen VW erkennen, der sich von dem Unfallort entfernte. Ob der Pkw tatsächlich an dem Unfall beteiligt war, kann jedoch abschließend nicht bestätigt werden.
Die Polizei bittet um Hinweise unter 09441/5042-0.
Pkw zerkratzt
KELHEIM. Am Dienstagvormittag wurde ein geparkter Pkw BMW 3er in der Benefiziatengasse in Kelheim beschädigt. Ein unbekannter Täter zerkratzte den Pkw im Zeitraum von 09:30 Uhr bis 11:30 Uhr. Der Schaden beträgt ca. 500 €.
Hinweise an die Polizei unter 09441/5042-0.
Erstellt von POK Bohms


Polizeiinspektion Mainburg

Verkehrsunfall
SIEGENBURG. Unfallstelle nicht abgesichert
Gegen 05.00 Uhr hatte ein 55jähriger Pkw-Fahrer aus Train am 03.12. auf der B301 in dem Waldstück zwischen der Abzweigung nach Staudach und Siegenburg eine Kollision mit einem Wildschwein. Statt die Unfallstelle abzusichern und das Tier von der Fahrbahn zu entfernen, setzte er seine Fahrt fort und meldete den Unfall erst zwei Stunden später. Eine ebenfalls aus Train stammende 59jährige Pkw-Fahrerin sah das auf der Straße liegende Tier zu spät und fuhr drüber, wobei an ihrem Fahrzeug ein Schaden von ca. 4.500 Euro entstand. Gegen den Pkw-Fahrer, der das Tier liegen ließ, wird Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Verstoß gegen das Jagdgesetz erstattet.
Gewalt gegen Sachen
MAINBURG. Streit in Mehrfamilienhaus
Bei einem verbalen Streit in einem Mehrfamilienhaus am 03.12. um 13.50 Uhr in der Wolnzacher Straße demolierte ein 28jähriger Mann einen Teil der Kücheneinrichtung seines Nachbarn. Ein Kühlschrank, eine Mikrowelle und eine Friteuse wurden in Mitleidenschaft gezogen. Grund für den Streit war eventuell, dass der 44jährige Nachbar seine elektrischen Geräte über ein Kabel mit Strom versorgte, den er über eine Steckdose des 28jährigen abzweigte, da ihm aufgrund ausstehender Zahlungen der Strom abgestellt wurde.

Gewalt gegen Personen
MAINBURG. Unbekannter versprüht Pfefferspray
Am 03.12., um 21.30 Uhr kam es in dem Anwesen in der Wolnzacher Straße zu einem weiteren Vorfall. Ein bisher unbekannter Täter versprühte offensichtlich Pfefferspray in dem Flur des Gebäudes. Der 28jährige Mann, ein 15jähriger und eine 13jährige begaben sich wegen der Reizung der Atemwege selbst ins Krankenhaus nach Mainburg. Hinweise auf den Täter gibt es nicht.
Eigentumsdelikt
MAINBURG. Diebstahl aus Pkw
Lt. Angaben eines 28jährigen Pkw-Fahrers aus Mainburg nutzte ein bisher unbekannter Täter die Gelegenheit und entwendete über ein halb geöffnetes Beifahrerfenster die Geldbörse aus dem Handschuhfach eines im Bereich der Freisinger Straße abgestellten Opel Meriva. Darin befanden sich 50 Euro Bargeld und der Ausweis des Mannes. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Mainburg, Tel. 08751/8633-0.
Betrug
MAINBURG. Warenbetrug
Bereits am 28.11.19 überwies ein 37jähriger Mann aus Mainburg 220 Euro für eine Spielekonsole inklusiver mehrerer Spiele, die auf einer Internet-Plattform angeboten wurde. Da die Lieferung der Ware bis zum 03.12. nicht erfolgte, erstattete er Anzeige wegen Betrugs.
Verkehrsunfall
ATTENHOFEN. Unfallflucht
In der Zeit von 02.12., 17.00 Uhr bis 03.12., 11.00 Uhr kam ein bisher unbekannter Pkw-Fahrer vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit mit seinem Fahrzeug im Bereich der Pfarrer-Schmid-Straße auf Höhe der Kirche in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte mehrere Holzpfähle, welche einen frisch gepflanzten Baum stützen sollten. Schadenshöhe ca. 50 Euro. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Mainburg, Tel. 08751/8633-0.

Karl Kneitinger
Polizeioberkommissar