Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Update 1 – Wohnhausbrand

SCHÖLLNACH, LKR. DEGGENDORF. Wie berichtet kam es heute früh zu einem Brand in einem Wohnhaus.
Gegen 10:30 Uhr konnte die Feuerwehr den Brand erfolgreich bekämpfen. Aktuell sind noch Nachlöscharbeiten an einzelnen Glutnestern im Gange. Bei dem Einsatz sind bislang keine Verletzten bekannt. Zum Zeitpunkt des Brandes befanden sich keine Bewohner im Haus.
Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 200.000 Euro.
Die Warnmeldungen können aufgehoben werden. Das Polizeipräsidium Niederbayern bedankt sich bei den Medien für die schnelle Umsetzung der Warnmeldungen.
In der Iggensbacher Straße kann es aufgrund des noch laufenden Feuerwehreinsatzes weiterhin zu Verkehrsbehinderungen kommen.
Angaben zu einer Brandursache können bislang nicht gemacht werden.
Beim Vorliegen weiterer Erkenntnisse wird nachberichtet.
Pol.-Präs. Ndby., Pressesprecher, Stefan Gaisbauer, PK

66 neue Mitarbeiter für die Niederbayerische Polizei
Die neuen Mitarbeiter im Bereich des Polizeipräsidiums Niederbayern (Foto: Polizeipräsidium Niederbayern)Die neuen Mitarbeiter im Bereich des Polizeipräsidiums Niederbayern (Foto: Polizeipräsidium Niederbayern)
NIEDERBAYERN, STRAUBING. Insgesamt 66 neue Mitarbeiter-/innen konnte Polizeivizepräsident Manfred Jahn gestern (11.09.19) im Rahmen einer zentralen Veranstaltung im Polizeipräsidium Niederbayern begrüßen.
Seit 01. September verstärken 66 neue Mitarbeiter-/innen aus dem Beamten- und Tarifbereich verschiedene niederbayerische Dienststellen. Im Rahmen einer zentralen Veranstaltung begrüßte Polizeivizepräsident Manfred Jahn, zusammen mit den Vertretern der Sachgebiete sowie der Personalvertretung des Polizeipräsidiums, die 54 neuen Polizeibeamten-/innen und 12 Neuzugänge im Tarifbereich. Die neuen Polizeibeamten-/innen absolvierten erfolgreich ihre Polizeiausbildung bei der Bayerischen Bereitschaftspolizei oder wurden auf eigenen Wunsch von einem anderen Präsidium in ihre Heimat versetzt.
Neben verschiedenen Informationen über ihr neues Einsatzgebiet wurde eine Begrüßungsmappe mit grundlegenden Informationen zum Polizeipräsidium Niederbayern ausgehändigt. Mittlerweile traditionell wurden an die beiden jüngsten Neuzugänge, stellvertretend für alle neuen Mitarbeiter-/innen, kleine Willkommensgeschenke ausgehändigt. Dabei handelt es sich um die 20-Jährige Polizeimeisterin Merovci Fatime (PI Landshut) sowie den gleichaltrigen Polizeimeister Aschenbrenner Maximilian (PI Straubing).
Polizeivizepräsident Jahn wünschte abschließend den neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine allzeit gute und gesunde Dienstverrichtung sowie ein glückliches Händchen in ihren neuen Funktionen.
Pol.-Präs. Ndby., Pressesprecher, Stefan Gaisbauer, PK


Polizeiinspektion Kelheim

Ladendieb ertappt
NEUSTADT/DONAU (LKRS. KELHEIM). Am Mittwochnachmittag konnte ein Ladendetektiv gegen 17:00 Uhr beobachten, wie ein 52-jähriger Mann verschiedene Lebensmittel in seinen Rucksack steckte. Als er den Kassenbereich passierte, ohne die Waren zu bezahlen, wurde er angehalten und die Polizei hinzugezogen.
Bei der Anzeigenaufnahme wurde ein Klappmesser in der Hosentasche des 52-jährigen ungarischen Staatsbürgers festgestellt. Somit ergibt sich eine Strafbarkeit wegen Diebstahls mit Waffen, was mit Freiheitstrafe ab 6 Monaten bedroht ist. Da der Mann keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, wurde er vorläufig festgenommen.
Unfall zwischen Pkw und Fahrrad
SAAL/DONAU (LKRS. KELHEIM). Am Mittwoch ereignete sich gegen 14:15 Uhr ein Verkehrsunfall in der Haunersdorfer Straße in Saal a.d. Donau zwischen einem Pkw und einem Fahrrad.
Eine 62-jährige VW-Fahrerin aus Kelheim befuhr die Haunersdorfer Straße in Richtung Ortsmitte und übersah im Kreuzungsbereich mit der Abensberger Straße eine bevorrechtigte Radfahrerin. Die 75-jährige Radfahrerin aus dem Landkreis Kelheim stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu.
Sachbeschädigung - Zeugen gesucht
KELHEIM. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden die Eingangstüren der öffentlichen WC-Anlage am Aumühle-Parkplatz eingetreten und herausgerissen. Außerdem wurden diverse Inneneinrichtungsgegenstände beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von fast 1.000 €.
Die Polizei bittet um Hinweise unter 09441/5042-0.

Erstellt von POK Bohms


Polizeiinspektion Mainburg

Unfallflucht
MAINBURG. Lkw streift Baustellenampel
Am Mittwoch, 11.09.2019 zwischen 11.00 Uhr und 11.30 Uhr streifte in Unterempfenbach ein Lkw in der Wolnzacher Straße beim Vorbeifahren die Ampel an der dortigen Baustelle. Dabei wurde auch die Hauswand des Anliegers beschädigt, Gesamtschaden ca. 2.300 €. Der unbekannte Lkw-Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Auffahrunfall
SIEGENBURG. BAB nach Auffahrunfall komplett gesperrt
Eine 55-jährige BMW-Fahrerin aus Neustadt fuhr am Mittwoch, 11.09.2019 gegen 10.00 Uhr auf der A 93 in Fahrtrichtung Regensburg Höhe Siegenburg aus nicht bekannten Gründen auf der linken Fahrspur auf einen vorausfahrenden polnischen Lkw, der von einem 49-jährigen polnischen Kraftfahrer gesteuert wurde, auf. Dabei wurde der Lkw auf den rechten Fahrstreifen geschoben, wo er gegen einen Pkw Toyota einer 29-jährigen aus dem Landkreis Pfaffenhofen prallte. Die Unfallverursacherin kam an der Mittelleitplanke zum Stehen. Sie wurde mittelschwer verletzt und vom BRK ins Krankenhaus nach Regensburg gebracht. Die anderen beiden Fahrer blieben unverletzt. An den Fahrzeugen und der Mittelleitplanke entstand Gesamtschaden in Höhe von ca. 16.500  €.
Durch den Verkehrsunfall war die Autobahn für ca. eineinhalb Stunden komplett gesperrt. Die Feuerwehren aus Abensberg und Offenstetten kümmerten sich mit der Autobahnmeisterei um die Absicherung der Unfallstelle und die Fahrbahnreinigung. Während der Komplettsperre wurde der Verkehr über den angrenzenden Parkplatz Großmuß umgeleitet.
Johann Stanglmair
Erster Polizeihauptkommissar
Leiter Polizeiinspektion Mainburg