Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Raubüberfall in Asylbewerberunterkunft– Kripo Landshut bittet um Zeugenhinweise

ERGOLDING, LKR. LANDSHUT. Am heutigen Montag, 23.09.2019, gegen 04.30 Uhr wurde unter anderem ein Ehepaar mit einem Kleinkind Opfer eines Raubüberfalls Am Feldbach.
Die jungen Männer drangen gegen 04.30 Uhr zunächst gewaltsam über die Eingangstüre einer dezentralen Unterkunft für Asylbewerber ein. Anschließend betraten die drei Männer mindestens drei Zimmer, bedrohten die Bewohner mit Küchenmessern und raubten dort jeweils Bargeld in kleineren Beträgen (insgesamt niedrige dreistellige Summe). Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung, an der u. a. ein Polizeihubschrauber beteiligt war, konnten die Männer unerkannt zu Fuß in ein naheliegendes Maisfeld entkommen. Die Kripo Landshut hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 0871/9252-0. Weder das Ehepaar mit Kleinkind noch die übrigen Bewohner wurden bei dem Überfall äußerlich verletzt. Sie wurden jedoch vorsorglich von einem Rettungsdienst betreut.
Die Einzelheiten des Tatherganges sind noch nicht abschließend geklärt, derzeit laufen noch entsprechende Vernehmungen. Nach aktuellem Stand gibt es keine Anhaltspunkte, dass der Überfall einen ausländerfeindlichen Hintergrund hatte.
Die drei unmaskierten Männer werden alle auf ca. 175 cm – 180 cm geschätzt, schlanke Figur, bekleidet mit schwarzen Kapuzenpullis, Bartträger, sie sprachen Englisch mit Akzent, nach Angaben der Opfer könnten die Männer arabischer Herkunft sein.
Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko, KHK
Polizeiinspektion Kelheim

Verkehrskontrolle
NEUSTADT/DONAU (LKRS. KELHEIM). Am Montag wurde um 01:00 Uhr ein Pkw Mercedes in der Schillerstraße in Neustadt a.d. Donau einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen.
Bei dem 27-jährigen Fahrer aus Regensburg wurde drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Ein Drogenvortest verlief positiv. Folglich wurde eine Blutentnahme in einem Krankenhaus durchgeführt. Es folgt eine Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz.
Bahnschranke wegen tief stehender Sonne übersehen
NEUSTADT/DONAU (LKRS. KELHEIM). Am Sonntag ereignete sich gegen 16:20 Uhr ein Verkehrsunfall bei einem Bahnübergang mit glimpflichem Ausgang.
Eine 67-jährige Mazda-Fahrerin aus Regensburg befuhr die Staatsstraße 2144 von Neustadt a.d. Donau kommend in Fahrtrichtung Abensberg. Bei einem Bahnübergang wurde sie von der tief stehenden Sonne geblendet, sodass sie die herabsinkende Bahnschranke und das rote Ampellicht übersehen hat. Die Schranke traf schließlich genau auf das Autodach, sodass der Pkw noch vor den Gleisen zum Stehen kam. Der verursachte Sachschaden liegt bei etwa 500 €. Der Bahnverkehr wurde nicht beeinträchtigt.
Erstellt von POK Bohms


Polizeiinspektion Mainburg

THALMASSING. Verkehrsunfall ohne Personenschaden
Am 22.09., um 12.28 Uhr, überschlug sich ein mit zwei Personen besetzter Fiat Ducato bei der Fahrt auf der A93 in Richtung Regensburg zwischen den Anschlußstellen Saalhaupt und Bad Abbach wegen eines geplatzten Reifens. Der 48jährige Fahrer und seine gleichaltrige Beifahrerin wurden vorsorglich in ein Krankenhaus nach Regensburg gebracht, konnten aber unverletzt entlassen werden. Die BAB war kurzzeitig komplett gesperrt. Vor Ort war die FFW Teugn im Einsatz. Der Schaden am Fzg wird auf ca. 15.000 Euro geschätzt.
VOLKENSCHWAND. Unfallflucht
Am 22.09., um 16.29 Uhr, kam es zu einem Auffahrunfall, als der 50jährige Fahrer eines Renault Megane von Mittersberg kommend an der Einmündung in die Staatsstraße 2085 anhielt. Beide Fahrer stiegen zunächst aus, als der Unfallverursacher allerdings bemerkte, dass der Geschädigte die Polizei verständigte, stieg er in sein Auto und fuhr weg. Von dem Unfallverursacher ist nichts bekannt. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Mainburg, Tel.-Nr. 08751/8633-0.
ROHR/NB., Unfall mit Verletzten
Am 22.09., um 17.15 Uhr, überquerte ein 30jähriger aus Kelheim mit seinem Pkw, Mazda, die Staatsstraße 2230 von Helchenbach kommend in Richtung Sallingberg. Dabei übersah er den vorfahrtsberechtigt in Richtung Bachl
fahrenden Pkw, Daimler eines 57jährigen Rohres. Beide Fzge waren mit jeweils zwei Personen besetzt, die alle leicht verletzt wurden und in Krankenhäuser nach Regensburg und Kelheim verbracht wurden. An den Fzgen entstand ein geschätzter Schaden von ca. 10.000 Euro. Die Feuerwehren von Rohr und Helchenbach waren vor Ort im Einsatz.

Karl Kneitinger
Polizeioberkommissar