Weihnachtsbanner 2021 (Grafik: br-medienagentur)
Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Polizeiinspektion Kelheim

Pkw verkratzt - Hintergründe unbekannt
ABENSBERG (LKRS. KELHEIM). Am Montagabend verkratzte ein bislang unbekannter Täter einen Pkw Skoda Fabia in der Bahnhofstraße in Abensberg.
Der Täter zerkratzte mit einem spitzen Gegenstand das ganze Auto und verursachte Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 €. Danach klingelte er bei 38-Anwohnerin und lief in Richtung Bahnhof davon. Der 37-jährige Fahrzeugbesitzer und die 38-Jährige klagen bereits seit längerer Zeit über wiederkehrende Belästigungen bis hin zu Sachbeschädigungen durch einen unbekannten Täter. Es wird daher ein persönliches Motiv vermutet.
Der Täter war schwarz gekleidet und hatte schwarze kurze Haare.
Die Polizei Kelheim bittet um Hinweise unter 09441/5042-0.
Diebstähle beim Einkaufen
NEUSTADT/DONAU (LKRS. KELHEIM). Am Samstag war eine 81-Jährige aus dem Landkreis Kelheim beim Einkaufen in einem Supermarkt in der Donaustraße in Neustadt a.d. Donau. Die Dame hatte ihre Geldbörse in einer Handtasche unter einem Korb auf ihrem Rollator versteckt. Ein unbekannter Täter konnte einen unaufmerksamen Moment nutzen und die Geldbörse aus der Tasche stehlen.
ABENSBERG (LKRS. KELHEIM). Am Samstag war eine 84-jährige Rentnerin aus dem Landkreis Kelheim beim Einkaufen in einem Supermarkt in der Straubinger Straße in Abensberg. Sie hatte ihren Geldbeutel in einer mitgebrachten Stofftasche. Der Dieb konnte Stoffbeutel samt Geldbeutel unbemerkt stehlen.
Die Polizei mahnt in diesem Zusammenhang zur Vorsicht. Lassen Sie ihren Geldbeutel oder andere Wertgegenstände nicht unbeaufsichtigt bei ihrem Einkaufswagen, sondern tragen sie diese nach Möglichkeit immer am Körper.

In Gärtnerei eingebrochen
NEUSTADT/DONAU (LKRS. KELHEIM). Am vergangenen Wochenende ist ein bislang unbekannter Täter in eine Gärtnerei in Neustadt a.d. Donau eingebrochen.
Zwischen Samstag 13:00 Uhr und Montag 07:45 Uhr verschaffte sich der Täter über den Haupteingang Zugang zu einer Gärtnerei in der Donaustraße in Neustadt. Er durchsuchte dann den Kassenbereich, Verkaufs- und Lagerräume, sowie mehrere Büros. Nach derzeitigen Erkenntnissen konnte der Täter lediglich einige Schlüssel und Zahlungskarten entwenden, die aber zwischenzeitlich bereits gesperrt wurden. Der verursachte Sachschaden liegt mit ca. 2.000 € weit über dem Wert der gestohlenen Gegenstände. Der Ermittlungsdienst der PI Kelheim hat die Sachbearbeitung übernommen. Derzeit wird geprüft ob ein Zusammenhang mit dem Einbruch in das Schwimmbad in Neustadt bestehen könnte, da sich Übereinstimmungen bei Tatzeit und Vorgehensweise ergaben.
Erstellt von POK Bohms


Polizeiinspektion Mainburg

Verkehrsunfall
MAINBURG. Unfall im Begegnungsverkehr
Am 21.10., um 11.10 Uhr, kollidierten auf der KEH 31 zwischen Mainburg und Ebrantshausen auf Höhe Neubauer zwei Pkw’s im Begegnungsverkehr. Die beiden Fahrer, eine 71jährige Frau aus Aiglsbach und ein 82jähriger Mann aus Elsendorf blieben bei dem Zusammenstoß unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein geschätzter Schaden von ca. 10.000 Euro.
Betrug
TRAIN. Warenbetrug
Am 15.10. ging bei einer 45jährigen Frau aus Train das Schreiben eines Inkassounternehmens mit einer Forderung über 1149 Euro ein. Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass ein bisher unbekannter Täter aus dem Raum Nordrhein-Westfalen unberechtigt die Personalien der Frau zum Kauf eines Mähroboters verwendete. Weitere Ermittlungen werden geführt.
MAINBURG. Warenbetrug
Ein weiterer Fall von Warenbetrug traf am 07.10. einen 50jährigen Mainburger, der im Internet auf einer Verkaufsplattform ein Computerspiel im Wert von 35 Euro ersteigerte und bezahlte, ohne die Ware zu erhalten.
Verkehrsunfall
MAINBURG. Unfallflucht
Bereits in der Nacht von 16.10. auf 17.10. kam es zu einem Verkehrsunfall, bei dem der bisher unbekannte Fahrer eines grau oder anthrazitfarbenen Opel Corsa von der Regensburger Straße in die Bogenberger Straße abbog. Dabei kam er ins Schleudern und durchbrach den Zaun des dortigen Schulgeländes. Dabei wurden drei Zaunfelder beschädigt. Die Schadenshöhe wird auf ca. 500 Euro geschätzt. Der oder die Fahrer/in setzte Fahrt fort, ohne sich um die Schadensregulierung zu Bemühen. Zeugenhinweise zu dem Unfall bitte an die Polizei Mainburg, Tel. 08751/8633-0.
MÜHLHAUSEN. Nächtliche Schießübungen
Eine dubiose Beobachtung machten zwei Jäger in der Nacht von Samstag, 12.10.2019 auf Sonntag 13.10.2019 zwischen 22.00 und 01.00 Uhr. Von ihren Hochsitzen aus sahen sie, wie ein Fahrzeug auf der B 299 zwischen der Einfahrt nach Mühlhausen und der Anschlußstelle in die B 16 ca. 3 Stunden hin und her fuhr und aus dem fahrenden Auto heraus eine größere Anzahl von Schüssen abfeuerten. Die ganze Aktion zog sich über ca. 3 Stunden hin. Nach Einschätzung der Zeugen handelte es sich um eine größeres Kaliber. Außerdem wurde zwischendurch auch Signalmunition oder Ähnliches verschossen. Trotz intensiver Absuche des Bereiches konnten bisher keine Einschüsse festgestellt werden, sodass völlig unklar ist, womit und auch auf was geschossen wurde.
Zeugen, die insbesondere im Bereich der B 299 bei Mühlhausen Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Mainburg, Tel. 08751/86330 in Verbindung zu setzen.
Karl Kneitinger
Polizeioberkommissar
Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung