Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Tödlicher Verkehrsunfall in Abensberg – Ermittler rekonstruieren Unfallhergang

ABENSBERG, LKR. KELHEIM. Am heutigen Freitag, 20.09.2019, fand im Zusammenhang mit dem tödlichen Verkehrsunfall auf der Kreisstraße zwischen Abensberg und Arnhofen eine Rekonstruktion des Unfallgeschehens statt.
Gegen 16.00 Uhr sperrte die Abensberger Feuerwehr die Regensburger Straße bis kurz vor 18.00 Uhr, um so den möglichen Ablauf des tragischen Unfalls vom 03.09.2019 besser rekonstruieren zu können. Die Ermittler, sowie der von der Staatsanwaltschaft Regensburg beauftragte Unfallsachverständige erhoffen sich dadurch weitere Erkenntnisse zum Unfallhergang. Unterstützung bekamen die Beamten der Ermittlungsgruppe von den Kollegen des Polizeipräsidiums Oberbayern – Nord, die mittels einer Drohne Luftbilder und Videos von der Unfallstrecke fertigten und die Rekonstruktion des Unfallgeschehens dokumentierten. Zu nennenswerten Verkehrsstörungen ist es während der knapp zweistündigen Straßensperre nicht gekommen. Der Leiter der Ermittlungsgruppe, Polizeioberrat Marchner, bedankt sich bei den Verkehrsteilnehmern für das entgegengebrachte Verständnis.
Die Unfallstelle bei Arnhofen (Foto: Polizeidirektion Oberbayern Nord)Die Unfallstelle bei Arnhofen (Foto: Polizeidirektion Oberbayern Nord)
Die Polizei Kelheim bittet nach wie vor um sachdienliche Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 09441/5042-0.
Medienkontakt: Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko, KHK
Die Polizei mit den Rettungskräften bei der Rekonstruktion des Unfallgeschehens (Foto: Polizeidirektion Oberbayern Nord)Die Polizei mit den Rettungskräften bei der Rekonstruktion des Unfallgeschehens (Foto: Polizeidirektion Oberbayern Nord)
Polizeiinspektion Kelheim

Verkehrsunfall mit Personenschaden:

KELHEIM: 3 Personen bei Abbiegeunfall verletzt
Am Freitag den 20.09.2019 gegen 20:50 Uhr befuhr ein 28jähriger Kelheimer mit seinem Pkw die Osttangente von der Innenstadt her kommend und beabsichtigte an der sogenannten „Biller-Kreuzung“ nach links in die Kelheimwinzerstraße abzubiegen.
Zum selben Zeitpunkt befuhr ein 57jähriger Mann aus Passau mit seinem Pkw vom Einkaufszentrum kommend in Richtung der Osttangente.
Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der Kelheimer wurde schwer, der Passauer Fahrzeugführer leicht verletzt. Beide wurden mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Beifahrerin des Passauers wurde ebenfalls glücklicherweise nur leicht verletzt. Eine weitere Mitfahrerin blieb unverletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 31.000 Euro.
Da der Unfallhergang bis dato nicht abschließend geklärt ist, sucht die PI Kelheim in diesem Zusammenhang nach möglichen Zeugen:
Wer hat den Unfallhergang beobachtet? Zeugen mögen sich mit der PI Kelheim, Tel: 09441/5042-0, in Verbindung setzen.
Verkehrsunfälle mit Sachschaden:

BAD ABBACH (LKRs Kelheim): Zusammenstoß beim Abbiegevorgang
Am Freitag den 20.09.2019 gegen 14.45 Uhr befuhr eine 49jährige Frau aus Bad Abbach mit ihrem Pkw die vorfahrtsberechtigte Regensburger Straße stadteinwärts, nachdem sie kurz zuvor die B16 aus Regensburg kommend verlassen hatte.
Zum selben Zeitpunkt verließ eine 51jährige Frau aus Bad Abbach mit ihrem Pkw die B16 aus Fahrtrichtung Kelheim und beabsichtigte, in die Regensburger Straße einzubiegen.
Hierbei übersah sie den vorfahrtsberechtigten Pkw der 49jährigen Bad Abbacherin.
Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 12.000 Euro.
Die Feuerwehr Bad Abbach sicherte die Unfallstelle ab und übernahm die Fahrbahnreinigung.
NEUSTADT a.d. DONAU (LKRs Kelheim): Zusammenstoß im Kreuzungsbereich
Am Freitag den 20.09.2019 gegen 07:50 Uhr befuhr eine 22jährige Frau aus Neustadt a.d. Donau mit ihrem Pkw die Pfarrpfründestraße und fuhr im weiteren Verlauf aus Unachtsamkeit zu weit in den Kreuzungsbereich zur Regensburger Straße ein.
Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit einem von links kommenden, vorfahrtsberichtigten Pkw, welcher von einer 58jährigen Dame aus Neustadt a.d. Donau gesteuert wurde.
Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 3.000 Euro.
TEUGN (LKRs Kelheim): Kurve geschnitten, Unfall verursacht
Am Freitag den 20.09.2019 gegen 08:20 Uhr befuhr ein 71jähriger Mann aus Teugn mit seinem Pkw die bevorrechtigte Hausener Straße und wollte links in die untergeordnete Straße einbiegen (abknickende Vorfahrtsstraße). Hierbei schnitt er beim Abbiegevorgang derart die Kurve, so dass es zum Zusammenstoß mit dem Pkw einer 34jährigen Dame aus Teugn kam, welche zum selben Zeitpunkt aus der untergeordneten Straße in die Hausener Straße einbiegen wollte und an der dortigen Eimmündung stand.
Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 8.000 Euro.
Erstellt von PHKin Spielmann


Polizeiinspektion Mainburg

MAINBURG. Warenbetrug
Ein 26 jähriger Mainburger kaufte am 11.08.19 auf der eBay Plattform ein Mischpult im Wert von 260 Euro. Bislang wurde das Mischpult nicht geliefert. Das Konto des Verkäufers wurde seitens eBay deaktiviert.
Am gleichen Tag kaufte er über eBay-Kleinanzeigen Nadeln für einen Plattenspieler in Höhe von 75 Euro. Auch diese Nadeln wurden bislang nicht geliefert. Er einigte sich mit dem Verkäufer, dass dieser das Geld zurück überweisen solle, doch diese Rücküberweisung führte er bis zum heutigen Tag auch nicht aus.

Schmidbauer Rudolf
Polizeihauptkommissar