Urlaubsreif oder einfach mal raus aus dem Alltagstrott? Hier gibts die Reiseangebote

Arrow up
Arrow down
Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Brand von mehreren Fahrzeugen

PASSAU. Am Dienstag (08.10.2019) kurz nach 23.00 Uhr wurde der Brand von mehreren Fahrzeugen auf dem Gelände eines Autohauses mitgeteilt. Dabei wurden insgesamt vier Fahrzeuge beschädigt. Die Kriminalpolizei Passau hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise.
Am Dienstag, 08.10.2019, gegen 23.00 Uhr , wurde der Brand von mehreren Fahrzeugen auf dem Gelände eines Autohauses in Passau mitgeteilt.
Zwei Pkw brannten vollkommen aus, ein drittes Fahrzeug wurde stark beschädigt. Ein weiterer Pkw und ein Vordach wurde vom übergreifenden Feuer leicht beschädigt.
Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Sachschaden auf ca. 150.000 Euro
Die Kripo Passau übernimmt die weiteren Ermittlungen. Zu einer möglichen Brandursache können aktuell noch keine Angaben gemacht werden.
Personen die sich am Dienstag (08.10.2019), von 22.30 Uhr – 23.30 Uhr, im Bereich der Traminer Straße aufgehalten haben und sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich
bei der Kripo Passau unter Tel: 0851/ 9511-0 zu melden.
Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Markus Fink, PHK
Nachbarschaftsstreit endet in körperlicher Auseinandersetzung
KIRCHDORF AM INN. Ein offensichtlich bereits länger andauernder Nachbarschaftsstreit endete am Montag (07.10.19) in einer körperlichen Auseinandersetzung. Die Kripo Passau führt in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Landshut die weiteren Ermittlungen.
Am Montag gegen 20:30 Uhr gerieten eine 57-Jährige und ihr 67-jähriger Nachbar in Streit. Im weiteren Verlauf führte die erheblich alkoholisierte Frau mit einer Gartenschere erfolglos Stichbewegungen in Richtung des Mannes durch. Zudem verletzte sie den Mann im Gesicht. Beide Beteiligten wurden bei der Streitigkeit leicht verletzt. Anlass der Auseinandersetzung dürfte ein wohl schon länger andauernder Nachbarschaftsstreit sein.
Die Frau wurde festgenommen nach den erfolgten kriminalpolizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.
Die Kripo Passau führt in Absprache mit der Staatsanwaltschaft die weiteren Ermittlungen.
Pol.-Präs. Ndby., Pressesprecher, Stefan Gaisbauer, PK


Polizeiinspektion Kelheim

Sachbeschädigung durch Graffiti
BAD ABBACH (LKRS. KELHEIM). Hotelwerbeschild in Bad Abbach wird mit Graffiti besprüht.
Zwischen Montag 12:45 Uhr und Dienstag 12:45 Uhr wurde ein Hotelwerbeschild durch einen bislang unbekannten Täter mit Graffiti besprüht. Das Schild ist nicht mehr lesbar. Der Sachschaden beträgt etwa 400 €. Bei dem Graffiti konnten keine besonderen Formen oder „Tags“ erkannt werden. Es handelt sich scheinbar nur um Schmierereien.
Bei Wohnungsübergabe Chaos festgestellt
KELHEIM. Am Dienstag sollte eine Wohnungsübergabe in der Ludwigstraße in Kelheim stattfinden, aber die 48-jährige Wohnungseigentümerin fand nur noch eine verwüstete Wohnung vor.
Die Mieterin hatte den gesamten Boden und die Sanitäreinrichtungen massiv beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf mindestens 5.000 €. Die Wohnung muss wohl komplett renoviert werden. Die Daten der Mieterin sind bekannt. Es folgen Ermittlungen wegen Sachbeschädigung.
Bei Online-Bestellung betrogen
LANDKREIS KELHEIM. Am Dienstag meldete ein 22-jähriger Landkreisbewohner, dass er offenbar einem Warenbetrug aufgelaufen ist.
Er bestellte online einen Lautsprecher im Wert von über 300 €, bekam nach Überweisung jedoch keine Ware geliefert. Der vermeintliche Online-Handel ist an seinem angegebenen Firmensitz in Gerolstein nicht bekannt. Stattdessen befindet sich dort ein Autohaus. Da die Überweisung an ein irisches Konto gegangen ist, muss von einem Betrug ausgegangen werden. Die Polizei ermittelt wegen Betrug.
Erstellt von POK Bohms


Polizeiinspektion Mainburg

Verkehrsunfall
BAD ABBACH. Unfall ohne Verletzte
Beim Fahrstreifenwechsel zum Überholen übersah am 08.10., um 09.30 Uhr, ein 18jähriger Pkw-Fahrer aus Langquaid auf der A93 zwischen den Anschlussstellen Saalhaupt und Bad Abbach einen auf der linken Fahrspur ankommenden Pkw. Bei der Kollision wurden beide Fahrzeuge so beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren und vom Abschleppdienst geborgen werden mussten. Die FFW Teugn war vor Ort im Einsatz. Der Gesamtschaden wird auf ca. 11.500 Euro geschätzt.
Brandfall
BIBURG. Rauchmelder ausgelöst
Verbranntes Essen in einer Pfanne aktivierte am 08.10., um 20.19 Uhr, einen Rauchmelder in einem Anwesen in der Ortsstraße in Biburg. Die Feuerwehren von Biburg, Abensberg und Altdürnbuch waren vor Ort im Einsatz. Verletzt wurde niemand, der Schaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt.
Verkehrsdelikt
MAINBURG. Verstoß gegen das Kfz-Steuergesetz
Bei der Kontrolle eines Pkw mit bulgarischer Zulassung am 08.10, um 20.15 Uhr, im Bereich der Ingolstädter Straße wurde festgestellt, dass der 48jährige Fahrer aus Mainburg, zugleich Fahrzeughalter, seit mehreren Jahren einen festen Wohnsitz in Mainburg hat. Da er es unterließ, den Pkw umzumelden und in Deutschland zuzulassen, muss er sich jetzt wegen eines Verstoßes gegen das Kfz-Steuergesetz verantworten.

Karl Kneitinger
Polizeioberkommissar