Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Update 1 - Tödlicher Verkehrsunfall zwischen Viechtach und Arnbruck - wiederholter Zeugenaufruf

ARNBRUCK, LKR. REGEN. Im Zusammenhang mit dem tödlichen Verkehrsunfall, bei dem ein 83-jährige Fahrer und seine 88-jährige Beifahrerin ums Leben kamen sucht die Polizei Viechtach weiterhin dringend nach Zeugen.
Weitere Links
Tödlicher Verkehrsunfall zwischen Viechtach und Arnbruck – Zeugenaufruf der Polizei Viechtach »
Insbesondere werden zwei Pkw-Fahrer, welche offensichtlich bei dem vermutlich beteiligten SEAT-Fahrer anhielten und ihre Hilfe anboten, gebeten sich bei der Polizei Viechtach zu melden.
Dabei handelt es sich um den Fahrer eines schwarzen Audi, mit Chamer-Teilkennzeichen (CHA-). Der Mann mittleren Alters hielt beim SEAT-Fahrer an und bot seine Hilfe an.
Weiterhin hielt eine weibliche Fahrerin eines Subaru mit Regener-Teilkennzeichen (REG-) an und bot Hilfe an.
Die PI Viechtach bittet weiterhin Zeugen, insbesondere die beiden beschriebenen Pkw-Fahrer, sich unter der Telefon-Nummer 09942/9404-0 zu melden.
Pol.-Präs. Ndby., Pressesprecher, Stefan Gaisbauer, POK
Geruchsbildung in Mehrfamilienhaus – Kripo Passau bittet um Hinweise
PASSAU. Aufgrund einer unbekannten Geruchsbildung kam es am Donnerstag (28.11.19) zu einem Feuerwehr- und Polizeieinsatz in einem Mehrfamilienwohnhaus in der Steiningergasse. Die Kripo Passau führt die weiteren Ermittlungen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.
Anwohner stellten eine erhebliche Geruchsbelästigung fest und verständigten die Einsatzkräfte. Diese konnten eine Geruchsbildung durch Gas oder andere explosive Stoffe ausschließen. Vereinzelt klagten Bewohner über Beschwerden aufgrund der Geruchsbildung. Eine ärztliche Versorgung war nicht erforderlich.
Die Geruchsbildung betraf das ganze Wohnhaus, insbesondere auch eine Wohnung in der eine Burschenschaft gemeldet ist. Die Kripo Passau führt in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Landeskriminalamt die weiteren Ermittlungen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.
Wer kann Angaben zum Verursacher machen bzw. wer konnte verdächtige Personen von Montag (25.11.19) bis gestern im Bereich der Steiningergasse beobachten? Sachdienliche Hinweise an die Kripo Passau unter der Telefon-Nummer 0851/ 95110 oder an jede andere Polizeidienststelle.
Pol.-Präs. Ndby., Pressesprecher, Stefan Gaisbauer, POK

Fahrzeuge mit Keyless-Go-System entwendet – Kripo Straubing bittet um Hinweise
STRAUBING. Letzte Nacht wurden aus einem Autohaus zwei mit Keyless-Go-System ausgestattete Fahrzeuge entwendet. Die Kripo Straubing führt die weiteren Ermittlungen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.
Zum Betriebsbeginn heute früh gegen 07:15 Uhr wurde bei einem Autohaus in der „Äußeren Frühlingstraße“ in Straubing das Fehlen zweier Pkws festgestellt. Die versperrten Fahrzeuge waren in einer Ausstellungshalle, welche gewaltsam geöffnet wurde, abgestellt. Weiterhin wurden zwei Kennzeichenpaare entwendet und vermutlich an die beiden Fahrzeuge angebracht.
Bei den Fahrzeugen handelt es sich um einen Pkw Honda, Typ R, Farbe rot sowie einen Pkw Honda CRV, Farbe schwarz. Die beiden entwendeten Kennzeichen lauten SR-H6677 und SR-H7788.
Aktuell laufen Fahndungsmaßnahmen nach den beiden Fahrzeugen.
Die Kripo Straubing übernimmt die weiteren Ermittlungen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer kann Angaben zum Aufenthalt der Fahrzeuge machen? Ebenso werden Zeugen gesucht, die im Zeitraum von gestern Abend, ca. 20 Uhr bis heute früh ca. 07:15 Uhr, im Bereich der Äußeren Frühlingstraße in Straubing verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachten konnten. Sachdienliche Hinweise an die Kripo Straubing unter der Telefon-Nummer 09421/ 868-0 oder an jede andere Polizeidienststelle.
Pol.-Präs. Ndby., Pressesprecher, Stefan Gaisbauer, POK


Polizeiinspektion Kelheim

Nötigung im Straßenverkehr
NEUSTADT/DONAU (LKRS. KELHEIM). Am Donnerstag kam es gegen 18:40 Uhr zu einer gefährlichen Situation auf der Staatsstraße 2144 zwischen Neustadt und Abensberg.
Ein 23-jähriger Audi-Fahrer aus dem Landkreis Kelheim fuhr zunächst sehr nah auf einen vorausfahrenden Pkw Skoda auf. Nach einem Überholmanöver musste der 39-jährige Fahrer des Skoda massiv abbremsen um einen Unfall zu vermeiden. Nach dem Überholvorgang zeigte der 23-Jährige noch einen Mittelfinger. Als der 39-Jährige später wieder zu dem Audi aufschließen konnte, wurde er wieder von dem 23-Jährigen ausgebremst, sodass sogar eine Vollbremsung nötig war. Die Polizei ermittelt wegen Beleidigung und Nötigung im Straßenverkehr.
Nach Verkehrsunfall trennen sich die Beteiligten - Nun sucht die Polizei nach einer Pkw-Fahrerin
ABENSBERG (LKRS. KELHEIM). Am Donnerstag ereignete sich gegen 15:00 Uhr ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Fahrrad in der Regensburger Straße in Abensberg.
Ein 79-jähriger E-Bike-Fahrer aus Abensberg befuhr die Regensburger Straße in Richtung Einkaufszentrum. Als er die Haslangstraße queren wollte, wurde er von einem Pkw übersehen und es kam zum Zusammenstoß. Der 79-Jährige und die Fahrerin des Pkw verständigten sich kurz und setzten dann jeweils ihre Fahrt fort. Erst später bemerkte der Radfahrer Schmerzen am rechten Knie und meldete sich bei der Polizei. Der 79-Jährige konnte sich weder Kennzeichen, noch Name der anderen Unfallbeteiligten merken. Daher bittet die Polizei die Fahrerin des dunklen Pkws, die an dem besagten Unfall beteiligt war, sich unter 09441/5042-0 zu melden. Zeugen, die Angaben zu dem Fahrzeug oder der Beteiligten machen können, werden ebenfalls gebeten ihre Hinweise an die Polizei weiterzugeben.
Erneut Sachbeschädigungen in Riedenburg
RIEDENBURG (LKRS. KELHEIM). Nachdem die Polizei eine Sachbeschädigungsserie an öffentlichen Einrichtungen im Sommer aufgeklärt hat, kamen nun neue Beschädigungen ans Licht.
Zum einen wurde erneut ein städtischer Fahrradcontainer in der Austraße gegenüber vom Großparkplatz beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich hier auf rund 1.500 €.
Zum anderen wurde eine Holztreppe und Verweilmöglichkeit am Sonnenhang beschädigt, die ein 80-Jähriger mit Erlaubnis der Stadt für Anwohner und Wanderer errichtete. Ebenso wurde eine Dankes-Tafel verkratzt. Der Sachschaden beträgt hier zwar nur 100 €, stößt aber bei Polizei und anderen Beteiligten auf absolutes Unverständnis.
Lebensmittelautomat angegangen - Zeugenaufruf
ABENSBERG (LKRS. KELHEIM). Ein Unbekannter versuchte offenbar Lebensmittelautomaten des Spargelhofs Kügel in Sandharlanden bei Abensberg aufzubrechen.
Zwischen Freitag 22.11.19 und Mittwoch 27.11.19 hat sich ein unbekannter Täter an zwei Lebensmittelautomaten beim Spargelhof Kügel in Sandharlanden zu schaffen gemacht. Er versuchte scheinbar das Geldausgabefach aufzuhebeln. Die Höhe des entstandenen Sachschadens war zum Zeitpunkt der Pressemitteilung noch nicht bekannt. Erbeuten konnte der Täter nichts. Laut Auskunft einer Verantwortlichen wäre dort ohnehin nicht viel Geld zu holen gewesen.
Die Polizei bittet in diesem Fall um Hinweise aus der Bevölkerung.
Erstellt von POK Bohms


Polizeiinspektion Mainburg

Eigentumsdelikt
TRAIN. Einbruch in unbewohntes Haus
In der Zeit von 16.11.19 bis 28.11.19 wurde in St. Johann, Am Birkenhain in ein unbewohntes Haus eingebrochen.
Unbekannte brachen die Haustüre auf und verschafften sich so zutritt ins Gebäude.
Es entstand nur geringer Sachschaden, entwendet wurde nichts.
Hinweise bitte an die PI Mainburg unter Tel.:08751/86330
Straßenverkehrsgesetz
SIEGENBURG. Angetrunken mit Pkw unterwegs
Am 28.11.19, gegen 18.00 Uhr wurde in der Landshuter Straße ein 42-jähriger Siegenburger einer Verkehrskontrolle unterzogen.
Bei der Kontrolle wurde Alkoholgeruch festgestellt. Ein Test ergab ein Ergebnis über 0,5 Promille.
Die Weiterfahrt wurde unterbunden, gegen den Siegenburger wird eine OWI Anzeige erstattet.
Hund entlaufen
SIEGENBURG. Border Collie abgängig
Seit 28.11.19 ist in Siegenburg ein Border Collie abgängig. Hinweise bitte an PI Mainburg unter Tel.: 08751/86330
Kreislaufwirtschaftsgesetz
SIEGENBURG. Abfall unerlaubt entsorgt.
Bereits zum wiederholten Male wurde in Siegenburg, Herzog-Albrecht-Straße in einer Wiese Abfall entsorgt.
Seit September kam es dort zur Ablagerung von Fleisch und Wurstwaren in Müllsäcken.
Hinweise bitte an die PI Mainburg unter Tel.: 08751/86330

Heribert König
Polizeihauptkommissar
LVG